KIN 208, der Gelbe Kosmische Stern

13. Tag - Transformation des Themas der Welle -
Ein schönes, harmonisches und freudvolles Leben in Glück und Zufriedenheit ist für jeden einzelnen von uns auf Erden vorgesehen. - Aber jeder Mensch muss sich dies auch selbst gestatten, und vor allem -was noch viel wichtiger ist!- es auch vorher schon mitgestalten. Das Paradies auf Erden entsteht tief in unserem Inneren, und kann sich erst dann auch nach außen kehren. Dieses gewünschte Paradies haben wir uns selbst zu errichten und dafür benötigen wir unsere ureigene Schöpfungsintelligenz. Solange wir diese Tatsache jedoch ablehnen, und unsere Erfüllung in irgendwelchen anderen Dingen und/oder Denkweisen suchen, solange erleiden wir bestimmt immer wieder nur Schiffbruch.
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html




KIN 208 - gelber Stern - Ton 13 - Welle 16 - lotus - emotionale Ebene - Solarplexuschakra - 10. ray - lotus


KIN 8/13 Mondzeit 24/13
Am heutigen Tag übersteigt KIN 208, LAMAT 13, gelber kosmischer Stern bisher gelebte Aspekte einer Harmonie. Die Verbindung und Aktivierung der Brücke „Mann-Frau“ ermöglicht uns ein Erfassen einer natürlichen, kosmischen Ordnung. Der Grad der Synchronisation kann so starke Ausmaße erreichen, wie es kaum vorstellbar war. Der Eintritt in den Raum „Zeit ist Kunst“ erzeugt in uns das Gefühl des freien Schaffens, ohne Absicht, ohne Zweck. Der reine Ausdruck einer natürlichen Ordnung erinnert uns an unsere Abstammung, Sternenkinder, Star-Seed Nation people. Wir alle haben uns hier eingefunden, um die Erde auf ihrem Weg zu unterstützen und nicht anders. Wenn uns dieser Akt bewusst wird, so haben wir den Weg in die natürliche, kosmische Ordnung wieder gefunden und nichts und niemand kann uns an unserer Heimkehr hindern. Weil wir diesen Spiegel nicht mehr benötigen. BREATHE AND DANCE! FORGET YOUR LIMITATIONS, YOU ARE FREE TO MOVE!
„Ich bin eins. Ergriffen von den Dimensionen der Realitäten begreife ich mich als höchstes Wesen. Befreiung und Auflösung.“
http://www.inlakech.at


Guten Morgen liebe Freunde! Wır schreiben Freitag, den 6.4.2012. Es ist Karfreitag 2012 und wir feiern Ostern und das Ostaria. Heute schwingt dıe Energie des KIN 208. Es schwingt die Energie des Gelben Sterns, im 13. Ton der Gelben Krieger Welle. Der Gelbe Stern (Lamat) vermittel uns heute Schönheit, Ästhetik und Perfektion. Der Gelbe Krieger zeigt uns heute was Herz-Hirn-Balance und universelle Liebe bedeuten, Friede und tiefe Dankbarkeit. Der finale, kosmische Ton 13 steht als Sinnbild für Abschluss, Innehalten und Ernte.
In Lak ' Ech (ich bin ein anderes Du), Andreas

Also Gerda Rogers würde den Tag vielleicht so beschreiben:
Am Morgen ist es noch ein wenig bedeckt. Gegen Mittag, kommt die Sonne heraus und es bleibt dann bis Abends wundeschön, bei strahlendem Sonnenschein. Alles wir uns wu...nderschön vorkommen und die Grillen zirpen und die Elfen werden auf der Erde wandeln ;-) Es ist ein Tag zum Halbgötter zeugen und wir haben uns alle lieb; Und die Gelbe Krieger-Welle zeigt uns, daß es auch von Vorteil sein kann nicht darauf zu bestehen ein Alpha-Tier zu sein, denn Sensibiliät und die Fähigkeit zu weinen, werden heute schon viel mehr akzeptiert als früher.

Nein, meine Interpretation sind eng an die Texte Johann Kössners angeleht, den ich sehr bewundere :-)

In Lak ' Ech (ich bin ein anderes Du), Andreas
https://www.facebook.com/profile.php?id=1550910890

KIN 208: Öffne Dich heute am Tag von LAMAT, dem Gelben Stern, der Kraft der Schönheit 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von Deinem freien Willen auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 getragen von Humor und Leichtigkeit 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert jeglichen Rest von Dogmatismus hinter Dir zu lassen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 aufgepasst: hinter einem verstärkten Wunsch nach Zurückgezogenheit kann sich heute eine überraschende Erkenntnis offenbaren!
Am dreizehnten Tag der aktuellen Welle verlieren die alten Themen an Bedeutung. Auf ihrem Fundament schaust Du nach vorne und begreifst einmal mehr, dass Du ein universelles Wesen bist. Aufatmen und Regeneration sind heute besonders effektiv.
http://www.howtoplaymaya.com/





KIN 208 - Gelber Kosmischer Stern

Heute habe ich begriffen, dass jedes intelligente Wesen respektvoll mit anderen umgeht. Heute gibt es keinen Platz für Herren und Sklaven in meinem Leben. Wir sind alle gleich. Heute erniedrige ich niemanden. Heute sorge ich für Schönheit und Harmonie. Ich setze neue Akzente in meinem Haus. Heute werde ich allen zum Vorbild. Meine Selbstbeherrschung, Selbstdisziplin und die Reinheit meiner Absichten wirken sich auf meine Umgebung aus.
http://www.maya.net.pl


Das heutige Kin ist "Gelber Kosmischer Stern" (Nummer 208)
Einklang: Harmonie, Schönheit und Einklang kennzeichnen den heutigen Tag. Tun sie das nicht, dann schaue, wo es hängt. Siehe genau hin, wo Angst und Polarisierung keinen Raum für den Einklang lassen. Laß Dich erstrahlen wie ein Stern am Himmel.

http://liesenfeld.de/heute.php

LAMAT, der Gelbe Kosmische Stern

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 8
Aussprache: [ la’ma:t ]
Energie: Kraft der Schönheit
Aspekt: verschönern – harmonisieren
Persönlichkeit: energetisch – geschäftig – vorsichtig
Traumsymbol: Kaninchen, Mond, Himmelslichter
Himmelsrichtung: Süden
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Feuer
Bewusstsein: sozial
Eigenschaften: Harmonie, Wegweiser, Sinnlichkeit, Gemeinschaft, Intuition, klare Perspektive
Problematik: Mangel an Selbstvertrauen, Lektion der Disharmonie lernen, Selbstverachtung
Lösung: Versuche, extreme Situationen zu vermeiden, Drücke Deine Gefühle auf positive Art und Weise aus, Ruhe in der Harmonie Deines vollständigen Gegenwärtigseins
Planet: Venus
Zeichenbedeutung: Das Kreuz teilt dieses Siegel in vier Teile und verweist so auf die Einheit von «oben» und «unten» sowie auf die vier Himmelsrichtungen, welche in unserem Bewusstsein die Gesetze des Universums verankern
http://www.howtoplaymaya.com/



kin

CA LA HUN-MANIK
KIN 207

16. Welle - Gelber Krieger - CIP
4. Zeittempel - Gelb des Südens
2. Genesis - Blauer Affe - CHUEN

Ich bin das Kin 207: blaue Zwölf-Hand.

Ich bin jetzt dankbare /r EmpfängerIn des zwölften Tones der Quelle.
Ich bin jetzt mein Kristallkörper.
Der Kreis ist jetzt vollendet und die Übersicht ist klar.
Ich bin jetzt der universelle Kristallkörper.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn meines festen und sicheren Griffes an meinem Schwerte des Lichtes.
Ich steh hin und mache allem begreiflich: "Dies Schwert ist zum Wohle des Friedens und der Vollendung der Wahrheit!"
Der heilige Gral in allen Herzens Kelche ist das wahrhaftige Schwert eines spirituellen Kriegers.
Das eine Licht entfache ich in allen Herzen.

Om Namah Shivay
http://www.tzolkin.ch



KIN 208 - Gelber Kosmischer Stern
Heute schließt das vierte ZEIT-Schloß. Mein solares Feld hat sich um eine Stufe enger mit mir
verbunden. Meine Größe wurde aus der Fülle genährt. Ich erfühle heute mein Wachstum zum
Sternenwesen und mein Reifen.
~  Alle Kräfte für Harmonie und Schönheit wirken; Kreativität weitet sich aus!  ~
KIN 208 - GELBER KOSMISCHER STERN
Ich ertrage um zu verschönern
Kunst übersteigend
Ich präge den Speicher der Anmut
Mit dem Kosmischen Ton der Gegenwärtigkeit
Ich bin geführt durch die Kraft des freien Willens
KIN 208, der Gelbe Kosmische Stern,
beendet die Welle und das vierte ZEIT-Schloß. Die DREIZEHN, kombiniert mit LAMAT, dem Gelben Stern, rundet die gelbe Vierergruppe in der Welle ab und bündelt das Wellenergebnis in der Zone des Schönen, im Energiefeld von Harmonie und Einklang. Die Sonne hat ihren Auftrag, einen Prozeß zur Reife zu führen, erfüllt; zwei Arcturianische Zyklen von je 104 sind im TZOLKIN gelaufen und geben das Ergebnis zur Synchronisation frei.
Die Krieger-Welle war mit fünf Siegeln in der Zone der sieben blockierten Frequenzen dabei; erst mit der Freischaltung des Planeten Erde für das höher-dimensionale Programm von 13:20 durch die Gelbe Oberton Sonne, kann die Fülle des Seins wieder eröffnet und das Muster des drittdimensional begrenzten Programmes von 12:60 überschritten werden. Das materialistisch begrenzte Feld hat sich nun ausgetobt mit all seinen Erscheinungsformen des Prinzips: Herr - Sklave. Seine Zeit läuft jetzt ab und ein wunderbares Zeitalter in beglückender Harmonie mit der ganzen Schöpfung und der Quelle des Seins bricht an.
Deine Krieger-Welle endet in der Zone des Schönen und Harmonischen. Integriere diese Inhalte in Dein Leben, in Dein Bewußtsein ebenso wie in Deine äußere Lebensweise. Damit überschreitest Du die Begrenzungen der Alten Welt, das Gefängnis aus Ängsten und Polaritäten. Laß Dein Sternenwesen erblühen für Dich und für Deine Umgebung. Die Klarheit und Reinheit Deines Seins kann erstrahlen und Deine Mitschöpferkraft bringt die Quelle in der Stofflichkeit zum Ausdruck.
Das vierte Zeitschloß - das Gelbe Zeitschloß
Das vierte Zeitschloß, das gelbe, reifende, erfüllt ebenso in der Reihenfolge einer roten, einer weißen, einer blauen und einer gelben Wellenperiode seine Aufgabe. Mit der Roten Erde-Welle beginnend eröffnet das inhaltliche Programm des Reifens den Rhythmus. Die Weiße Hund-Welle verwurzelt, verankert den Programmabschnitt und nuanciert die feinen, subtilen Aspekte. Die Blaue Nacht-Welle bringt über den intuitiven Kanal die Komponente der Umformung ein und die Gelbe Krieger-Welle komplettiert und führt diesen Aspekt der ZEIT zur Reife. Von Kin 157 bis 208 numerologisch gezählt spannt sich der Bogen und definiert das vierte, das gelbe, das reifende Zeitschloß und bringt damit das Programm der Gelben Sonne in der Tzolk’in-Ordnung zur Darstellung.
Das 20. Potential, AHAU, die Gelbe Sonne, trägt in sich das Kosmische Feuer der Liebe. Was in der ZWEI polarisiert gezündet ist, erfüllt sich in der ZWANZIG von AHAU. Das zur Schönheit, Harmonie und Eleganz entwickelte ZEIT-Programm dieses Kosmischen Tages ist das zum Erblühen gebrachte Samenpotential. Die „Geretteten 144.000“ drücken sich schlußendlich über die gereifte ZWANZIG aus. In der stofflichen Entsprechung spiegelt sich diese Inhaltlichkeit in den, den Lebenscode formenden zwanzig Aminosäuren, die die DNS Moleküle aufbauen.

 

KIN-Tone
KIN-Icon
Gelber kosmischer Stern

LAMAT, der Gelbe Stern

[lamat]
verschönern, Eleganz, Kunst
Richtung:   Süden
Element:    Feuer
Chakra:      Solar Plexus


Deine Geburt mit LAMAT, dem Gelben Stern, läßt Dich als einen Menschen mit besonderem Sinn für Ästhetik verkörpern. Du hast ein Auge für Schönheit, die perfekte Form, den perfekten Raum. Dabei verfolgt Deine Aufmerksamkeit alles bis ins Detail. Du strebst in allem, was Du unternimmst nach Perfektion und Vollkommenheit. Du bist ein Idealist. Anmut, Eleganz und Feinfühligkeit drückst Du in Deinem ganzen Wesen aus. Du liebst die Kunst in all ihren Formen. Vielleicht malst oder singst  Du. Vielleicht sammelst Du einfach nur schöne Objekte. Du solltest herausfinden ob nicht ein künstlerisches Talent in Dir zum Ausdruck kommen will. Egal welche Tätigkeit Du ausübst, Du solltest Dir auf jeden Fall Deine gestalterische Freiheit lassen. Im künstlerischen, gestalterischen Selbstausdruck findest Du am leichtesten zu Dir selbst und zu Deinem Platz in der Welt. Du ergründest und siehst gerne die ordnende Struktur hinter den Dingen. Darüber kannst Du Rückschlüsse auf die ordnende Struktur der Gesamtheit ziehen und Dein Bewußtsein erweitern. Du strebst in jeder Hinsicht nach Ordnung und willst Harmonie in Deinen zwischenmenschlichen Beziehungen.


Schattenmuster


Als Perfektionist läufst Du Gefahr, Dich selbst mit übermäßiger Selbstkritik unter Streß zu setzen sowie dem Glauben zu verfallen, Du alleine könntest alles am besten. Du kannst Dir dann auch nur schwer Ratschläge anhören. Kannst Du Dein inneres Gleichgewicht nicht finden, wirkst Du hart und unnahbar. Du legst eine übermäßige Strenge an den Tag und bist kontrollierend. Solltest Du nicht zu Deinem kreativen Selbstausdruck finden, wirst Du höchstwahrscheinlich selbstzerstörerische Tendenzen an den Tag legen.

Zu den LAMAT-Energien haben auch alle Zugang, die ETZNAB, BEN und AKBAL ausgesucht haben.

OX LAHUN, Kosmischer Ton 13

Präsenz, ertragen, erweitern


Der Kosmische Ton 13, OX LAHUN, ist der „Joker" unter den Tönen. Er hebt die Entwicklung der vorangegangenen Töne auf eine neue Stufe. Der Ton Dreizehn macht die sterbende Raupe zum Schmetterling. Du erscheinst als eine reife, mit der Gegenwart verbundene Person, was durch eine sanft durchdringende Präsenz zum Ausdruck kommt. Dabei begleitet Dich Willensstärke und eine große Leidensfähigkeit, um etwas durchstehen zu können. Mit OX LAHUN treten tiefgreifende Verwandlungen und Entwicklungen auf den Plan, die mit ihrem unvorhersehbaren Potential Leidensfähigkeit und die Fähigkeit, loslassen zu können, als Voraussetzung fordern. Indem Du Dich immer wieder dem Lauf der Dinge auslieferst und über das Bisherige hinausgehst, wirst Du Prozesse weiterentwickeln und Neuland eröffnen. Mit dem Kosmischen Ton kannst Du jeden Weg gehen und Dir jedes Tor öffnen.


Schattenmuster


Bist Du nicht im Gleichgewicht könnte es passieren, daß Du Dich zu sehr in etwas verbeißt. Dann gilt es zu lernen, daß Entwicklung einfach geschieht, wenn die Zeit reif ist. Sie kann nicht erzwungen werden. Möglicherweise kannst Du Dich auch durch Deine naturgegebene Präsenz nur schwer zurücknehmen. Dies geht bis zu dominanten, bevormundenden Zügen. Wenn Du die in die Tiefe gehende Dynamik der Dreizehn nicht bewältigst, wirst Du Dich in eine Selbstisolation hineinmanövrieren. Man nimmt Dich dann als einen gefühlskalten Menschen wahr.
 
Copyright © 2013 Lichtspur. Alle Rechte vorbehalten.

Zeitqualität des 6.4.2012


Tagessiegel



Gelber Stern (LAMAT)

Kraft: Schönheit
Licht: Harmonie, Stimmigkeit, Kunst, Freude
Schatten: Disharmonie, Streit, Dilettantismus, Stumpfheit

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 208 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
13 Befreiung

Kraft: Transzendenz
Aktion: Loslassen und Befreiung
Meditation: Was muss ich loslassen um mein Ziel zu erreichen?

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Gelber Mensch (EB)
Kraft: Weisheit
Licht: Souveränität, Schöpferkraft, Meisterschaft, Freiheit
Schatten: Unzulänglichkeit, Verhaftung in der Polarität, Abhängigkeit

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Roter Himmelswanderer (BEN)
Kraft: Ausdehnung
Licht: Suche, Neue Entdeckungen, Vielfalt, Grenzen überschreiten, Freiheit
Schatten: Erstarrung, Abschottung, Furcht vor dem Unbekanntem

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Blauer Affe (CHUEN)
Kraft: Spiel
Licht: Kreativität, Humor, Leichtigkeit, Selbstausdruck, inneres Kind
Schatten: Griesgrämigkeit, Sarkasmus, Opportunismus, Fixierungen

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Gelber Krieger (CIB)
Kraft: Selbstverwirklichung
Licht: Mut, Handlung, innere Stimme Gelassenheit, Fokussierung
Schatten: Feigheit, Passivität, kein Vertrauen in die innere Führung

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.



Kin 208 - 13 Stern


13 Stern
LAMAT


Ich erstrahle im Licht der Ewigkeit




Die Erwartungen sind gross, keine Frage. Deren gibt es viele. Aber weisst du was? Denken ist doof! Lieben ist cool! Warum? Tja, der liebe Stern möchte, dass ich hier ein kleines Kunsstück vollführe.

Ich soll dich so lange ablenken, dein Denken beschäftigen mit dem was ich schreibe, bis sein Licht in dir zu strahlen und leuchten beginnt.

Dann geb ich doch mal mein bestes!

Also, es war einmal ein einsamer Krieger. Seine Aufgabe war ganz einfach, und doch gar schwer. Er musste eine Laterne beschützen. In dieser Laterne war ein Licht aufbewahrt. Sie wurde ihm einst übergeben, lange ist es her. Er erinnert sich noch, als wär es gestern gewesen.


Die Priester des heiligen Tempels, in dem das Licht der Ewigkeit gehütet wurde, weihten ihn in seine Aufgabe ein. Sie entnahmen dem Feuer im Herzen des Tempels eine Flamme, die leuchtete wie ein Stern, und setzten sie in eine Laterne. Sie gaben ihm die Anweisung, diese Laterne mit seinem Leben zu beschützen. Es war dies am Tag, als die lange Nacht hereinbrach.


 Die Menschen vor dem Tempel wurden unruhig, denn es war bekannt, dass die Sonne eine lange Zeit nicht mehr aufgehen wird. Und den Priestern war es nicht möglich sie zu beruhigen, denn sie wussten, es musste so sein, und sie wussten auch, dass sie die Tore des Tempels schliessen mussten.


In allen Ländern, in allen Städten und allen Tempeln wiederholte sich dies. Überall wiess Gott die Priester an, die heiligen Feuer an die Krieger zu verteilen, bevor die Feuer auf der Erde erloschen.


Und so machten sich die Krieger auf den Weg, jeder für sich. Ihre Wege führten sie in die Dunkelheit, und diese wurde immer dunkler und dunkler. Es gab Zeiten, da war kein Stern mehr zu sehen. In solch besonders dunklen Zeiten, wo sie verfolgt wurden von den mittlerweilen völlig Verzweifelten, versteckten sich die Krieger wo sie nur konnten.


Einige suchten Verstecke für ihre Laternen. Anderen rannten um ihr Leben. Viele verloren ihr Leben und nahmen die Laterne mit hinüber, um ihren Weg im nächsten Leben wieder fortzusetzen.


Und so dauerte die lange Nacht an. Die Krieger begegneten sich immer weniger, denn sie wurden weniger. Viele verloren ihre Laternen an die Verzweifelten, und verzweifelten dann selber.


Doch es gab Krieger, die fanden heraus, im Laufe der Zeit, dass sie mit dem Licht in der Laterne den Verzweifelten Hoffnung geben konnten. Denn als die Mitte der langen Nacht erreicht wurde, die Verzweiflung am grössten war, die Hoffnungslosgkeit bei vielen den Willen zum Kämpfen gebrochen hatte, diejenigen setzten sich einfach hin und begannen zu warten. Wenn ihnen dann einer der Krieger über den Weg lief, gab ihnen das Licht der Laterne wieder Hoffnung und wärme im Herzen. Die Nacht wird ein Ende finden und die Sonne wird aufgehen.


Und nun ist es soweit!
Die Sonne geht auf!



Die lange Nacht findet ihr Ende und der lange Tag hat begonnen. Die Krieger öffnen ihre Laternen und lassen die Lichter hinaus.


Denn nun sind die heiligen Tempel überall, der ganze Planet ist der Tempel.
Alle die sich in der langen Nacht vergessen und verloren hatten, in der Verzweiflung untergingen, sie alle tauchen wieder auf.


Somit wären wir wieder im Hier und Jetzt. Hat's geklappt? Leuchtet dein Stern in deinem Herzen wieder? Weil den brauchen wir jetzt für das was ansteht.


Was da nun nämlich in der langen Nacht passierte, was wir da unwissend alles produzierten, sind Systeme und Konstrukte, die uns da zwar schützten und, warum auch immer, notwendig waren, sind jetzt überflüssig geworden. Doch wir sind umzingelt von ihnen.


Und hier kommt nun wieder die Revolution im Feuer der Liebe ins Spiel. Die innere Revolte ist gefragt. Jetzt sofort, denn dieser Stern in deinem Herzen, der das Licht der Ewigkeit ist, will strahlen. Noch steckt er in dir wie wenn du die Laterne wärst, doch es braucht keine Laternen mehr. Wir selbst sind die Flammen die das Licht der Ewigkeit ausstrahlen.


Je stärker es strahlt, desto einfacher durchbrechen wir die alten Strukturen. Nicht mit Gewalt, nein, mit Liebe, kraftvoller, klarer Liebe und dem Wissen, die Sonne geht auf. Die Revolution ist im eigenen Herzen. Die eigenen System dürfen wir durchbrechen, aufbrechen, schmelzen lassen im Tigel unserer Herzensfeuer.


Mit doofem Denken werden wir die Rüstungen nicht los, sie nerven nur, sie beengen. Mit der coolen Liebe erkennen wir, dass sie unser Überleben sicherten. In der Liebe schmilzt unsere Vergangenheit einfach in unsere innere Einheit.


Om Namah Shivay
In Lak'ech









Gelber Stern




LAMAT [la’maat]

Harmonie – Schönheit – Anmut - Sternentor



Ich bin LAMAT, gelber Stern.

Ich bin dein Stargate in die andere Welt, welche die ganze Menschheit im Begriff ist zu betreten. Durchschreite deinen Seelenstern und du landest in anderen Welten. Du findest deinen Seelenstern eine Handbreite über deinem Kopf, genau da gehst du hindurch im Moment des Aufstiegs. Doch prüfe ich dich sehr exakt, wie weit du die Harmonie mit dem Kosmos bereit bist in dir zu verwirklichen. Denkst und handelst du im Einklang mit Allem was ist?

Ich bin die Sternensaat des Urzentralsterns, der ersten Sonne die als Stern im Nachthimmel leuchtet. Ich bin eine jede Sonne, ein jeder Stern. Schönheit und Anmut verstreu ich über und durch die ganze Schöpfung. Du siehst mich in Nächten klaren Himmels, wie auch in dir selbst. In einem jeden Zentrum deines Chakrasystems bin ich der Stern LAMAT, die Energiequelle strahlender Schönheit deiner Seele und des großen Geistes funkelnd in allem, was du zu sehen vermagst. Glitzernd und funkelnd gebe ich mich zu erkennen, wahre Schönheit im Namen des Einen erweck ich in dir und um dich herum.

Es gibt keinen Unterschied zwischen innen und Außen, Makrokosmos und Mikrokosmos. Ich streu meine Sterneschweife überall hinein und hinaus, dein Blickwinkel macht das Entscheidende aus. Kometen durchziehen den Himmel wie das funkeln deiner Blitze der Erkenntnis dich durchziehen. Tritt ein in das Sternentor und Schönheit und Kunst erweck ich in dir. Strahle wie die Sterne des Himmels, dies ist deine Bestimmung. Die erweck ich in dir. Entzünde dein wahre Schönheit, die jenseits ist von bisher bekannter Anmut. Trage stolz den Stern in deinem Herzen, die reinste Liebe entspringt in dir, verteilt sich überallhin und Glück und Freude bereit ich dir und allen die sich öffnen Sternensaat zu sein.

Die Menschheit ist der Star im Kosmos, seid würdig im Mittelpunkt der galaktischen Öffentlichkeit. Ihr betratet die Bühne vor langer Zeit und immer heller erscheint ihr der ganzen Schöpfung. Dies ist die Premiere einer solchen Aufführung, die noch nie ward gesehen.

LAMAT bin ich, LAMAT bist du. Lass’ tanzen und springen die Funken der göttlichen Sternenkinder, eine jede und ein jeder ist ein Stern am Firmament, doch du überbietest die strahlende Schönheit alles bisherigen. Trage weiter und bring alle Sterne zum erleuchten, bis nur noch ein einziges strahlendes Sternenmeer die Schöpfung von neuem erhellt. Ich bin dein Seelenstern und ich bin die Liebe zu Schönheit und leuchtender Kunst, anmutig die neuen Welten zu betreten. Du beginnst dich deiner Seele zu erinnern.
Quelle: www.tzolkin.ch


Verschönern,....
LAMAT, der Gelbe Stern

Dieses Spektrum von Schöpfungsmustern kontrolliert alles nach Schönheit und Harmonie. In diesem Frequenzfeld bündeln sich die Kräfte der .Qualitätskontrolle.. Damit bekommt LAMAT, der Gelbe Stern, eine Art abschließende Funktion. Was nicht schön genug ist, wird beanstandet. Was nicht in voller Harmonie ist, wird bekrittelt. Die Tage von LAMAT, dem Gelben Stern, sind unbestechlich und lästig, für alle, die ihren Harmonisierungsprozeß noch nicht abgeschlossen haben.

Für jene, die ihren Harmonisierungsprozeß im hohen Maße gereift haben, für die werden die Tage von LAMAT, dem Gelben Stern, meisterlich. Sowohl das Wohlbehagen wird gesteigert, wie auch die Vollkommenheit. Hier handelt es sich um Abschlußkräfte der Schöpfung, die alles zueinander in komplettierender Ordnung fließen lassen. Die sozialen Lebensfelder werden störungsfrei und immer mehr beglückend. Die anderen Reiche des Lebens auf dem Planeten blenden sich erfüllend ein.

Für Menschen, die Harmonieprobleme haben, empfehlen sich die Tage von LAMAT, dem Gelben Stern, die Aufmerksamkeit auf das Tages-JETZT zu lenken. Sich von diesen Kräften fluten zu lassen, um das noch vorhandene Disharmonische auszubalancieren.Wer noch nicht begriffen hat, daß Schöpferwesen ihre Schöpfungen auch nach ästhetischen Gesichtspunkten und nach Vollkommenheit ausrichten sollen, für die empfiehlt es sich, sich ebenfalls auf die LAMAT-Tage zu bündeln.
www.maya.at

LAMAT, die Sternenprägung
Ein Inkarnationseinstieg auf der energetischen Schiene von LAMAT, dem Gelben Stern, weist in Richtung Perfektion. Die Gesetze der Harmonie spiegeln sich im Schönen ebenso wie in den Ordnungsgesetzen, die in jedem Detail in der Natur wirken. Im gleichen Sinne wirken sie auch in den Bewusstseinsfeldern von sich entwickelnden Mitschöpferwesen in Richtung harmonischer Schönheit und bemühen sich, bis ins Detail gehende Vollkommenheiten zu erreichen. Die ganze Schöpfung ist von diesem Grundmuster getragen, harmonikale Ordnung immer wieder zu erreichen, wie oft auch Prozesse davon abgleiten.Weil LAMAT, der Gelbe Stern, eine an sich schon aus einer zentrierten Mitte bezogene Ordnungsstruktur darstellt, bekommt dazu die individuelle Zentriertheit einen besonderen Stellenwert. Liebe zum Detail, sein Tun mit Schönheit zu krönen ist ebenso ein Erscheinungsbild für LAMAT-Geborene wie auch ein starker Drang verspürt werden kann, seine innere Harmonie zu erreichen. Dass damit die Wirkkraft eines solch „geprägten“ Menschen nachaußen stark spürbar ist, sollte nicht verwundern. Ein von LAMAT begleiteter Mensch spiegelt diese Prägung oft in seiner biologisch, körperlichen Erscheinungsform.

Als Schattenmuster dagegen bekommt die Spurkraft von LAMAT, dem Gelben Stern, eine maximale Kontrollbedeutung. Zu allererst wird die fehlende innere Mitte zur schmerzhaften Lebenserfahrung: große Unzufriedenheit mit sich selbst und mit seiner Welt ist ebenso eine Folgekonsequenz wie Dauerkonflikte mit seiner alltäglichen Welt und seiner Umwelt, die unentwegt entsprechende Schattenmuster spiegelt. Wie ein Magnet werden in regelmäßiger Abfolge schmerzhafte Dissonanzen angezogen.
Zu den LAMAT-Energien haben auch alle Inkarnationen Zugang,die ETZNAB, den Weißen Spiegel, gewählt haben, auch diejenigen,die BEN, den Roten Himmelswanderer, ausgesucht haben, wie auchjene, die mit AKBAL, der Blauen Nacht, unterwegs sind.
www.maya.at


 HEUTE pulsiert die Energie von
LAMAT
Der Gelbe Stern

Ich BIN unmittelbar manifestiert durch LAMAT - den Stern
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von LAMAT
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Anmut
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Harmonie
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Sternensaat
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Gelben Energie des Vollreifens
Ich nehme bewußt an das Element Feuer
Ich BIN Eins mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL Familie
mit BEN - dem Himmelswanderer
mit ETZNAB - dem Spiegel
mit AKBAL - der Nacht
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesen Planeten ERDE zu verschönern
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von LAMAT
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Anmut
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Harmonie
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Sternensaat
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Gelben Energie desVollreifens
Ich pulsiere mit dem Element Feuer bewußt durch die Kraft des Universellen Feuers
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL - Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von BEN - dem Himmelswanderer
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von ETZNAB - dem Spiegel
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von AKBAL - der Nacht
Ich bringe Anmut zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von LAMAT
Allem, was HEUTE durch die Kraft von LAMAT verschönt werden soll
Ich manifestiere HEUTE als LAMAT Anmut
“Ich BIN als LAMAT bewußt in Resonanz mit LAMAT - dem Stern
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen LAMAT in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von LAMAT
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag des Gelben Sternes
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones."I
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at

Gelber Stern LAMAT:
Kraft der Anmut, Kunst, Eleganz, Schönheit und der Harmoniesierung
Erstrahle und harmonisiere
Glückszeichen,Leichtigkeit des Seins, glückliche Momente, Lamat macht das Leben "leichter"
Wenn Du Schönheit slbst in kleinen Dingen erkennst,
wenn Du mal anhälst und nicht mit den anderen um die Wette rennst,
die Zweifel mal loslässt, in die Vollkommenheit gehst,
das Vertrauen wie einen Samen aussähst.
Kannst du dich in Lamat hineinfühlen,
Deine Verletzungen einfach auskühlen.
Hier wirst Du von Außen reich beschenkt,
hier die Schönheit, Harmonie, die Anmut in dein Leben gelenkt.
Schau Dich an wie wie wunderschön Du bist,
fühl Dich in der Tiefe deiner Seele geküsst.
Gott hat nur Lichter erschaffen,
wir sollten anfangen diese Gnade zu erfassen.
Lamat hat hier die Führung übernommen,
lassen wir doch ihre Vollendung bei uns ankommen.
Zieht hinaus und seit Schön - fühlt euch hinein
seht die Schönheit in jedem Detail - in jedem Sein
Vollendung breitet sich aus und Vollkommenheit kehrt ein,
Vollendung - Harmonie in unserem ganzes Sein.
www.mexicospirit.de



Ton Dreizehn

13

OX LA HUN [oosch la hun] Ton Dreizehn
Denn nichts bleibt und hat bestand. Der Klang bleibt nie stehen, alles ist immer
in Bewegung. So kommt nun OX LA HUN, die Dreizehn. Dein einziger Halt jetzt, ist
die Dreiheit, die Dreifaltigkeit über der Polaren Welt stehend, denn diese löst sich nun gänzlich auf. Die vollendete Essenz wandelt sich als Klanggrundlage für die nächste Schöpfung. Es hört sich jetzt allerdings viel sanfter an, doch täusch dich nicht, die Dreizehn war hier lange verstummt. Nur leise im Hintergrund zu hören, von so vielem übertönt, richtiggehend versteckt war dieser Klang. Denn OX LA HUN ist radikaler denn alles. Nichts bleibt bestehen. Welten bersten endgültig. Am ende erklingt immer OX LA HUN. Es ist Freude über den nahenden, völligen Neuanfang. HUN ist schon wieder zu vernehmen, denn HUN und OX LA HUN sind eigentlich fast Eins. Beide sind fließend und weich, ohne starre. Nur der Kleine Punkt, der kleine Moment im Nichts des Übergangs, die Leere zwischen den Welten, macht den geringen Unterschied.

Welten übersteigend, ganze Universen Verbindend, so ist OX LA HUN der Klang, der das Ende einer jeder Welt einläutet. Gib dich ihm hin, so trägt er dich sanft und bedingungslos in deinen neuen Lebensraum, den du mit dem ersten OM erschaffst. Freue Dich! Das Neue ist bereits in OX LA HUN enthalten.
Dies ist die erste Weise, die 13 Töne in Worte zu fassen. Noch viele male wiederhol ich dir diesen Zyklus in allen Variationen die mir einfallen. Überall ist er anzutreffen, ob im Jahr der 13 Monde, oder in der Welle von 13 Tagen. Es sind immer 13 Kin die dir ein ganzes Klangspektrum zeigen. Dieser Weg des Klangs sind Wellen in unendlichen Größen und winzigen Kleinen. Kurze Wellen und lange Wellen durchklingen immer den universellen Klangkörper, den Kristall des Lichtes. Sie erklingen auch in deinem Kristallkörper. Du kennst ihn als Lichtkörper. Bist du in Resonanz mit dem universellen Körper, so schwimmst du vom Klang getragen mit Leichtigkeit in dein höheres Bewußtsein, das jetzt überall hier erwacht. Wir alle Zusammen bilden den Klangkörper von Mutter Erde.
Je mehr wir im Einklang mit uns selbst sind, desto vereinter ist der planetare Klangkörper. Im Gleichtakt einer gemeinsamen Resonanz unter allen Menschen versetzen wir unseren Planeten in die selbe Klangvibration wie das Universum. Sing mit das Lied! Gemeinsam sind wir alle.
Quelle:www.tzolkin.ch

Der Kosmische Ton DREIZEHN mit der Pulsarzahl 46
Diese so mystifizierte Zahl DREIZEHN ist in der Tat eine mächtige Angelegenheit. In der Kraft des Tones DREIZEHN pulsieren Energien, deren bedeutendste Inhaltlichkeit die transformierende Kraft ist. Etwas hinter die Form bringen heißt, es aus seiner Wirkung bringen. Nur was eine Form hat, kann Wirkung haben. Wenn also die ZEIT mit der DREIZEHN bemessen wird, weist dies darauf hin, daß am Ende eines Zyklusses immer die Kraft der Transformation stehen muß, sonst kann nichts Neues kommen. Wenn wir in der Vergangenheit die Zeit mit der ZWÖLF bemessen haben, konnten wir uns nur im Kreis drehen, dies zwar immer schneller, aber es kam essentiell nichts Neues.
Die DREIZEHN wird gerne auch als eine Zahl benannt, die als .Gottesfaktor. erklärt wird. In anderen Perspektiven wird auch von der Schicksalszahl gesprochen. Die 46 Chromosomen in der menschlichen Genetik sind ebenso ein Querhinweis auf die Bedeutung des Energiefeldes des Kosmischen Tones DREIZEHN . Ton DREIZEHN ist Teil des viert-dimensionalen ZEIT-Pulsars, zusammen mit der EINS , der FÜNF und der NEUN , und somit Träger des .LICHT-Programms..
Die Tage mit Ton DREIZEHN sind insofern oft verwirrend, weil sich die Energien, die eine Umstellung ermöglichen, auch energetisch auflösend anfühlen können. Es fehlt jedweder Aktivitätsdruck, das Gefühl .faul. sein zu wollen kann ebenso in Erscheinung treten wie bereits ein Erfühlen von etwas Neuem, das im .Raum. steht. Denn die Verbindung zur EINS ist damit eingeleitet, worin sich etwas Neues ankündet. Eine regelrechte Umstellungsphase, ein Verlassen von Altem und ein Eintreten in etwas Neues, kennzeichnet den Ton DREIZEHN : die Kraft der Transformation. Das gilt auch für den dreizehnten Mond im Jahr.
www.maya.at

Kosmischer Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)
Wer sich die DREIZEHN gewählt hat, hat sich den „Jolly Joker aus dergesamten Runde der Töne ausgesucht. Der Kosmische Ton DREIZEHN vereint alle 12 vorherigen. Damit ist einem Wesen auf dieser tragenden Grundspur von Energien unbegrenzte Fülle von Entwicklungen möglich.Gleichzeitig ist dies aber auch die energetische Stufe, die das Tor zurMetaphysik offen hat. Eine Person, die die „DREIZEHN nutzen kann, hatden Weg frei zur Erhabenheit: Mit dem Samen des Erreichten bewegt sichder Schritt bereits geöffnet nach Neuem. Die Macht der DREIZEHN mit ihrer Wertzahl 46 weist auf die 64 menschlichen Chromosomen hin, was die Bedeutung unterstreicht: Reife! Auf diesem Grundmuster besitzt dasreifende menschliche Wesen die Genialität, jederzeit hinter die Form greifen zu können, um sich den Formzwängen zu entziehen.
Als Schattenmuster das wichtige Ego ist auch hier nicht ausgesperrt– kann die DREIZEHN zu einem Problem anwachsen. Auf dem Gespür der Mächtigkeit, die die DREIZEHN pulsiert, kann sich auch ein prächtiger Machoentwickeln. Viel problematischer ist allerdings eine Kraft, die ein Abhebenunterstützt, daraus kann sich eine Orientierungslosigkeit einstellen. Vorlauter Bäumen den Wald nicht zu sehen; damit entsteht eine Problematik,die Unsicherheit und auch Abgehobenheit erscheinen lässt. EinErscheinungsbild, in seiner Welt verloren zu sein, ist ebenfalls aus dieser„Grenzstation“ erklärbar.
www.maya.at




HEUTE pulsiert die Energie des
KOSMISCHEN Tones
der Gegenwärtigkeit

Ich pulsiere als Schöpferenergie des Kosmischen Tones der Gegenwärtigkeit
Ich pulsiere die Kraft der Größeren Muster
Ich pulsiere die Kraft zur radikalen Veränderung
Ich pulsiere die Kraft zur interdimensionalen Verschiebung
Ich schaffe das Größere Ganze durch Zusammenfügung aller Teile
Ich schaffe den Strahl der universellen Bewegung der DREIZEHN
Ich schaffe die Gestaltwerdung des LICHTKÖRPERS
Ich schaffe die Neuordnung des Selbstes
Ich BIN der Strahl der universellen Bewegung
Ich BIN der Rhythmus der Trinität
Ich BIN das Potential der totalen Frequenzen-Verschiebung
Ich BIN die geheimnisvolle Balance des Kosmos
Ich strahle zusammen mit dem Solaren Ton der Absicht
Ich strahle zusammen mit dem Oberton-Ton der Strahlung
Ich strahle zusammen mit dem Magnetischen Ton des Bestimmens
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Galaktischen Ton der Ganzheit
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Elektrischen Ton des Dienens
Ich nehme teil an der Manifestation des viert-dimensionalen Magnetischen ZEIT-Pulsars
Ich nehme teil an der Manifestation des Elektrischen Oberton-Pulsars
Ich BIN die Wirklichkeit der synchronen Gleichzeitigkeit
.Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Kosmischen Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Kosmischen Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt die Idee meines LICHTKÖRPERS
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST

Yellow Cosmic Star

Tone 13: Cosmic - Universal Movement

Yellow Star is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
You are a starseed! You contain a holographic 'seed packet' of your evolution into the Mind of Light and the energy that directs you toward wholeness. This resonance offers an expanded view of the larger self and new ways of perceiving reality. Through self-acceptance, you are gifted with this journey. Yellow Star is ignition, like a cosmic milkweed explosion of resonant sparks. It is the launching pad from which you can hear the rumble of the rocket of your accelerated evolution.
The energy of Yellow Star may be experienced as a gentle rocking that becoes a floating and spiraling sensation, ending in a rush of feeling as you move into expanded reality. This sensation has been described as gently cascading fireworks, shimmering burst on the tapesty of Creation. Cascade into this unchartged perspective. Flow on the cosmic winds wherever Divinity directs, arching back to this reality wth a new experience of self.

Yellow Star's starseeded gift is the revelation of the harmony that unites all things. Instead of just aspiring to be harmonious, become harmony. Practice harmony not just as an abstraction, but as a living reality. This practice blends different energies, thoughts, people, and processes. Act on intuitive guidance as to what to combine and when. As you begin to follow your heart, you will know the feeling of being on the return path to the stars.
Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.
Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.
Yellow Human is your Higher Self & Guide.

Yellow Human is the grail, the golden fleece, the philosopher's stone, the alchemical transmutation that turns baser materials into gold. It is the cornucopia, the paradox of emptiness and harvest, the still place that lies open and fallow, receiving the gifts.

Yellow Human offers you the gift of beginner's mind in the fullness of union. Be receptive. Yellow Human is preparing your circuits for transformation. Become empty, that your thirst may be quenched by the bounteous gifts poured from the chalice of the spiralling galaxies. Open and receive all that Yellow Human offers in the chalice of your own body.

Yellow Human asks you to strengthen and clear your physical vessel in order to prepare for the expanded energies of higher mind. Your chalice of self is being purified through vibrational adjustments in the brain/body system. With this quickening, adjustments are made and your circuits of consciousness are naturally transformed. Often this process is accompanied by the sensation of being altered or "rewired". Higher centers of the brain and the light-sensitive pineal and pituitary glands are being activated to contain more light. This penetration brings you to a critical threshold, creating enormous change at the cellular level. It also activates soul memories and expands your concepts of reality.

With this expanded consciousness, your brain/body system is being cleared and fine-tuned so that you can create a sluiceway for the activation and acceleration of cosmic consciousness. This penetration of frequencies and its accompanying quickening is like upgrading the 'hard drive' of your biocomputer and activating the 'hidden chip,' the unused parts of your brain.

In meditation, expand to include all that you are. Then bring that feeling of expansion back into your physical self. In this process, you create a complex stability, opening a chalice of self that is fully rooted in human form. With this expansion, you are freed to explore within a new center that, paradoxically, seems to have to center. Yellow Human reveals the secret of being essence within form, everywhere and nowhere, "nothing" but present in all things.

The metaphor of the ever-expanding chalice is a powerful spiritual tool. This chalice represents the eternal container of light, ever filled with spirit's fire and nourishment. It is the metaphor that represents the form in which your full potential can manifest. Each stage in your journey feels like the final one, but each stage then opens to an expanded form, releasing you into the next stage of consciousness.

All the gifts of the macrocosm pour out of the universal cornucopia. With an open heart, empty yourself to be filled with the fruits of your true desire. Through the temple of your body, lift the chalice of your expanded self and declare that it is filled with truth and clarity. Feel the ecstatic union with your full potential as a human being.

Meditate on the cornucopia with you at its center. Lift the chalice of your self-generated energy vortex to greet the vortex that will descend from above. As an open vessel, prepare a place to receive Yellow Human's gifts. When you flow in unconditional love, all the fruits of the universe rush toward you for benediction.

Bathe in love's essence as a child splashing in a pool on a hot day. Connect with others in joyous union. Use the broom of Yellow Human to sweep your day clear of past experiences and the issues and obstacles of small mind. In the spirit of Yellow Human function on all frequencies and power bands. Your cup is filled with the nectar of sacramental union. Be fulfilled by the great harvest of love!



Red Skywalker is your Subconscious Self and Hidden Helper.


Red Skywalker is the skywalker, the time/space traveller who can jump dimensions to assist you in realizing heaven on Earth. Red Skywalker is unlimited in form but often chooses the form of the angelic messenger.

A person who embodies cosmic wisdom may be known as a sky-walker, sage or bodhisattva. When others see such light in human form, they feel the vibration of heaven. This vibration may be embodied by you or experienced with a guru, master, an energy such as Red Skywalker, or in a 'chance' encounter with an extraordinary person.

An encounter with the energy of Red Skywalker can spark a deep yearning within you for reunion with the Source. Yet from this place of love and compassion, you also have a desire (embodied in physical form) to serve the light. This is the place in you that has the courage to fully express unconditional love, the depths of your being. Red Skywalker asks you to live the new myth by bringing this heaven to Earth in your daily life. As this reality is lived, it touches and awakens the same truth in others: "They kingdom come, Thy will be done, on Earth as it is in heaven."

Red Skywalker represents balance in your life - not static balance, but a dynamic equilibrium that includes both your present expression and your starseeded self. In Red Skywalker's star-glyph you see that the pillars of heaven don't appear to touch the Earth. You are the element that appears to be missing in the star-glyph. You are the one whose expression of the light assists in drawing the pillars of heaven to Earth.

Joining these pillars in yourself can be viewed as reuniting your male and female aspects. Together, in balance, we create the pillars of the etheric temples of heaven on Earth.

The natural state of every system moves toward balance that is fluid and free, as in dance. That balance is experienced differently by each person, but it often brings a sense of steadiness or centeredness even in the midst of movement and change. When you are dancing, you can use your very state of imbalance to create the fluidity of the dance.
White Mirror represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
Have you unconsciously created a reality in which you seem lost or confused? In this shadow, you may feel enmeshed in the illusions of the hall of mirrors. Remember that the only real power the hall of mirrors has is your belief that its grand illusions are real! On Earth, we presently live on a holographic playing field made of the elements of time and space. This field draws to itself the density and mass necessary to form a three-dimensional reality. All phenomena within it are images that appear for our learning and growth. Since each of us is a hologram of light within the larger hologram, getting lost in fear, judgement, and denial can certainly appear to be "real", but it is really only an illusion. The essential mind is silent, still, empty - hence, incapable of getting lost.
The transformation offered in this shadow is found by being mindful. Meditate and pray for the reestablishment of your direct connection to Spirit. Become quiet and still. Imagine yourself floating timelessly in the center of the star-glyph White Mirror, receiving divine wisdom. Cut away with clear discrimination. Forgive and release yourself and others. Enter into the timeless truth of the spiritual warrior.
Another shadow transformation of White Mirror may be found in seeing yourself clearly in the mirrors of the world and other people. Using others as mirrors allows you to experience hidden truths about yourself. Ask for honest feedback from friends you trust. Risk hearing the truth about yourself. Openly observe the events in your life to see how they can be used to better understand who you actually are.
One of the most self-limiting illusions is the belief that one's own view of reality is the only one. This often causes the mirror of the world to reflect back to you your "unseen" shadow, and when you see this shadow, it can produce a judgement or reaction. Such emotionally charged situations usually have two poles or positions. When you believe that only you are right, both poles remain charged and fixed. For a moment, experiment with letting go or changing your position. As you loosen your hold and step aside, the "other position" or person is freed to change as well.
Understand that judgement and acceptance are two sides of the same mirror - the transparent mirror of ascension.

Blue Monkey is your Compliment - something that comes naturally to you.
Blue Monkey represents the Divine Child, the child that is ever in a state of open-hearted wisdom, innocence, trust, simplicity and joyful wonder. What would it feel like to actually BE a magical child in this culture and time? The secret that very few know - because they may feel more comfortable trying to protect themselves - is that the divine child offers the strongest of all protections, the invulnerability of openhearted Love. Through innocence, a kind of immunity is created that allows the divine child to be transparent so that the apparent 'slings and arrows' of the world can pass right through without being personalized into wounds, reactions or hurt feelings. This is the path of innocence regained. Transparency is the path of the new consciousness.
Look deeply into the eyes of a happy two year old. There you will see the innocent trust, openheartedness, and spontaneous joy that typifies the divine child. Imagine yourself as an enlightened two-year old, in a state of ecstatic communion and delight. In childhood, you didn't have to remember to be playful - you could easily and fluidly express your emotions. You didn't have to understand whys and wherefores - you knew with your heart. This if your natural state of being, the state of ecstasy, the path of revealed innocence.
In Western culture, many people have a distorted understanding about what it is to be a human being. We are often taught that sucessful adults are responsible, serious, rigid, controlled and goal oriented. In your journey with society, your developmental stages may have been incomplete. The natural sensitivity, fluidity, and freedom of the child may have been left behind in partial passage. Perhaps your inner child was wounded or treated insensitively, and you carried this unresolved process into adulthood. Blue Monkey encourages you to bring forth this incomplete or wounded part for integration and healing.
In this New Myth, your spontaneous, divine child will usher in and anchor the new frequency. How can you heal your inner child? Explore what truly gives you joy. Find types of work that support your sensitivity and create deep satisfaction. Be simple: love, play, dance, draw, colour, sing. These activities are for all divine children - they serve the expression of the magical child in everyone. Consciously make time for the joyful freedom and magic of play!

The number for Blue Monkey is eleven, the vibration wherein novelty and spontaneity break down resistant forms. When unity merges with Essence Self, a mystical foundation is created that disintegrates old patterns. This is actually integration in disguide. As your walls tumble down, they crack into a smile, and the illumination of self shines through.

Your Tone is Tone 13 - Cosmic
Wild card, unseen forces, unexpected change, open system, touch of destiny, interdimensional shift.
Thirteen is the ray of universal movement, the foundation of self within the foundation of Essence Self combined with the rhythm of the trinity. The Cosmic Tone of 13 touches you with the hand of unseen forces and radical change. It will catalyze into movement whatever resists change or is unexamined or stationary. You are being touched by fate, moved through identifications of self into open consciousness.
Olin, the Mayan goddess of movement, asks you to surrender to the perfection of the larger pattern of your Essence Self. From the perspective of surrender and trust, what movement is being called for? Pay attention to synchronicities and seeming coincidences that jump into your awareness. Thirteen provides the possibility of a radical "frequency shift," offering you limitless new openings. Become a skywalker. Be open and flexible, allowing changing reference points to become dynamic allies. Open to the workings of destiny offered by universal movement.
http://www.astrodreamadvisor.com/Pages/yellow_cos_star.html



KIN 208 - Yellow Cosmic Star

Today I realized that every intelligent being should treat people with respect. There is no place in my life for MASTERS and SLAVES. We are all equal. I don't humiliate anybody today. Today I care for the beauty and harmony in my life and bring in a new spirit into my home. Today I become a role model for those close to me. My self-control, discipline and the purity of intention rub off on the others.
http://www.maya.net.pl/okno.php?e=1




Star


8 Star – Artist
I am the Artist
Coded by the Yellow Star
Eight is the number that opens my gate
Resonant frequencies are my palette
To harmonize according
To the deepest impulses of the universe
Dare to be beautiful!
I am the elegance of enlightenment
Through my art I color your world
I am the rainbow in your day and the
Moon-glow in your night
I am the Artist
Everything I do originates from the stars
Star Being, Star Child, Star Singer is my name
I am the galactic chord
Resounding from the cosmic key
I invent the songs and recite the crystal oath
That travels the infinite zuvuya
The wonders of ever-expanding harmonics
To know me is to ride the endless song
Back to the Master Artist of all Creation
http://www.heart-tribe.com/star/



By: Helga Brunner www.shamaya.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen