KIN 238, der Weiße Selbstbestehende Spiegel

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - So. 6.5.2012
Heute haben wir die Möglichkeit mit unseren Spiegelbild zu spielen. - Alles, was wir im Außen erkennen bzw. alles, was heute auf uns zukommt, hat einzig und alleine nur etwas mit unserem eigenen Sein zu tun. Also nützen wir diese Chance und erkennen wir darin völlig neutral und wertfrei unseren Stand der Entwicklung. Das beinhaltet aber auch so ehrlich und fair zu sein, endlich damit aufzuhören die Fehler immer nur im Außen zu suchen (wir alle kennen die Schuldzuweisungen an die -berühmten!- „anderen“!). Kümmern wir uns endlich um uns selbst, und verändern wir erst einmal unser eigenes Leben, bevor wir das Leben von anderen verändern wollen! Verlangen wir nicht die Veränderung immer nur von unserer Umwelt, verändern wir zuerst einmal etwas bei uns, und in unserem Leben!
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html



KIN 238 - weißer Spiegel - Ton 4 - Welle 19 - gold - emotionale Ebene - Kehlkopfchakra - 12. ray - gold



KIN 238
ETZNAB 4 - Weisser SELBST-EXISTIERENDER Spiegel 4 - Sonntag, 06. Mai 2012


Die vierte Position in einer Welle zeigt uns an, mit welcher Qualität wir die Souveränität
erlangen, die uns der Selbst-Existierende Ton 4 andeutet. In diesem Fall heißt es, mutig in
den Spiegel schauen, damit wir erkennen, was es noch zu tun gibt. Können wir mit lieben-
dem Herzen in unser eigenes Antlitz schauen, dann sind wir auf dem besten Wege, auch
andere Antlitze mit offenem Herzen anzunehmen. Es liegt an unserer individuellen Wach-
samkeit und Wahrheitsliebe, in welcher Dynamik sich der heutige Spiegeltag präsentier-
en wird. Den Spiegel mit dem liebenden Herzen verstehen, lässt Barrieren erst gar nicht
in Erscheinung treten.
http://www.xavier.de



KIN 18/4 Mondzeit 1/25
Am heutigen Tag formt KIN 238, ETZNAB 4, weißer formgebender Spiegel unser Bewusstsein für den Weg des Adlers in uns durch ein Begreifen im wahrsten Sinne. Da sich in den Feldern von ETZNAB 4 Klarheit und Unterscheidungskraft breit machen, lichten sich auch die Schleier im Kopf, somit in unserem Denken. Wir erkennen, dass jeder unserer Gedanken seine Spur bereits hinterlassen hat und wir schon immer die Konsequenz zu tragen hatten. So wird auch klar, dass wir immer die Verantwortung für bestehende Systeme zu tragen haben, da wir sie in unser Leben gebeten haben. Dies ist aber gleichzeitig die Chance, im Kontext unserer Transformation, eine neue Realität zu gebären. Wenn wir den Weg durch die Form erkennen, können wir jederzeit und beliebig gestalten. Diesmal neu synchronisiert mit dem Leben selbst.
„Meine Projektionen bedingen eine Form. So hinterlasse ich meine Spuren. Ordnung wird konkret.“
http://www.inlakech.at/wp-content/uploads/2010/12/SOL-50_MEN1.pdf


Guten Morgen,
heute am 4. Tag der Welle unterstützen uns die Energien des weißen Spiegels, damit wir unser erstes Konzept für diese 13 Tage formen können.
Die ersten 3 Tage haben wir 1. die Themen angezogen, 2. alle Möglichkeiten betrachtet, 3. unsere Aufmerksamkeit in die Richtung gelenkt, die für uns interessant ist und heute sehen wir in die Spiegel und legen fest, was wir in den nächsten 9 Tagen in die Realität bringen wollen.
Die Spiegel sind unsere Mitmenschen und unsere Umwelt, was sehen wir dort, was gefällt uns so gut, dass wir es öfter sehen wollen und was gefällt uns noch nicht so gut und wie wollen wir es stattdessen haben?
Spiegeltage sind manchmal anstrengende Tage, da sie schonungslos die Wahrheit bringen, ob wir es wollen oder nicht :-). Also seid aufmerksam heute und schaut, was Euch die Spiegel so zeigen.
Namaste
Mayainteressierte




KIN 238: Öffne Dich heute am Tag von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, der Kraft der Selbsterkenntnis 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von magischen Momenten auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 getragen von revolutionären Ideen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert Lektionen der Disharmonie besser zu verstehen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 aufgepasst: hinter zu starker Ich-Bezogenheit kann sich heute eine überraschende Erkenntnis offenbaren!
Am vierten Tag der aktuellen Welle bietet sich ein guter Moment, um die Machbarkeit Deiner Entscheidungen zu erkennen und die Angebote anzunehmen, die greifbar vorhanden sind. http://www.howtoplaymaya.com/





KIN 238 - Weißer Selbstbestehender Spiegel

Heute treffe ich auf die Folgen meiner Taten und überlege mir, wer ich eigentlich bin, wenn ich überall meine Spuren entdecke. Heute bemerke ich nicht nur meine Fehler und Mängel, sondern auch meine Vorteile. Heute entdecke ich die ganze Wahrheit über mich selbst. Wer mir am meisten auf die Nerven geht, der ist in Wirklichkeit mein Freund.
http://www.maya.net.pl


Das heutige Kin ist "Weißer Selbstbestehender Spiegel" (Nummer 238)
Spiegelungen: Alles, was mir im Leben begegnet ist eine Spiegelung meiner selbst. Wenn mir beispielsweise immer wieder Gewalt begegnet, so ist das die Spiegelung auf meine eigene unverarbeitete Gewalt. Unverarbeitet heißt in dem Fall abgespalten, verdrängt, nicht zugelassen als Teil meiner selbst. Schaue daher heute besonders aufmerksam ins Leben und auf die Menschen. Was begegnet Dir immer und immer wieder? Löse es heute in DIR SELBST. Was Dich am meisten 'antickt' ist Dein größtes Lernfeld - egal ob Menschen, Situationen, Du selbst...
http://liesenfeld.de/heute.php




ETZNAB, der Weiße Selbstbestehende Spiegel

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 18
Aussprache: [ ets’na:b ]
Energie: Kraft der Selbsterkenntnis
Aspekt: reflektieren
Persönlichkeit: geschickt – gesellig – kompromittierend
Traumsymbole: Spiegel, Schwert, Messer, Feuerstein
Himmelsrichtung: Norden
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Luft
Bewusstsein: universell
Eigenschaften: Schwert der Wahrheit, dem Schatten in die Augen sehen, Zeitlosigkeit, Heilung, Klarheit, Unterscheidungsfähigkeit
Problematik: Überkritische Einstellung sich selbst und anderen gegenüber, Projektion, Unerledigte Angelegenheiten, Selbstzweifel, Getrenntseins vom GEIST, Wahrnehmungslücken
Lösung: Arbeite mit anderen zusammen, Teile, ohne etwas zu erwarten, Betrachte die Spiegel, die andere Menschen und Lebenssituationen für Dich darstellen, als Geschenke, Erkenne, wie Du selbst die Täuschungen in Deinem Leben aufrecht erhältst
Planet: Neptun
Zeichenbedeutung: Betrachtet man eine Maya-Pyramide von oben, dann gibt es dort einen Schlussstein, der das Zentrum anzeigt, an dem alle vier Himmelsrichtungen zusammenlaufen. Durch diesen Mittelpunkt kann nur das gehen, was die Prüfung der Wahrheit bestanden hat. Alles andere muss zuerst geopfert werden.http://www.howtoplaymaya.com/


kin

CAN-ETZNAB
KIN 238

19. Welle - Blauer Adler - MEN
5. Zeittempel - Grün des Herzens
3. Genesis - Roter Mond - MULUC

Ich bin das Kin 238: weißer Vier-Spiegel.

Ich bin jetzt dankbare/r EmpfängerIn des vierten Tones der Quelle.
Ich richte mich jetzt nach den vier kosmischen Himmelsrichtungen aus.
So erhält alles seine Form.
Ich bin das im Jetzt verankerte Fundament.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn des Messerscharfen Blickes durch alle Spiegel hindurch.
Durch mein Auge blinzelt die Ewigkeit.
Kannst du meinem Blicke standhalten?
Dich klar erkennend?

Om Namah Shivay
http://www.tzolkin.ch


KIN 238 - Weißer Selbstbestehender Spiegel
In allem und jedem spiegelt sich mein Sein; gleichzeitig hinterlasse ich all überall mein Abbild.
In den Reflexionen erkenne ich meine Form.
~  Spiegelungen führen zur Klarheit; Ordnung bekommt seine Machbarkeit!  ~
KIN 238 - WEISSER SELBSTBESTEHENDER SPIEGEL
Ich definiere um zu reflektieren
Ordnung messend
Ich präge das Grundmuster der Endlosigkeit
Mit dem Selbst-bestehenden Ton der Form
Ich bin geführt durch die Kraft der Zeitlosigkeit
KIN 238, der Weiße Selbstbestehende Spiegel,
ist die Position VIER in der Adler-Welle. ETZNAB, der Weiße Spiegel, ist dafür das energetische Rahmenfeld. Über die VIER bezieht das formbestimmende Element, die Partitur einer Welle, Position. Die Endlosigkeit (Ewigkeit) ist die Essenz von ETZNAB. Alles Schöpferische IST und hat kein Ende. In der ganzen Schöpfung hat es seine Spiegelung. Die operative Bühne der Welt der Illusionen ist die Gärungszone, die zur Verfügung steht, um höhere – ewige – Schöpferebenen zu entdecken.
Als Wesen göttlicher Bestimmung kommst Du an einen Punkt zu fragen: Wer bin ich eigentlich? All überall spiegelt sich Dein Sein; Du hinterläßt überall Dein Abbild. Darin erkennst Du Dich und kannst Dich selbst formen. Was Dich am meisten stört, ist Dein größter Lehrmeister. ETZNAB führt das Schwert der Wahrheit und Reinigung. Aber auch Deine Schätze, die aus Deinem Herzen, aus der Liebe stammen, zeigen sich Dir in ihrer Größe und Erhabenheit. Du hast Dir durch Deine Inkarnation ein Tor eröffnet, um Deine Wahrheit glasklar zu sehen.
Das fünfte Zeitschloß - das Grüne Zeitschloß
Das fünfte Zeitschloß, das die Farbpalette um eine neue Farbfrequenz, nämlich um die grüne Qualität erweitert, faßt die letzten vier Wellen-Perioden mit der Kin-Zahl von 209 bis 260 zusammen und drückt das Programm des Gelben Menschen über die Rote Mondwelle, die Weiße Wind-Welle, die Blaue Adler-Welle und die Gelbe Stern-Welle aus. Das Grüne Zeitschloß der Verzauberung ist jenes des Gelben Menschen, der synchronisiert. Das bedeutet, daß der letzte Abschnitt des Tzolk’in, das fünfte Zeitschloß, in Richtung Synchronisation läuft. Die erblühte planetare Bio-Sphäre wird an die Galaktische Fülle angedockt.
Über die Synchronität einer dritt-dimensionalen Ausformung, die an einen viert-dimensionalen Kosmischen Plan angedockt ist, kann eine vollkommene Kommunikation über Telepathie aktiviert werden. Eine durch die Zeit geformte Manifestation von Wesenheiten, von ihren ursprünglichen Blaupausen-Spektren konzipiert, fließt in die Synchronität mit allem, was ist und somit in eine vollkommene Kommunikation mit der ursprünglichen Quelle in ihrer Vielfalt. Damit steht den, aus diesem Zeitprogramm entstandenen Wesen nichts mehr im Wege, ihre Verbindung mit der Quelle bewußt wahrzunehmen und im Sinne der Kosmischen Ordnung telepathisch zu kommunizieren. Der Schluß-Stein der ZEIT wird gesetzt.

KIN-Tone
KIN-Icon
Weißer eigenständiger Spiegel

ETZNAB, der Weiße Spiegel

[etznaab]
reflektieren, Endlosigkeit, Ordnung
Richtung:   Norden
Element:    Luft
Chakra:      Solar Plexus

Als ETZNAB-Geborene/r bist Du  von Natur aus ein gegenwartsbezogener Mensch. Sofort nimmst  Du die Stimmung Deiner Umgebung auf und spiegelst diese wieder. Mit ehrlicher Offenheit servierst Du direkt und unmittelbar Deine Sicht. Dabei ist Dir das Ergebnis Deiner Rückmeldung egal.  Deine Aufgabe besteht darin, der offene Spiegel zu bleiben und über die Rückmeldungen Deiner Umwelt Dein Bewußtsein zu erweitern. Diese kommen oft auf ebenso direkte Weise zu Dir zurück. Wenn Du es zuläßt könnte, Deine Grenzen zu erweitern, wirst Du mit Höchstgeschwindigkeit vorankommen. Du wirst die überwältigende Vielfalt an Spiegelungen der Existenz erkennen können. So wie der Spiegel Dein Gesicht, spiegelt die linke Hand die rechte wieder, das Große spiegelt das Kleine und das Ferne spiegelt sich im Nahen. Wenn Du genau hinsiehst, wirst Du merken, daß sich alles in allem wiederspiegelt und Du letzten Endes nur Dich selbst siehst. Das vielfältige Universum wird zum Spiegel Deiner Göttlichkeit. Die einzige Grenze bist Du  selbst bzw. Deine Wahrnehmung. Und damit hast Du  zur Endlosigkeit und zur höchsten Ordnung des Spiegels gefunden.

Schattenmuster

Du läufst Gefahr, Dich in immer gleichen Routinen festzufahren. Dies liefert Dir ein erdrückendes Gefühl, einer scheinbar unveränderlichen Welt ausgeliefert zu sein. Der Schlüssel aus diesem Gefängnis ist, daß Du diese gewünschten Veränderungen erst an und in Dir selbst vornehmen mußt. Oft reicht es schon, die Dinge mit den Augen anderer zu sehen.

Zu den ETZNAB -Energien haben auch alle Zugang, die BEN, LAMAT und AKBAL ausgesucht haben.

CAN, Eigenständiger Ton 4

Form, definieren, messen

CAN, der Eigenständige Ton 4, verleiht Dir eine hervorragende Vorstellungskraft. Alles wird erstmalig im Geiste geboren und erhält im Geiste seine Form. Und darin liegt Deine Fähigkeit: Du kannst Dinge, Vorgänge und Projekte in die richtige Form bringen bzw. in die richtige Bahn lenken. Du hast ein Gefühl für das richtige Maß, weil  Du einen Bezug zu verschiedensten Dimensionen der Form hast und herstellen kannst. So kannst  Du  wichtige Orientierung zur tatsächlichen Umsetzung geben. Du bist geistig sehr rege und es macht  Dir Spaß, Parallelen zwischen unterschiedlichsten Welten zu ziehen. Dies macht Dich reich an guten Ideen und kreativ.

Schattenmuster

Im negativen Sinne könnte man bei Dir festgefahrene Vorstellungen vorfinden, wie alles zu sein hat. Du bist  dann nicht gerade das, was man einen angenehmen Zeitgenossen nennt, weil Du stur in Position verharrst. An diesen  Deinen Wertvorstellungen wird alles gemessen und abgeurteilt. Außerdem solltest Du darauf achten, daß mit der geborenen Idee noch keine konkrete Umsetzung erfolgt ist. Du kannst vor lauter Ideen an der Realisierung scheitern.
 
Copyright © 2013 Lichtspur. Alle Rechte vorbehalten.

Zeitqualität des 6.5.2012


Tagessiegel



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 238 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
4 Formgebung

Kraft: Machbarkeit
Aktion: Ordnung und Bestimmung
Meditation: Welche praktische Form kann mein Ziel annehmen?

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Gelber Stern (LAMAT)

Kraft: Schönheit
Licht: Harmonie, Stimmigkeit, Kunst, Freude
Schatten: Disharmonie, Streit, Dilettantismus, Stumpfheit

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Blaue Nacht (AKBAL)
Kraft: Idee
Licht: Intuition, Spontanität, Fülle
Schatten: innere Abgründe, Starrheit, Angst vor Veränderung, Mangel

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Roter Drache (IMIX)
Kraft: Beginn
Licht: Göttliche Quelle, Urvertrauen, Geburt, Seelennahrung
Schatten: Existenzangst, sich abgeschnitten fühlen, Misstrauen, emotionales Ungleichgewicht

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Blauer Adler (MEN)
Kraft: Vision
Licht: Träume, Idealismus, kollektives Wissen, Engagement, Selbstbewusstsein
Schatten: Hoffnungslosigkeit, Ziellosigkeit, Illusionen, Überheblichkeit, Fanatismus

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.


http://www.pangoria.de/


Weißer Spiegel




ETZNAB [etz’naab]



Ordnung – Klarheit – Schwert der Wahrheit



Ich bin ETZNAB, weißer Spiegel.

Da du nun den Lebensbaum erklimmst, betrittst du den ewigen Raum, der kein Raum mehr ist, nur das ewig währende Jetzt. Doch bevor du den Spiegel durchschreitest, hast du dich mir zu stellen. Ich halte dir das Schwert der Wahrheit hin. Ergreife es und benutze es, deine der Ewigkeit nicht beständigen Anteile zu entledigen. Schau hinaus in deine Welt und erkenne die dir begegnenden Spiegel. Die Zeit des Opfers ist gekommen. Lege es auf den Altar der Wahrheit.

Bist du bereit, dich selbst, deine Vorstellungen von dir zu opfern? Das frag ich dich, wenn du auf der Spitze der Pyramide stehst und in die Ewigkeit hinausblickst. Was du auch erkennen magst, es ist nichts als du selbst. Schonungslose Klarheit verschaff ich dir. Umdrehen nutzt dir nichts, an mir musst du vorbei, durch mich hindurchschreiten musst du, willst das Licht der Ewigkeit aufnehmen. Dem Wissen der Ewigkeit vermagst du nur rein standzuhalten. Reinen Herzens ist dir die Linse geöffnet aus dem Verhängnis deiner Zeit herauszutreten.

Inmitten eines Spiegelkabinetts stehst du in der Ruhe deines Herzens. Ertrage die Schwerthiebe, im Gewahrsein deiner ewig währenden Konstanz. Verdreht und paradox werfe ich dein Wirken auf dich zurück, bis dass du erkennen magst deine Wahrheit. Von Zeit zu Zeit verfolge ich dich. Verstecken kannst dich nirgendwo vor meiner schneidenden Wahrheit deiner Selbst. Reflektiere und sei Reflektor. Schaue hin, drehe dich nicht weg, denn auch da stellt sich dir der Spiegel entgegen. Kein Entkommen und kein Entrinnen vor deiner eigenen Wahrheit ist dir mehr möglich, wenn du angeklopft an meiner Tür, die Ewigkeit du zu betreten wünschst.

Nimmst du an, was du dir zeigst, so ist dir die Beschleunigung deines Erkennens gewiss, das ist dir im Namen des Einen versprochen. Sei das gelebte „In lak’ech“ und so sei dir erspart viel Schmerz und Leid. Alles will dir den Ausgang zeigen, nehme jeden Hinweis dankbar an, beende das Leid und den Schmerz, in dem du erkennst und integrierst. Es sei dir vergeben jede Schuld, so schwer sie auch zu scheinen vermag. Verzeih dir selbst und ich öffne dir das Portal in die Ewigkeit.

Schonungslose Ehrlichkeit dir selbst gegenüber mache dir zu Nutze um auch anderen zu nutzen, welche gefangen in ihrem Saal der Spiegel. An den Wänden, am Boden und an der Decke, nur Spiegel, reflektierend durch alle Zeiten und Dimensionen. Nichts anderes wie du dich selbst erkennst. Würde und Größe. Schau hin! Erkenne dich Selbst! Das ist dein Schlüssel in die Ewigkeit! Dein Schlüssel zu ewigem Leben! Hinein ins ewige Licht bring ich dich zurück. Klarsicht nutzend durchschreite den einen winzigen Punkt der ewigwährende Zeitpunkt in jedem Jetzt. Jetzt ist die Ewigkeit und nicht erst morgen.
Quelle: www.tzolkin.ch



Maya - Symbol "Etznab"
(weisser Spiegel )
KIN 18
Etznab - Feuerstein - Unterscheidungskraft
( Kraft der Selbsterkenntnis )
Die beiden Seiten spiegeln sich ineinander, aber auch von oben nach unten. Dadurch kannst du nicht erkennen welches das Urbild ist; sie alle bedingen einander. Nur indem du alle Spiegelungen durchdringst, gelangst du zur Wahrheit
 
Als Talisman hilft es dir . . .
. . . Täuschungen im Leben zu erkennen.
. . . Wahrheiten anzunehmen, auch unbequeme.
. . . die andere Wirklichkeit zu sehen
Als Amulett schützt es dich vor . . .
. . . Ilusionen.

. . . sich von andern getrennt zu fühlen.
. . . Wert- und Vorurteilen.
www.beepworld.de/.../xxjonnyxx/maya-symbole.htm


HEUTE pulsiert die Energie von
ETZNAB
Der Weiße Spiegel
Ich BIN unmittelbar manifestiert durch ETZNAB - den Spiegel
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von ETZNAB
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Endlosigkeit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich nehme bewußt an das Element Luft
Ich BIN Eins mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL Familie
mit AKBAL - der Nacht
mit LAMAT - dem Stern
mit BEN - dem Himmelswanderer
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesem Planeten ERDE Ordnung zu bringen.
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von ETZNAB
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Endlosigkeit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich pulsiere mit dem Element Luft bewußt durch die Kraft des Geistes
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL - Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von AKBAL - der Nacht
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von LAMAT - dem Stern
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von BEN - dem Himmelswanderer
Ich bringe Klarheit zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von ETZNAB
Allem, was HEUTE durch die Kraft von ETZNAB in Ordnung gebracht werden soll
Ich manifestiere HEUTE als ETZNAB das Schwert der Wahrheit.
“Ich BIN als ETZNAB bewußt in Resonanz mit ETZNAB - dem Spiegel
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen ETZNAB in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von ETZNAB
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag des Weißen Spiegels
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones."
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at

Reflektieren,....
ETZNAB, der Weiße Spiegel
Dem abschließenden weißen Siegel kommt als Kontrollorgan eine besondere Gewichtigkeit zu. Über diese Spur wird schlußendlich alles “mikroskopisch” unter die Lupe genommen, wie weit es für Schöpferwesen akzeptabel ist. Niemand sollte verwundert werden, wenn an den Tagen von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, besonders penibel “kontrolliert” wird. Auch scheinbare Nebensächlichkeiten werden aufgeleuchtet und zur Korrektur eingefordert. Die ETZNAB-Tage zeigen vorteilhaft unverkennbar und klar Dissonanzen auf: Spiegel können eben nicht übersehen werden.
Wer gelernt hat und bereit ist, Spiegelbilder auch anzusehen, für denjenigen werden die Informationen, die von den Wirkmustern, die in ETZNAB¸ dem Weißen Spiegel, gebündelt erscheinen, uneingeschränkt Geschenke. Je klarer wir erkennen und je schneller wir darauf reagieren können, um so effizienter kommen wir in Harmonie zu allem, was Ist, und alle Störfelder können beseitigt werden. Die Tage mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind besondere Unterstützer, seine telepathischen Fähigkeiten zu erweitern.
Die Tage von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, können bewußt als Verstärker gelebt werden, wenn es darum geht, Klarheit zu bekommen. Dabei kann es sich um Grundsätzliches handeln, aber auch All-tägliches braucht oft Unterstützung, um in seiner Bedeutung erkannt zu werden. Dazu gibt es übrigens eine geistige Grundregel: alles, was leicht geht, wo keine nennenswerten Schwierigkeiten auftauchen, ist richtig, was mit Hindernissen läuft, sollte sehr genau unter die Lupe genommen werden.
www.maya.at

ETZNAB, die Spiegelprägung
Die Impulse von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind höchste Informationen für die sich entwickelnden souveränen menschlichen Schöpferwesen, hohe Klarheit zu bekommen. Diese unterstützenden Energiefelder, die für ETZNAB stehen, pulsieren Informationen, die dafür sorgen, dass nichts unerkannt bleibt, was es zu erkennen gibt. Daraus folgt logischerweise, dass die Intensität der Reflexionen von der Intelligenz des Betroffenen abhängt. Darum ist hier sehr viel Weisheit empfohlen und es gilt Fähigkeiten zu entwickeln, alle Ereignisse des Lebens zu hinterfragen.
Mit dem Potential von ETZNAB steht ein energetischer Spiegel zur Verfügung, seine Lernprozesse mächtig zu beschleunigen. Wer lernt, wie man planetare Informationen handhabt, für den läuft der Lebensprozess beschleunigt aus den karmischen Schmerzen. Menschen, die dieseSchwingung ausstrahlen sind auch für alle Bezogenen eine große Hilfe. Allerdings muss sich dies nicht immer besonders angenehm anfühlen.
Als Schattenmuster ist mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, nicht gut Kirschen essen. Sanftheit ist nicht unbedingt seine Spezialität. Wer sich beharrlich weigert zu sehen und die ihm reflektierten Informationen zu erkennen, der sollte nicht überrascht sein, wenn die Intensität des Lebens-All-Tages Größenordnungen bekommt, die „Mega “ sein können. Wer die Kantigkeit von ETZNAB ins Kalkül zieht, sollte nicht unbedingt auf große Rücksichtnahme setzen. Direkt, klar und unmissverständlich kommt Info um Info, solange, bis es begriffen ist. Auf dieser Bühne spielen auch die Inkarnationen mächtig mit, die mit LAMAT, dem Gelben Stern , mit BEN, dem Roten Himmelswanderer , und mit AKBAL, der Blauen Nacht , eingestiegen sind.
www.maya.at

Weißer Spiegel ETZNAAB:
Die Kraft der Selbsterkenntnis und der Reflektion
Sei ein Spiegel
Wähle einen neuen Weg und gehe erste Schritte, Gott der Struktur und Ordnung, schaue an und integriere
Ich lausche mit dem Herz und fühle mich verbunden
Ich habe dich - mich in der Unendlichkeit gefunden
Die Ferne erscheint als iIlusion erkannt
Ängste, Festhalten durch Gesang verbannt
Bin wieder da
Bin ganz klar
Mein lauschendes Herz ist bei dir
und gleichzeitig lauschend bei mir
Nichts geht verloren
wir sind auserkoren
zu sein zu sein - Auf Sein
ankommen - Hier Sein
Wärme durchstrahlt mich fühlt sich eins mit dir
und doch so sehr bei mir
Ich bin du mein Freund mein Geliebter mein Bruder
Ab heute übernehme ich wieder selbst das Ruder
doch ich bin so dankbar für die gemeinsame Reise
auf eine zärtliche ruhige sanfte Weise
Jede Verletzung war wie eine eigene Wunde
jedes unachtsame Wort aus meinem Munde
wie ein Schmerz an der eigenen Seele so tief
wie wunderbar das wenn immer ich dich rief
hast du meinen Ruf vernommen
bist zu mir gekommen
Irgendwann mein Freund laß ich dich wieder gehen
wir werden uns im Universum wiedersehen
Danke an ein Mich und an ein Dich
in göttlicher Liebe erkenne ich dich
du bist mein Spiegel im kosmischen Licht
du gibst der Bedingungslosigkeit neues Gewicht

Schau in den Spiegel ganz und gar
was ist hier Trugbild was ist wahr?
Erkenne liebe nehme dich an
Handel jetzt frag nie nach dem wann
Nehme an lege ab was es abzulegen gilt
Lächel wenn dir nicht gefällt was du siehst einfach mild
Gefühle sind wie Wetter wechselhaft
nehme alles an und komm in deine Kraft
Erkenne den Geist vertraue ihm ganz
umhülle dich mit göttlichem  Glanz
www.mexicospirit.de



 ETZNAB, der Weiße Spiegel
Dem abschließenden weißen Siegel kommt als Kontrollorgan eine besondere Gewichtigkeit zu. Über diese Spur wird schlussendlich alles mikroskopisch unter die Lupe genommen, wie weit es für Schöpferwesen akzeptabel ist. Niemand sollte verwundert werden, wenn an den Tagen von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, besonders penibel kontrolliert wird. Auch scheinbare Nebensäch-lichkeiten werden aufgeleuchtet und zur Korrektur eingefordert. Die ETZNAB-Tage zeigen vor-teilhaft unverkennbar und klar Dissonanzen auf: Spiegel können eben nicht übersehen werden.
Wer gelernt hat und bereit ist, Spiegelbilder auch anzusehen, für denjenigen werden die Informa-tionen, die von den Wirkmustern, die in ETZNAB, dem Weißen Spiegel, gebündelt erscheinen, un-eingeschränkt Geschenke. Je klarer wir erkennen und je schneller wir darauf reagieren können, umso effizienter kommen wir in Harmonie zu allem, was Ist, und alle Störfelder können beseitigt werden. Die Tage mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind besondere Unterstützer, seine
telepathischen Fähigkeiten zu erweitern.
Die Tage von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, können bewusst als Verstärker gelebt werden, wenn es darum geht, Klarheit zu bekommen. Dabei kann es sich um Grundsätzliches handeln, aber auch All-tägliches braucht oft Unterstützung, um in seiner Bedeutung erkannt zu werden. Dazu gibt es übri-gens eine geistige Grundregel: alles, was leicht geht, wo keine nennenswerten Schwierigkeiten auf-tauchen, ist richtig, was mit Hindernissen läuft, sollte sehr genau unter die Lupe genommen
werden.
http://www.paoweb.org/de/galkal/gk_die_20_tagesnamen.pdf



Ton Vier

Ton Vier 4 CAN [kan] Ton Vier
Jetzt sprich ganz laut, das CAN. Wieder sanftes CA. Nun erstarre. Vier Richtungen du erkennst: Osten, Norden, Westen und Süden. Mitten im Kreuz du bist. CAN mit sanftem K, langem A und sanftem N. So erschaffst du Urformen. Rufst sie herbei, sichtbar du sie dir nun machst. Schaue nur. Beobachte still! Die Vier ist da von allem Anfang an, im Großen wie im Kleinen, im Universum, auf Planeten und in Sonnensystemen. Alles ist orientiert, nach diesem Kreuz des CAN. CAN ist Stabilität, erweiterte Definition von CA. Zweiheit erweitert zur Vierheit. Das Weibliche im Männlichen und Männliches im Weiblichen. Der weiße Punkt im schwarzen bereich, der schwarze Punkt im weißen Bereich. Doch starre ist, es muß weitergehen.
Quelle: www.tzolkin.ch

Der Selbst-bestehende Ton VIER mit der Pulsarzahl 10
Auf die .drehende. DREI pulsiert nochmals die EINS und schafft sich damit die Ur-Form selbst in der VIER . Mit der Struktur der VIER entsteht die Plattform der .Machbarkeit.. Die VIER steht für die Welt der Formen wie für die Materie, für die Außenwelt. Mit der VIER ist die Darstellungsmöglichkeit entstanden; jede innere Inhaltlichkeit als .Quelle. benötigt die VIER , um in der äußeren Welt zum Ausdruck gebracht zu werden. In der Wertzahl 10 kommt die EINS mit einer zusätzlichen Dimension, ausgedrückt durch die NULL, zur Darstellung. Das Symbol des Rades (Karma-Rad) gehört auch zur Zehn.

Mit dem Selbst-bestehenden Ton VIER erreicht die Quellessenz der EINS eine ausreichende Größe, so daß ihre Spielbarkeit erreicht ist. Jede Welle hat mit der VIER eine Stufe erreicht, wo ihr Programmuster steht. Die gestartete Einspielungszone ist abgeschlossen. Auf die Tage bezogen heißt das, jede Welle braucht vier Tage, um ihr Thema so in die Form zu bringen, daß dies in den folgenden fünf Tagen manifestiert werden kann.

Die VIER ist so etwas wie eine Partitur des Themas einer Welle. Auf das Jahr bezogen ist der vierte Mond vom 18. Oktober bis zum 14. November mit dieser Grundenergie gekennzeichnet. Auf den Kalender bezogen sind die Tage mit dem Ton VIER vor allem deswegen so interessant, weil sie im besonderen die Gewichtigkeit der Welle zeigen. In der Verbindung mit dem Solaren Siegel bekommt das Grundmuster seine inhaltliche Prägung. Im All-täglichen der Wahrnehmung und der Ereignisse liefern die Tage mit dem Ton VIER signifikante Informationen persönlicher Themen, die in dieser Welle Form angenommen haben und in den folgenden Tagen ihre prozessualen Wirkungen mit ihren Veränderungen im persönlichen Lebensfeld vollziehen werden. Interessant ist auch zu sehen, auf welcher Formebene das Thema der Welle zur Darstellung gebracht wird. Das Thema der Welle ist energetisch mit dem Solaren Siegel bei Ton EINS vorgegeben.

Die Töne EINS . ZWEI . DREI . VIER ( ) stellen eine übergeordnete Einheit dar, die in jedweder Dynamik der Zeit vorrangig der inhaltlichen Qualität und der Thematik zugeordnet ist. Sie stellen ein eigenes Rahmenkorsett dar, das im Prinzip auf die EINS bezogen ist. Die Mächtigkeit der EINS . ein Quellaspekt zu sein . benötigt drei weitere .Helfer., die ZWEI , die DREI und die VIER , um zu einem spielbaren Thema zu reifen.

Sobedeutend die ZWEI , die DREI und die VIER demnach auch sind, repräsentieren sie keine eigene Primzahlwertigkeit, sie stehen im Dienste der EINS . Auf eine Welle im TZOLKIN bezogen bedeutet das, daß jeweils die ersten vier Positionen thematisch eine Einheit darstellen, was im Konkreten bedeutet, daß das Wellenthema als dominante Inhaltlichkeit für einen 13er Zyklus vorgegeben ist. Dieses Wellenthema der EINS bekommt in der ZWEI und damit mit dem Siegel auf Ton ZWEI sein Projektionsfeld. Das bedeutet, daß das Wellenthema mit dem Siegel auf Ton ZWEI seine Darstellungsbühne hat. Über das Siegel bei Ton DREI bekommt die Welle die qualitative Dynamik und mit dem Siegel bei Ton VIER seine Spielbarkeit, die über eine ganz konkrete Inhaltlichkeit läuft.

Die nächsten fünf Positionen stellen das .Mittelstück. der Welle dar. Mit der FÜNF .erscheint. das operative Werkzeug, das unbedingt nötig ist, um ein .Programm. durchzuspielen: die Vollzugsautorität. Der Oberton FÜNF nimmt damit eine viert-dimensionale Erhabenheit ein, die in den nächsten vier Schritten, mit der SECHS , der SIEBEN , der ACHT und der NEUN , in der Kombination mit den ersten vier Programmenergien durchmoduliert wird. Somit bekommt dieser Block in jeder Welle eine besondere Dynamik, die in der ACHT und in der NEUN ihren Höhepunkt erreicht.
www.maya.at

Selbstbestehender Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)
Die energetische Qualität des Tones VIER mit seiner form bestimmenden Wirkung gehört auch der dritt-dimensionalen mentalen Ebene an. Daraus ist schon ersichtlich, dass auf diesem Grundmuster eine Kraft wirkt, die den mentalen Bereichen zugeordnet werden kann. Dazu gehört ganz besonders das, was man natürliche Intelligenz nennt. Clevernis im All-täglichen und eine immer stärker in Erscheinung tretende Klugheit reifen zusammen mit dem Lebensalter, wenn die ZEIT genutzt wird. Das spielende Ego, das sich zunehmend mit dem Ich des Höheren Selbstes vereinigen kann, bewegt sich mit Eleganz im Lebens-All-Tag. Die mitschwingende Zahl „10 gibt für Zahlenwissende die Besonderheit des Tones VIER an. Personen mit dem Ton VIER sind besonders geeignet, ihre strukturierenden Fähigkeiten einzubringen, die ordnende Auswirkungen haben.

In der Schattenwirkung– ein Produkt aus dem operativen Ego –verbergen sich allerdings einige Fallen: Arrogante Besserwisserei steht ebenso im Raum wie mögliche Intoleranz mit anderen, die nicht so „klug “sind. Eine Tendenz zur Selbstüberschätzung kann sich dabei ebenso zeigen wie eine Überbewertung der Ratio mit ihrer innewohnenden dritt-dimensionalen Begrenztheit. Daraus resultiert eine Neigung zu vorschnellen Urteilen: Der all-tägliche Scharfrichter ist immer zugegen. Illusionistisches Überlegenheitsgefühl in bezug zu anderen sollte sehr kritisch unter die Lupegenommen werden. Wer die VIER gewählt hat, soll besonders auch aufpassen, dass vor lauter G’scheitheit“
nicht auf das Tun vergessen wird.
www.maya.at



HEUTE pulsiert die Energie des
SELBST-BESTEHENDEN Tones
der Form

Ich pulsiere als Schöpferenergie des SELBST-BESTEHENDEN Tones der Formgebung
Ich pulsiere als Erweiterung des elektrischen Tones des Dienens
Ich pulsiere als Kraft durch Form zu ordnen
Ich pulsiere als Kraft der Quadratur
Ich schaffe das Maß der natürlichen Zyklen
Ich schaffe das Haus meine Träume zu verwirklichen
Ich schaffe den Diamanten zur Unterscheidung der Geister
Ich schaffe die Voraussetzung, dem EINS-Sein die Grundlage zu geben
Ich BIN der vierte Punkt des Lichtes, der die Gesetze der Form versteht
Ich BIN die Schöpferkraft der VIER
Ich BIN der Puls der Vereinigung von ZEIT, RAUM und FORM
Ich BIN die MIND-Kraft, die das Ganze SEIN ordnet
Ich strahle zusammen mit dem Galaktischen Ton der Ganzheit
Ich strahle zusammen mit dem Kristallen Ton der Zusammenarbeit
Ich strahle zusammen mit meinem Solaren Oberton der Absicht
Ich strahle die konstruktive Energie immer im HIER und JETZT
Ich manifestiere den Grundton zum dritt-dimensionalen Mind/Form-Pulsar
Ich manifestiere den Grundton zum Mind/Zeit-Oberton Pulsar
Ich manifestiere HEUTE SEIN in geordnete Form zu bringen
Ich manifestiere HEUTE meine Ideen konstruktiv zu gestalten
.Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Selbst-bestehenden Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Selbst-bestehenden Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt mein SEIN in der ORDNUNG der FORM
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at






White Self-Existing Mirror

Tone 4: Self-Existing - Measure & Discipline

White Mirror is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty or illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maze of mental illusion.

Sometimes you may find yourself reacting rather than freely responding to a situation or person. If you have charged reactions such as frustration, anger, fear, judgement or jealousy, look at how you might be projecting these issues onto someone else. The world is the mirror for you to truly see. Any strong reaction to a person or event signals an issue to work on in yourself. Be willing to examine and utilize what you see in your mirrors, in order to transform dysfunctional belief systems, negative thoughtforms, and fixed patterns.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

On this quest, come prepared to face White Mirror's sword of truth and purification. The wisdom of this sword penetrates, exposes, and ultimately heals your illusions. Discrimination is tempered with love cleanly cuts away everything that does not serve your evolution. To the Maya, White Mirror is the flint that hones your sword.

The greatest gift of the sword is the power of forgiveness. A profound freedom emerges from forgiveness, the releasing of the illusion of cause and effect. Use the great gifts offered in this blad of truth and light to forgive and release anything you may judge or see as imperfect.

You are already an Enlightened Being!
The colour for White Mirror is reflective silver. Silver symbolizes the lunar intelligence of intuition and receptiveness, the mirrored illusions of duality and multiplicity. In the larger pattern, all thigns are reflections of the greater reality. Silver offers a glimpse of the Great Mystery, the reflection of things as they really are. To access the qualities and teachings of White Mirror, utilize silver.

White Mirror's are able to clearly reflect others back to themselves once their own mirror is clear.
White Wizard is your Higher Self & Guide.
White Wizard is the Magician, whose powers are activated by wisdom that emanates from the heart. Such wisdom is not the intellectual understanding known in Western culture; it is the wisdom that comes from an alignment of mind and heart. An open, trusting heart is a refined tool of perception. Allowing yourself to 'not know' opens the door of the mind to a deeper understanding of the universe. White Wizard asks you to fully utilize this aligned mind to participate in magic.

White Wizard invites you to step into self-empowerment. Empowerment comes from self-acceptance, integrity, and commitment to your evolution. Self-empowerment is not to be found outside oneself. Anything outside that brings you empowerment also has a divine foundation within you. If you feel a need for the approval of others, look to self-empowerment. When you feel effectively engaged, doing what gives you joy, your energy naturally expands to inlcude more of who you are, and magic flows synchronistically into your life. Claim your alignment with the highest wisdom. Call forth divine action in all that you do!
Align your own will with divine will and your Essence Self. Be transparent, innocently allowing magic to come through you rather than needing to create it. Open to heart-knowing and limitless possibilties.

Blue Night is your Subconscious Self and Hidden Helper.
Blue night is the dark mystery within, the journey into self, that place to which you can always retreat to garner the gifts of your process subjectively. You are being asked to enter into and explore your process subjectively. Blue Night is the immense field of potential found in the depths of human emotion and feeling. The touch of Blue Night is like the moment you crawl into bed and feel yourself surrounded by warmth, darkness and peace.

Blue Night's abyss holds the potent evolutionary playing field of all possibility. Here, as in the aboriginal dreamtime, there are no distinctions between then and now, real or imagined, dream or dreamer. In this expanded field, all things are not only possible but are constantly in the process of creation. In the framework of dreamtime, limiting constructs of "ordinary reality" such as time, space, and linear causality are freed into an expanded system, with unlimited access to ALL realities.

Dreamtime holds powerful opportunities. It is a field where potential, past, and future are held in the same matrix as the present moment. If such a construct is foreign to you, stretch your mind and entertain the possibility that you could help to dream a different reality into being. Enter into the mystery where reality is actually created.

In becoming a conscious dreamer, you can assist in literally creating a new reality for yourself, as well as constributing to the larger dream that is emerging. By focusing on this creation, your thoughts and intentions are projected at superluminal speeds across the crystal grid network that encompasses universes. This energetic field seeds, supports, and empowers the creation of an unfolding reality.

At a certain point, when a critical threshold of energy has been focused on a clear intent such as world peace, the underlying constructs of reality shift and a new reality begins filtering into human experience. Make no mistake: great change is seeded by conscious dreamers who understand and know that they are co-creating the larger dream.

Among other things, the dreamfield will bring to the surface your psychological polarities and core issues. These are the belief constructs you learn from society and experience, such as likes and dislikes, values and attitudes. You naturally attract the situation that promises integration, but through conditioning and habitual behaviour, you may choose to compensate, staying in a fixed pattern to protect your position. This choice will create only momentary relief, because the issues will keep being drawn back to be integrated. Thus, you may often find whatever is blocked or hidden manifesting into your consciousness through a dream, a body symptom, or a relationship. Often you may resist the new and the unknown. You may avoid going over your "growth edge", because it may be asking for a shift in your underlying belief structures. Yet profound growth is possible through working with this charged material. Through following it into the darkness, you bring into the dreamfield the light that will carry you to wholeness and fulfillment.

In working with the growth edge in your dreamfield, often it is important to catalyze enough energy to free the stuckness and fixed patterns. By following or amplifying the feeling, your increased awareness will lead to the root of the issue thas has been separated from consciousness. Hidden within the unused channels of your perception are clues to the mystery that will integrate and release the restrictive pattern.

A meditation for Blue Night is, "I am the darkness that is the light and the stillness that is the dancing." This meditation perfectly describes the paradoxical energy of Blue Night, the place of darkness from which all light emanates, the no-form abyss that contains all possibility. In finding this still point of Blue Night, you can access any expression of the light. The energy of Blue Night simply asks you to be still, to allow that expression to take shape from the darkness. From the darkness of Blue Night emerges the Essence Self. Sit in stillness, embracing the journey of insight and integration.

The colour of Blue Night is black, which represents the womb of the larger self, the receptive condition necessary to receive the light fully. Black is also an access route to the wisdom of the unconscious, the mystery of the abyss where you can tap into the collective dreamfield for insight and creative ideas. Blue Night also includes the shades of gray, symbolic of the merging of light with the darkness. If you wish to work with the energy of Blue Night, visualize black.


Yellow Star represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
One shadow of Yellow Star is believing in an exclusive path or that there is only one true or right system to bring you to enlightenment. However, your personal path is unique. Listen and learn from all teachers, but know that it is up to you to integrate their wisdom into your own truth. The wise way show-er encourages you to be open to all teachings, to follow your own heart's path.

Another shadow of Yellow Star is that your life's lessons place you in the midst of disharmonious situations. This may be experienced as living and working with people with whom you feel confict or friction. Another aspect of this shadow is the judgement that sometimes follows from holding harmony as an ideal. All the ways you walk your path can be steps in the practice of harmony. Enact harmony through your relationships, emotions, environment, and expanded viewpoints.

The transformation offered in the shadow of Yellow Star is found by becoming aware of the existing harmony or disharmony in your life. Be willing to appreciate or prune where necessary. Call on wisdom and love to facilitate this pruning process. Open more fully to harmony in all aspects of your life. This harmony of self and one's life becomes the foundation of freedom.

You may also judge yourself because you can't seem to remember all that you are. Perhaps you are trying to figure out your purpose, awaken to your destiny, or understand why you came here. Simplify. Look at your present gifts and talents. Free your thoughts and your self-critical nature. You are, in this moment, the sum total of all that you are, have been, and the potential of your complete becoming. Simply be yourself, for only this will open you to the magic of your untapped potential.

Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.


Red Dragon is your Compliment - something that comes naturally to you.
Red Dragon represents the root source of life, the nurturance and support of primary being, and within it are found the primal waters of unity. This is where your deepest roots receive true nourishment. Red Dragon is the energy of form contained within the formlessness of the primordial sea.
Primal trust means making choices with no guarantees, knowing that divine nurturance will provide what is needed for your journey. It means making choices moment by moment, implicitly trusting your innate steering mechanism of heart-knowing. Primal trust implies surrendering to the will of the divine self, letting go of what your ego deems to be control of the outcomes in your life. It means deeply trusting the processes that are at work within your present spiral of evolution.

The energy of Red Dragon asks you to embrace the depth of your receptivity. Perhaps you have been taught that it is better to give than to receive. Giving is a powerful way to learn how to receive, but it is not the whole picture. There is a circuit of completion in giving and receiving that happens within you and in your external world at the same time. If you trust unconditionally in the giving, you are not attached to how the gift is received. When you freely give, you fill your cup with sweet waters, which you can then offern innocently and purely to another. Know, on one level, that your gift is poured out universally regardless of how it appears to be received. However, when the gift comes from the ego, it is limited by expectations and conditions. Love just is. It is neither given nor taken; rather it is simply discovered and allowed.

The universe is an inseparable whole. Red Dragon represents the energy matrix lines that look like a web in the universe, through which all points are connected in time and space. This energetic web of communication is known as the 'crystal grid network.' It is a cauldron of creation, a potent field in which all things are not only possible but constantly being created. Within this grid, the linear causality of time and space has been freed into an open system in which all time and all space exist and interact simultaneously. This grid connects the larger holograms of reality with our own. Its energy lines connect all places, times and events - even those that are seemingly unrelated. All phenomena and all actions are part of this larger whole; it is the very foundation for telepathy and synchronicity. Red Dragon embodies unity, in which all things are one with the Source.
Your Tone is Tone 4 - Self-Existing
Order, definition, discrimination, natural cycles, meaningful alignment.

Four is the ray of measure, the alignment with natural cycles. It is the square, the base of the pyramid, the solid foundation that unifies the lines of directional force. Four is the diamond asking you to utilize tools of discrimination.

Now is the time to manifest your dream or vision. Look to natural logic, order and definition - these gifts support the whisperings of your creative spirit. You are the architect who manifests your dreams! Open the door and call forth the sacred Four. You are being brought into meaningful alignment, bringing healing into this cycle of your life.

The four directions offer you assistance in understanding universal physical laws. Use measure as a tool of consciousness to mold time, form and space. Now is the time to focus, to connect tangibly with the undefined. Take your ideas and give them discipline and form. Develop the ability to discriminate without creating separation or judgement. Channel your creative energy constructively, generating the power for practical manifestation!



KIN 238 - White Self-Existing Mirror

Today I face the consequences of my actions and in seeing my tracks all over the place wander who it is that I really am. Today, apart from seeing my weaknesses and mistakes, I also see my strengths. Today I discover the truth about myself. The one I find to be the greatest nuisance is actually my friend.
http://www.maya.net.pl/okno.php?e=1

Day 4: What form will my spiritual journey take?

White Mirror Qualities: Reflecting others back to themselves, endlessness, shattering truth, clarifier, spiritual warriorship, discrimination, timelessness, clarity, hall of mirrors, sword of truth, facing shadow, integration of paradox..

White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty of illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maz of mental illusion.

You are being given the gift of insight! Use the world and other people as mirrors for your discovery process. Experiment with letting go or taking the other's viewpoint. Step into the other side of the mirror. Use the sword of discernment to cut away judgement of self and others.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

White Mirror can represent either the trap in the hall of mirrors, or the key that turns the mirror into windows. In using White Mirror as the key, you can discover the gifts of integration within your shadows. The aspects of self that you consider weaknesses, flaws, and problems are actually allies. Through your desire to be whole, a bright spotlight shines on the very areas that you usually try to hide. If these shadow places are worked with, transformed and honored, the illlusion of mirrors is transmuted into windows. Then you can walk through the mirror into the greater reality.


By: Helga Brunner www.shamaya.at

http://www.maya.at

http://www.maya.at




http://www.kumaya.fr


www.maya.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen