Ton Zehn

LA HUN [la hun]

Ton Zehn
LA HUN, die große Eins. Klang der Manifestation und der Verwirklichung. Jetzt ist da, was entstand vor langer Zeit. Sprich laut LA HUN und die Ebenen sind eins. Oben wie unten deckungsgleich. Das doppelte Pentagramm ist ausgerichtet. Höheres und Mittleres und Niederes Selbst sind ausgerichtet nach größtem Willen. Der Klang dringt herab. Keine Wände mehr da, keine Schranken der Schleier. Die Manifestation erscheint vor deinen Augen. Hörst du den Klang der Verwirklichung?
In deinem Herzen kennst du den Ton, wenn etwas so ist, wie es wirklich sein soll. Jedes Ergebnis ist gewollt, jedes und alles, nichts ist endgültig, alles ist Weg, alles Lektion, alles ist Wille des Einen. Öffne das Portal, des doppelten Pentagramms. Eines kleiner, eines größer, verdreht zum starren 10-Zack Stern. Fass es nicht an, lass es erscheinen, es kommt von allein. Der Anfang wurde gemacht, jetzt ist das Erscheinen angebracht. Von alleine geschieht’s, ob du was tust oder nicht, je weniger, desto klarer ist das Erscheinen. Durch alle Ebenen zieht es sich durch. Stufe um Stufe des Herabsteigens, Energien senken sich, verdichten sich und werden das was ist. Leuchtendes erklingen des Schöpfers durch dich. Es sprach so ward’s.
Quelle: www.tzolkin.ch

HEUTE pulsiert die Energie des
Der Planetare Ton ZEHN mit der Pulsarzahl 34

Die Welle erreicht mit der planetaren ZEHN ihren Manifestationspunkt. Was immer als Quellimpuls bei der EINS gestartet wurde, ist hier am Ziel. Daraus folgt, daß das Solare Siegel auf der ZEHN einen besonderen Hinweis auf das Ziel des Wellenthemas gibt. Es ist gerade die Zahl Zehn, die in spiritueller Sicht besondere Beachtung erfährt und ihre Gewichtigkeit auch in der Plus 1 Logik hat: ZEHN ist NEUN + EINS . Mit der Zündung über die NEUN wird das Ergebnis in der ZEHN erreicht. In der archetypischen Symbolform der ZEHN kommt die doppelte FÜNF in Erscheinung. ZEHN spiegelt die FÜNF .
In der Wertzahl 34 wird auch die Vitalität gekennzeichnet. Die 34 Wirbelknochen der Wirbelsäule sind selbstverständlich ein Hinweis auf die Bedeutung der 34 für das Leben. Die solare Energie ordnet sich über die 34 in der planetaren Lebensordnung. Der Planetare Ton ZEHN pulsiert ein Energiefeld, mit dem eine Verwirklichung erreicht ist: ein Ergebnis.
Weil auf der planetaren Bühne alles ins Sichtbare projiziert wird, ist auch das Ergebnis dargestellt, das gilt in jeder Welle auf der zehnten Stufe. Das gilt besonders auch für den zehnten Mond (4.April bis 1. Mai) in jedem Jahreszyklus. Im Planetaren Mond zeigt sich das Ergebnis des Jahres.
Die Kalendertage mit Ton ZEHN sind immer von dichter Aussagekraft: das gilt sowohl für karmische Prozesse, wie sie in einer Welle laufen; das gilt aber auch für die geistig spirituelle Entwicklung. Mit diesem Energiefeld stehen sehr stark die dritt-dimensionalen Bereiche in Bezug, die auch eine bedeutende .erdige. Gewichtigkeit haben; sie weisen deutlich auf das Spiegelbild, das in der ZEHN sich zeigt, auf die Welt der Phänomene.
Die Tage mit Ton ZEHN sind auch insofern interessant, weil darin die planetare Bindung gezeigt wird, die sowohl in der karmischen Sippenbindung erscheint, wie aber auch als Bindung an die Materie.
www.maya.at

Planetarer Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)

Die Kräfte des Pulsationsfeldes des Planetaren Tones ZEHN zielen in Richtung Verwirklichung. Wer sich diese Plattform für sein Lebensspiel ausgesucht hat, der wollte diese planetare Welt ergebnisbezogen kennenlernen. Die Manifestation seines eigenen Wesens will zunehmend erreicht werden, Voraussetzung dabei ist die auf das Lebensalter bezogene Reifung in Richtung Bewusst-Werdung: seine planetare Rolle immer klarer zu erkennenund sich dahingehend zu verwirklichen. Menschen, die vom Grundmuster des Tones ZEHN mit der tragenden Zahl 34 begleitet werden, haben eine besondere Blickrichtung: Erfolgsergebnis! Eine bejahende Akzeptanz seiner Körperlichkeit und der materiellen Welt an sich in all ihren Formen spiegelt den Reifegrad des bezogenen Wesens.

In der Schattenwirkung ein Ergebnis, stammend aus demoperierenden Ego – tendieren die Erscheinungsformen von Menschen, die im Planetaren Ton ZEHN
ihre Grundorientierung gewählt haben, dazu, dass stark materialistische Tendenzen in Erscheinung treten können. Einerseits kann sich zu starke Fixierung auf Erfolg zeigen, andererseits exzessiveAusnutzung der Materie selbst und ihrer Schätze. Nicht loslassen wollen,andere nicht teilnehmen lassen wollen, Gier und Geiz stehen drohend im Fenster des Lebens-All-Tages. Ein Kontrollblick, ob der körperbezogene Aspekt nicht zu stark priorisiert ist, ist ebenfalls empfehlenswert.
www.maya.at

PLANETAREN Tones
der Manifestation

Ich pulsiere als Schöpferenergie des PlanetarenTones der Manifestation
Ich pulsiere die Verankerung des Kausalkörpers
Ich pulsiere die Verwirklichung des Ursprungs der Individualität
Ich pulsiere die wahre Identität in dieser Welt und allüberall
Ich schaffe die Verankerung des Essentiellen Selbstes
Ich schaffe die Vollendung der ZEHN
Ich schaffe die Wirklichkeit der ätherischen Blaupause
Ich schaffe das Bewußt-Sein des LICHTKÖRPERS
Ich BIN die Verwirklichung der sich manifestierenden Absicht
Ich BIN die resonatorische Vereinigung mit dem Ursprung
Ich BIN das Tor zur Verwirklichung des Großen Mysteriums
Ich BIN der Hauptschlüssel zur wahren Identität
Ich strahle zusammen mit dem Rhythmischen Ton der Gleichheit
Ich strahle zusammen mit dem Lunaren Ton der Herausforderung
Ich strahle zusammen mit dem Oberton Ton der Strahlung
Ich strahle die sich erneuernde Ausweitung des SEINS
Ich nehme teil an der Manifestation des erst-dimensionalen Lunaren Lebens-Pulsars
Ich nehme teil an der Manifestation des ZEIT/LEBEN Oberton-Pulsars
Ich bringe den Göttlichen Plan in die Wirklichkeit
Ich BIN die Planetare Manifestation der Quelle.
Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Planetaren Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Planetaren Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt mein ursprünglich gedachtes SEIN
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at



   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen