KIN 198, der Weiße Elektrische Spiegel

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch -
Heute wird unser Sein im Sinne unserer Denkweise und unseres Handelns überprüft. - Überall dort, wo wir „anecken“ haben wir unsere Sichtweise zu überdenken, zu ändern und entsprechend zu handeln. Der heutige Tag zeigt uns ganz klar alle Blockaden auf, aber es liegt wieder einmal nur an uns selbst, diese auch als unsere eigenen zu erkennen. Also: je wertfreier wir uns gegenüber sind, umso größer sind die Möglichkeiten sämtliche Blockaden ein für alle Mal zu erlösen.
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html




KIN 198 - weißer Spiegel - Ton 3 - Welle 16 - orange - spirituelle/universelle Ebene - Kronenchakra -    28. ray / 35. ray - orange

Heute wird uns jede Handlung und jedes Denken ganz augenscheinlich reflektiert. Unsere Schöpfungsimpulse müssen zu unserer eigenen Information wieder auf uns zurück“geworfen“ werden, denn nur so haben wir die Möglichkeit die Auswirkungen unseres Denkens und Handelns zu erkennen. Beobachten wir daher genau die Wirkung unseres Umfelds auf uns: fühlen wir uns dabei wohl, haben wir die richtigen Gedanken bzw. Handlungen in unserem Leben gesetzt, verspüren wir jedoch auch nur den geringsten Druck, oder sind wir mit der Wirkung unseres Umfelds auf uns nicht zufrieden, haben wir unser Denken und Handeln zu überlegen. http://hamanimaya.businesscatalyst.com/



KIN 18/3 Mondzeit 14/13
Am heutigen Tag aktiviert KIN 198, ETZNAB 3, weißer elektrischer Spiegel unser Bewusstsein und lässt uns erkennen, von welcher Qualität unser Output ist. Im Angesicht des Spiegels erkennen wir jegliche Verzerrung und ein Annehmen des Sichtbaren schafft Klarheit. Spätestens jetzt wird Trennung zur Illusion, eine Allverbundenheit drängt sich immer stärker in unser Bewusstsein. Auch wenn Wut und Zorn angesichts herrschender Verhältnisse berechtigt erscheinen, so ist es dennoch keine angemessene, heilende Reaktion. In der Energie von ETZNAB ist es die Spiegelung des eigenen Selbst, welche wir als Information wahrzunehmen haben. Ein JA ZUM LEBEN in Klarheit ist der erste Schritt, alte Strukturen nicht weiter zu nähren und die eigene Kraft der Verbundenheit weitet sich. Da jedoch alles innewohnender Natur ist, dürfen wir nicht vergessen, dass wir uns bereit erklärt haben, dieses Spiel zu spielen. Der Weg der Freiheit führt über die eigene Erkenntnis.
„Meine innere Klarheit lässt mich meinen Weg erkennen. Ausgestattet mit Intelligenz aktiviere ich Erkenntnis.“
http://www.inlakech.at/



KIN 198: Öffne Dich heute am Tag von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, der Kraft der Selbsterkenntnis 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von allen denkbaren Formen der Kommunikation auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 getragen von einem gestärkten Selbstwertgefühl 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert Dich nicht am falschen Platz zu fühlen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 aufgepasst: hinter Erscheinungen von Mangel in Deinem Leben kann sich heute eine überraschende Erkenntnis offenbaren!
Am dritten Tag der aktuellen Welle kommt langsam Dynamik in die Sache, komplizierte Dinge werden einfacher, wenn Du wahrhaftige Entscheidungen triffst.
http://www.howtoplaymaya.com/






KIN 198 - Weißer Elektrischer Spiegel

Meine nächste Umgebung widerspiegelt mir meine eigenen Denkfehler. Heute stehe ich Auge in Auge damit, was ich alles selbst deformiert habe. Meine heutigen Reaktionen zeigen mir, was ich in meinem Leben verändern sollte und wann ich die Herrschaft über meine Nerven verliere.
http://www.maya.net.pl



Das heutige Kin ist "Weißer Elektrischer Spiegel" (Nummer 198)
Reine Wahrnehmung: Klarheit ist das unmittelbare Resultat der 'reinsten WAHR-nehmung'. Nur aus der WAHR-nehmung erwächst friedvolle und liebevolle Handlung. Alles, was schmerzhaft erscheint ist noch unreif und will noch tiefer erfahren werden. Beobachte Dich in Deinen Reaktionen auf alles in Deinem Umfeld. Je innerlich stiller Dir das gelingt, umso weiter schreitest Du voran auf dem Weg, der keiner ist.
http://liesenfeld.de/heute.php


KIN 198
ETZNAB 3 - Weißer ELEKTRISCHER Spiegel 3 -

Heute ist der Spiegel ein sanfter Lehrmeister und sendet uns heilsame Echos, denn der elektrische Ton 3 mildert die herausfordernde Spiegelqualität und setzt sich für harmonische Heilprozesse ein. Wäre dieser Tag nicht auch durch eine weitere Verriegelung eines Chakras gebrandmarkt, könnten wir uns auf "harmlose" Spiegellektionen einstimmen und uns auf die Chancen der Tagesqualität konzentrieren.
So aber haben wir noch eine weitere Aufgabe, die den Fokus auf unser Kehlchakra richtet, das ebenfalls verriegelt wurde und nach der Entriegelung im Jahre 1997/98 schnurgerade in Richtung Selbstwertthemen galoppierte. Nun, wir haben 2010. Ist das Thema inzwischen durch oder knabbern wir immer noch daran? Das können wir uns heute fragen und eventuell den Tagesschwung nutzen, um unsere (Selbst)Werte-Skala neu zu kalibrieren...
http://101821.homepagemodules.de/t1437f17-Aktueller-Maya-Kalender-1.html


ETZNAB, der Weiße Elektrische Spiegel

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 18
Aussprache: [ ets’na:b ]
Energie: Kraft der Selbsterkenntnis
Aspekt: reflektieren
Persönlichkeit: geschickt – gesellig – kompromittierend
Traumsymbole: Spiegel, Schwert, Messer, Feuerstein
Himmelsrichtung: Norden
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Luft
Bewusstsein: universell
Eigenschaften: Schwert der Wahrheit, dem Schatten in die Augen sehen, Zeitlosigkeit, Heilung, Klarheit, Unterscheidungsfähigkeit
Problematik: Überkritische Einstellung sich selbst und anderen gegenüber, Projektion, Unerledigte Angelegenheiten, Selbstzweifel, Getrenntseins vom GEIST, Wahrnehmungslücken
Lösung: Arbeite mit anderen zusammen, Teile, ohne etwas zu erwarten, Betrachte die Spiegel, die andere Menschen und Lebenssituationen für Dich darstellen, als Geschenke, Erkenne, wie Du selbst die Täuschungen in Deinem Leben aufrecht erhältst
Planet: Neptun
Zeichenbedeutung: Betrachtet man eine Maya-Pyramide von oben, dann gibt es dort einen Schlussstein, der das Zentrum anzeigt, an dem alle vier Himmelsrichtungen zusammenlaufen. Durch diesen Mittelpunkt kann nur das gehen, was die Prüfung der Wahrheit bestanden hat. Alles andere muss zuerst geopfert werden.
http://www.howtoplaymaya.com/



OX-ETZNAB
KIN 198

16. Welle - Gelber Krieger - CIP
4. Zeittempel - Gelb des Südens
2. Genesis - Blauer Affe - CHUEN

Ich bin das Kin 198: weißer Drei-Spiegel.

Ich bin jetzt dankbare/r EmpfängerIn des dritten Tones der Quelle.
Ich vereine die beiden Pole wieder und schaue neutral in die polare Welt.
Ich bin jetzt das heilige Dreieck.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn meiner geistigen Klarheit.
Ohne Angst, dafür mit autoritär und mutig erhobenem Schwert
der Wahrheit kämpfe ich für die Freiheit allen Lebens.
Aufrichtig stelle ich mich allen meinen Spiegeln,
stets bedacht ein würdiger Krieger im Namen des Einen zu sein.

Om Namah Shivay
http://www.tzolkin.ch


KIN 198 - Weißer Elektrischer Spiegel
Die Antriebskraft meiner Erkenntnisse schafft meine zeitlosen Schätze.
Ich bin heute bemüht, in meinen diffusen Welten Klarheit zu erlangen.
~  Die Reflexion des Schöpferischen führt zur Dynamik; Ordnung wächst!  ~
KIN 198 - WEISSER ELEKTRISCHER SPIEGEL
Ich aktiviere um zu reflektieren
Ordnung bindend
Ich präge das Grundmuster der Endlosigkeit
Mit dem Elektrischen Ton des Dienens
Ich bin geführt durch die Kraft des Geistes
KIN 198, der Weiße Elektrische Spiegel,
zeigt in der Krieger-Welle auf der DREI das Siegel von ETZNAB, dem Weißen Spiegel. Die dichten Welten, die wir uns zum Üben ausgesucht haben, besitzen eine Besonderheit: sie reflektieren alles und jedes. Weil auf der DREI die Schubkraft der Welle steht, kommt der Aspekt von ETZNAB besonders zur Wirkung. In ununterbrochener Dynamik werden unsere Schöpfungsimpulse zur Information auf uns zurückgeworfen: ein endloser Vorgang, der solange andauert, bis er als schmerzfrei empfunden wird und Dein Handeln mit der Quelle des Seins in Harmonie ist.
Die Welle von CIB bezieht ihren Antrieb aus der Kraft und den Erkenntnissen, die Dein Umfeld als Spiegel Dir liefert. Du bekommst besonderen Druck durch die Rückmeldungen Deiner bewußten wie unbewußten Schöpfungen und ihren Folgen. Daher lohnt es sich, sehr bewußt zu leben. Unerkanntes drängt an die Oberfläche und will sich Dir mitteilen, zu Deinem Vorteil, weil es Dir auf dem Weg zum Licht im Wege steht. Alles drängt in Richtung Harmonisierung. Betrachte deshalb genau Deine Reaktionen auf verschiedene Menschen und Abläufe. Das hilft Dir in Deiner Welt Klarheit zu schaffen.
Das vierte Zeitschloß - das Gelbe Zeitschloß
Das vierte Zeitschloß, das gelbe, reifende, erfüllt ebenso in der Reihenfolge einer roten, einer weißen, einer blauen und einer gelben Wellenperiode seine Aufgabe. Mit der Roten Erde-Welle beginnend eröffnet das inhaltliche Programm des Reifens den Rhythmus. Die Weiße Hund-Welle verwurzelt, verankert den Programmabschnitt und nuanciert die feinen, subtilen Aspekte. Die Blaue Nacht-Welle bringt über den intuitiven Kanal die Komponente der Umformung ein und die Gelbe Krieger-Welle komplettiert und führt diesen Aspekt der ZEIT zur Reife. Von Kin 157 bis 208 numerologisch gezählt spannt sich der Bogen und definiert das vierte, das gelbe, das reifende Zeitschloß und bringt damit das Programm der Gelben Sonne in der Tzolk’in-Ordnung zur Darstellung.
Das 20. Potential, AHAU, die Gelbe Sonne, trägt in sich das Kosmische Feuer der Liebe. Was in der ZWEI polarisiert gezündet ist, erfüllt sich in der ZWANZIG von AHAU. Das zur Schönheit, Harmonie und Eleganz entwickelte ZEIT-Programm dieses Kosmischen Tages ist das zum Erblühen gebrachte Samenpotential. Die „Geretteten 144.000“ drücken sich schlußendlich über die gereifte ZWANZIG aus. In der stofflichen Entsprechung spiegelt sich diese Inhaltlichkeit in den, den Lebenscode formenden zwanzig Aminosäuren, die die DNS Moleküle aufbauen.
KIN-Tone
KIN-Icon
Weißer elektrischer Spiegel

ETZNAB, der Weiße Spiegel

[etznaab]
reflektieren, Endlosigkeit, Ordnung
Richtung:   Norden
Element:    Luft
Chakra:      Solar Plexus


Als ETZNAB-Geborene/r bist Du  von Natur aus ein gegenwartsbezogener Mensch. Sofort nimmst  Du die Stimmung Deiner Umgebung auf und spiegelst diese wieder. Mit ehrlicher Offenheit servierst Du direkt und unmittelbar Deine Sicht. Dabei ist Dir das Ergebnis Deiner Rückmeldung egal.  Deine Aufgabe besteht darin, der offene Spiegel zu bleiben und über die Rückmeldungen Deiner Umwelt Dein Bewußtsein zu erweitern. Diese kommen oft auf ebenso direkte Weise zu Dir zurück. Wenn Du es zuläßt könnte, Deine Grenzen zu erweitern, wirst Du mit Höchstgeschwindigkeit vorankommen. Du wirst die überwältigende Vielfalt an Spiegelungen der Existenz erkennen können. So wie der Spiegel Dein Gesicht, spiegelt die linke Hand die rechte wieder, das Große spiegelt das Kleine und das Ferne spiegelt sich im Nahen. Wenn Du genau hinsiehst, wirst Du merken, daß sich alles in allem wiederspiegelt und Du letzten Endes nur Dich selbst siehst. Das vielfältige Universum wird zum Spiegel Deiner Göttlichkeit. Die einzige Grenze bist Du  selbst bzw. Deine Wahrnehmung. Und damit hast Du  zur Endlosigkeit und zur höchsten Ordnung des Spiegels gefunden.


Schattenmuster


Du läufst Gefahr, Dich in immer gleichen Routinen festzufahren. Dies liefert Dir ein erdrückendes Gefühl, einer scheinbar unveränderlichen Welt ausgeliefert zu sein. Der Schlüssel aus diesem Gefängnis ist, daß Du diese gewünschten Veränderungen erst an und in Dir selbst vornehmen mußt. Oft reicht es schon, die Dinge mit den Augen anderer zu sehen.

Zu den ETZNAB -Energien haben auch alle Zugang, die BEN, LAMAT und AKBAL ausgesucht haben.

OX, Elektrischer Ton 3

Dienen, aktivieren, binden


Wer mit OX, dem Elektrischen Ton 3 geboren wurde, möchte seine sehr antreibende Energie sinnvoll einsetzen. Sinnvoll bedeutet für OX-Geborene, daß Dein Tun dem Gemeinwohl dient. Du kannst Dich demzufolge zurücknehmen und richtest Deinen Blick auf die Gemeinschaft. Dies schließt nicht aus, daß Du eine zentrale Rolle übernehmen kannst, im Gegenteil. Du bist verantwortungsbewußt, übernimmst gerne Verantwortung und kannst diese auch gezielt weitergeben. Deine dynamische Energie gepaart mit Deinem Blick für das Wesentliche wirken mobilisierend und mitreißend auf Deine Mitmenschen. Durch Deine eigene Überzeugung und Tatkraft -- die bis hin zur Bereitschaft geht, für höhere Zwecke Dein eigenes Leben zu geben -- kannst Du andere leicht für Projekte begeistern und sie in diese einbinden.


Schattenmuster


Findest  Du  keinen kreativen Kanal für Deine aktivierende Energie oder kein Gleichgewicht in Deinem Tun, neigst  Du  zur Unruhe und Nervosität. In Deiner Arbeit kommst Du kaum zum Ende, Du wirst hyperaktiv und überdreht.  Du  kannst dem Glauben verfallen, daß ohne Dich nichts läuft. Deine Mitmenschen könnten Dich vielleicht als einen überheblichen und voreingenommenen Wichtigtuer wahrnehmen. Möglicherweise neigst Du auch zur Übertreibung.
 
Copyright © 2013 Lichtspur. Alle Rechte vorbehalten.

Zeitqualität des 27.3.2012


Tagessiegel



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 198 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
3 Aktivierung

Kraft: Dynamik
Aktion: Rhythmus und Kreativität
Meditation: Woran will ich wirklich arbeiten?

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Weißer Wind (IK)
Kraft: Gedanke
Licht: Kommunikation, Inspiration, Geist, Konzentration, Logik
Schatten: Verwirrung, Leere, Kritiksucht

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Gelber Stern (LAMAT)

Kraft: Schönheit
Licht: Harmonie, Stimmigkeit, Kunst, Freude
Schatten: Disharmonie, Streit, Dilettantismus, Stumpfheit

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Blaue Nacht (AKBAL)
Kraft: Idee
Licht: Intuition, Spontanität, Fülle
Schatten: innere Abgründe, Starrheit, Angst vor Veränderung, Mangel

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Roter Drache (IMIX)
Kraft: Beginn
Licht: Göttliche Quelle, Urvertrauen, Geburt, Seelennahrung
Schatten: Existenzangst, sich abgeschnitten fühlen, Misstrauen, emotionales Ungleichgewicht

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Gelber Krieger (CIB)
Kraft: Selbstverwirklichung
Licht: Mut, Handlung, innere Stimme Gelassenheit, Fokussierung
Schatten: Feigheit, Passivität, kein Vertrauen in die innere Führung

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.



http://www.pangoria.de/dreamspell/oracle.htm

Kin 198 - 3 Spiegel


3 Spiegel
ETZNAB

Das neue Gesetz des Friedens



Jetzt wird es uns wieder so richtig gegeben, In Lak'ech, volle Breitseite! In Lak'ech, ein Gruss der Maya, das Namaste Zentralamerikas. Es heisst 'Ich bin Du'. Wenn du das mal so richtig erleben möchtest, schau jemandem ganz tief und lange in die Augen, so lange, bis es drumherum beginnt zu flimmern, bis alles drumherum unscharf wird und zu verschwinden beginnt. Immer tiefer und tiefer eintauchen in den Kern deines Gegenübers, so tief bis du die Essenz der Seele berührst. Da findest du nichts anderes wie dich selbst, die selbe Essenz was dein Gegenüber in dir findet. Gott, um es beim Namen zu nennen.
Empfiehlt sich natürlich, dass du das mit jemandem machst, dem du vertraust, den du kennst. Es kann durchaus etwas beängstigend sein, wenn du einfach jemandem von der Strasse so tief in die Augen schaust, und er wird dich vermutlich für verrückt erklären, wenn du ihm dann auch noch sagst, dass du dich selbst in ihm suchst. 
Aber das Schöne daran ist, wenn du ganz tief aus deiner Liebe heraus, aus deinem Herzen schaust, dann wirst du ganz schnell so geübt sein, und in jedem sofort die Liebe sehen. Herz schaut Herz. Liebe erkennt Liebe. So lässt sich 'wir sind alle eins' relativ schnell und konstant ins Bewusstsein holen. So lässt sich die Einheit leben und so begreift man sie auch, und das ganz Schöne, so kannst du Liebe verschenken ohne Ende, ganz einfach weil du Liebe in jedem Menschen erkennst fühlen sich alle auch sofort geliebt. Ja wie wunderschön ist das denn?
Moment, Haken? Musste ja kommen. Wenn du so tief in die Ursprünge der Seelen blickst, und somit auch in deine eigenen Ursprünge, da gibt es natürlich ganz viel Geschichte. Geschichten von Frieden und Geschichten von Kriegen und allem was dazwischen liegt. Wir durften ja jetzt eine ganz lange Zeit Krieg spielen. "Du bist so schlecht und böse, ich muss dich zerstören!". "Ich mach das einzig richtige, und du machst alles falsch! Ich muss dich auf den richtigen Pfad bringen, zwingen mit Gewalt falls nötig."
Ja, wie man es so sieht, das gibt es auch noch in dieser Welt. Also kriegen wir doch noch das eine oder andere Problem serviert beim tief-in-die-Seele-gucken.
Zurück zum Anfang. Ich bin du.
Das Leben ist ein Spiegelkabinett. Spiegel vorne, Spiegel hinten, Spiegel links, Spiegel rechts, Spiegel oben, Spiegel unten. Spiegel vorne, Spiegel hinten, das kennst du sicher! So einfach ist es Ewigkeit sichtbar zu machen. Manchmal zum durchdrehen, nicht?
Das ganze jetzt noch gesteigert in alle Richtungen und wir sind im richtigen Leben angekommen. Im alten Spiel der Illusion 'ich bin ich und du bist du' zeigten sich in diesen Spiegeln immer die anderen, genaugenommen du selbst mit den Masken die so aussahen als wärst das nicht du. Gott in seinen vielen vielen Facetten. Es liess sich einfach nicht in die Tiefe des anderen eintauchen, wollten, konnten, sollten wir nicht.
Auf einer gewissen Ebene war das ja einfacher, liess sich alles abschieben, übertragen, projizieren, man konnte sich auch wunderbar hinter dem 'Spiegelgesetz' verstecken. Das war dann schon für die etwas Fortgeschritteneren. Alles was du an mir siehst, das sind alles nur deine Themen, da hab ich nichts damit zu tun, alles deins, nicht meins. Okey, spielen gehört dazu.
Die Spiegel lassen sich auch nicht zerschmettern, dahinter rückt gleich die nächste Spiegelfront nach.
Bleibt mir also nur übrig mich mal still zu verhalten und rauszufinden was ich damit anfangen soll. Ich schau mich an, ich seh mich in allen Richtungen. Endlos, ewiglich nur ich selbst. Alles mögliche fliegt mir um die Ohren. Alles was ich aussende, kommt immer wieder bei mir selbst an. Egal wie lange es dauert, aber alles landet immer wieder bei mir selbst. Ob von gestern, letzter Woche oder dem vorletzten Leben, es kehrt alles zurück. 
Kann ich mir eigentlich selbst so lange in die Augen schauen bis sich alles auflöst und ich in mir selbst die Ewigkeit erkenne? Wär durchaus ein Versuch wert! 
Wenn dieser Punkt erreicht ist, wenn das Licht so richtig explodiert und alles überstrahlt, alles umkehrt, alles in die Ewigkeit eingeht. Wenn das Gestern und das Morgen im Jetzt ankommt, stillsteht, dann ist das einzige was zählt und ist: LIEBE.
Und in dieser Liebe hört es auf, da hört es endlich auf, dass alles herumschwirrt und surrt. Alles was ich war und sein wollte, es bleibt stehen. Und wenn ich dann auch diesen Zustand noch aushalten lerne, dann verschwindet es, geht auf in der Liebe, selbst die Spiegel verschwinden.
In diesem Moment wird Frieden sichtbar. So können wir beginnen den anderen in seinem ewigen Sein, in seinen Qualitäten richtig zu erkennen. Wir anerkennen uns gegenseitig in absoluter Liebe und Respekt. Keine Angst vor sich selbst ist keine Angst vor dem anderen.
Die Allmacht Gottes flöst keine Furcht mehr ein, sie ist ein Teil von uns selbst. Es entsteht Ehrfurcht und Demut, aber nicht aus Angst vor der eigenen Macht, sondern aus Freude der wahren Liebe zu begegnen, aus Liebe zur Liebe. Die Vielfalt des Lebens, die Vielfalt der Schöpfung in alle Ewigkeit betrachten, alles Sein über die Liebe zu berühren. So könnte der Frieden in sich selbst sein.
Somit findet die Revolution in uns selbst statt, in unserem eigenen Herzen, wo Feuer und Liebe eins sind. Wir können uns selbst revolutionieren, unser eigenes System völlig über den Haufen werfen, und wenn wir das getan haben, dann werden uns viele folgen können.
Kurz und knackig: Der Liebe Gott hat jetzt genug von Kriegen und Trennen. So sei es nach seinem Willen nun Frieden, und alles was nicht liebt und friedet wird uns so lange um die Ohren gehauen und sanft aber deutlich vor Augen geführt bis unsere Egos nachgeben. Wir können uns selbst im anderen erkennen, so lange und tief bis sich die Spiegelwelten erlösen und uns die Sicht in die Ewigkeit die Wahrheit in allem offenbart.


OM Namah Shivay
In Lak'ech

Weißer Spiegel




ETZNAB [etz’naab]



Ordnung – Klarheit – Schwert der Wahrheit



Ich bin ETZNAB, weißer Spiegel.

Da du nun den Lebensbaum erklimmst, betrittst du den ewigen Raum, der kein Raum mehr ist, nur das ewig währende Jetzt. Doch bevor du den Spiegel durchschreitest, hast du dich mir zu stellen. Ich halte dir das Schwert der Wahrheit hin. Ergreife es und benutze es, deine der Ewigkeit nicht beständigen Anteile zu entledigen. Schau hinaus in deine Welt und erkenne die dir begegnenden Spiegel. Die Zeit des Opfers ist gekommen. Lege es auf den Altar der Wahrheit.

Bist du bereit, dich selbst, deine Vorstellungen von dir zu opfern? Das frag ich dich, wenn du auf der Spitze der Pyramide stehst und in die Ewigkeit hinausblickst. Was du auch erkennen magst, es ist nichts als du selbst. Schonungslose Klarheit verschaff ich dir. Umdrehen nutzt dir nichts, an mir musst du vorbei, durch mich hindurchschreiten musst du, willst das Licht der Ewigkeit aufnehmen. Dem Wissen der Ewigkeit vermagst du nur rein standzuhalten. Reinen Herzens ist dir die Linse geöffnet aus dem Verhängnis deiner Zeit herauszutreten.

Inmitten eines Spiegelkabinetts stehst du in der Ruhe deines Herzens. Ertrage die Schwerthiebe, im Gewahrsein deiner ewig währenden Konstanz. Verdreht und paradox werfe ich dein Wirken auf dich zurück, bis dass du erkennen magst deine Wahrheit. Von Zeit zu Zeit verfolge ich dich. Verstecken kannst dich nirgendwo vor meiner schneidenden Wahrheit deiner Selbst. Reflektiere und sei Reflektor. Schaue hin, drehe dich nicht weg, denn auch da stellt sich dir der Spiegel entgegen. Kein Entkommen und kein Entrinnen vor deiner eigenen Wahrheit ist dir mehr möglich, wenn du angeklopft an meiner Tür, die Ewigkeit du zu betreten wünschst.

Nimmst du an, was du dir zeigst, so ist dir die Beschleunigung deines Erkennens gewiss, das ist dir im Namen des Einen versprochen. Sei das gelebte „In lak’ech“ und so sei dir erspart viel Schmerz und Leid. Alles will dir den Ausgang zeigen, nehme jeden Hinweis dankbar an, beende das Leid und den Schmerz, in dem du erkennst und integrierst. Es sei dir vergeben jede Schuld, so schwer sie auch zu scheinen vermag. Verzeih dir selbst und ich öffne dir das Portal in die Ewigkeit.

Schonungslose Ehrlichkeit dir selbst gegenüber mache dir zu Nutze um auch anderen zu nutzen, welche gefangen in ihrem Saal der Spiegel. An den Wänden, am Boden und an der Decke, nur Spiegel, reflektierend durch alle Zeiten und Dimensionen. Nichts anderes wie du dich selbst erkennst. Würde und Größe. Schau hin! Erkenne dich Selbst! Das ist dein Schlüssel in die Ewigkeit! Dein Schlüssel zu ewigem Leben! Hinein ins ewige Licht bring ich dich zurück. Klarsicht nutzend durchschreite den einen winzigen Punkt der ewigwährende Zeitpunkt in jedem Jetzt. Jetzt ist die Ewigkeit und nicht erst morgen.
Quelle: www.tzolkin.ch



Maya - Symbol "Etznab"
(weisser Spiegel )
KIN 18
Etznab - Feuerstein - Unterscheidungskraft
( Kraft der Selbsterkenntnis )
Die beiden Seiten spiegeln sich ineinander, aber auch von oben nach unten. Dadurch kannst du nicht erkennen welches das Urbild ist; sie alle bedingen einander. Nur indem du alle Spiegelungen durchdringst, gelangst du zur Wahrheit
 
Als Talisman hilft es dir . . .
. . . Täuschungen im Leben zu erkennen.
. . . Wahrheiten anzunehmen, auch unbequeme.
. . . die andere Wirklichkeit zu sehen
Als Amulett schützt es dich vor . . .
. . . Ilusionen.

. . . sich von andern getrennt zu fühlen.
. . . Wert- und Vorurteilen.
www.beepworld.de/.../xxjonnyxx/maya-symbole.htm


HEUTE pulsiert die Energie von
ETZNAB
Der Weiße Spiegel
Ich BIN unmittelbar manifestiert durch ETZNAB - den Spiegel
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von ETZNAB
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Endlosigkeit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich nehme bewußt an das Element Luft
Ich BIN Eins mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL Familie
mit AKBAL - der Nacht
mit LAMAT - dem Stern
mit BEN - dem Himmelswanderer
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesem Planeten ERDE Ordnung zu bringen.
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von ETZNAB
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Endlosigkeit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich pulsiere mit dem Element Luft bewußt durch die Kraft des Geistes
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL - Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von AKBAL - der Nacht
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von LAMAT - dem Stern
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von BEN - dem Himmelswanderer
Ich bringe Klarheit zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von ETZNAB
Allem, was HEUTE durch die Kraft von ETZNAB in Ordnung gebracht werden soll
Ich manifestiere HEUTE als ETZNAB das Schwert der Wahrheit.
“Ich BIN als ETZNAB bewußt in Resonanz mit ETZNAB - dem Spiegel
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen ETZNAB in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von ETZNAB
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag des Weißen Spiegels
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones."
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at

Reflektieren,....
ETZNAB, der Weiße Spiegel
Dem abschließenden weißen Siegel kommt als Kontrollorgan eine besondere Gewichtigkeit zu. Über diese Spur wird schlußendlich alles “mikroskopisch” unter die Lupe genommen, wie weit es für Schöpferwesen akzeptabel ist. Niemand sollte verwundert werden, wenn an den Tagen von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, besonders penibel “kontrolliert” wird. Auch scheinbare Nebensächlichkeiten werden aufgeleuchtet und zur Korrektur eingefordert. Die ETZNAB-Tage zeigen vorteilhaft unverkennbar und klar Dissonanzen auf: Spiegel können eben nicht übersehen werden.
Wer gelernt hat und bereit ist, Spiegelbilder auch anzusehen, für denjenigen werden die Informationen, die von den Wirkmustern, die in ETZNAB¸ dem Weißen Spiegel, gebündelt erscheinen, uneingeschränkt Geschenke. Je klarer wir erkennen und je schneller wir darauf reagieren können, um so effizienter kommen wir in Harmonie zu allem, was Ist, und alle Störfelder können beseitigt werden. Die Tage mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind besondere Unterstützer, seine telepathischen Fähigkeiten zu erweitern.
Die Tage von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, können bewußt als Verstärker gelebt werden, wenn es darum geht, Klarheit zu bekommen. Dabei kann es sich um Grundsätzliches handeln, aber auch All-tägliches braucht oft Unterstützung, um in seiner Bedeutung erkannt zu werden. Dazu gibt es übrigens eine geistige Grundregel: alles, was leicht geht, wo keine nennenswerten Schwierigkeiten auftauchen, ist richtig, was mit Hindernissen läuft, sollte sehr genau unter die Lupe genommen werden.
www.maya.at

ETZNAB, die Spiegelprägung
Die Impulse von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind höchste Informationen für die sich entwickelnden souveränen menschlichen Schöpferwesen, hohe Klarheit zu bekommen. Diese unterstützenden Energiefelder, die für ETZNAB stehen, pulsieren Informationen, die dafür sorgen, dass nichts unerkannt bleibt, was es zu erkennen gibt. Daraus folgt logischerweise, dass die Intensität der Reflexionen von der Intelligenz des Betroffenen abhängt. Darum ist hier sehr viel Weisheit empfohlen und es gilt Fähigkeiten zu entwickeln, alle Ereignisse des Lebens zu hinterfragen.
Mit dem Potential von ETZNAB steht ein energetischer Spiegel zur Verfügung, seine Lernprozesse mächtig zu beschleunigen. Wer lernt, wie man planetare Informationen handhabt, für den läuft der Lebensprozess beschleunigt aus den karmischen Schmerzen. Menschen, die dieseSchwingung ausstrahlen sind auch für alle Bezogenen eine große Hilfe. Allerdings muss sich dies nicht immer besonders angenehm anfühlen.
Als Schattenmuster ist mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, nicht gut Kirschen essen. Sanftheit ist nicht unbedingt seine Spezialität. Wer sich beharrlich weigert zu sehen und die ihm reflektierten Informationen zu erkennen, der sollte nicht überrascht sein, wenn die Intensität des Lebens-All-Tages Größenordnungen bekommt, die „Mega “ sein können. Wer die Kantigkeit von ETZNAB ins Kalkül zieht, sollte nicht unbedingt auf große Rücksichtnahme setzen. Direkt, klar und unmissverständlich kommt Info um Info, solange, bis es begriffen ist. Auf dieser Bühne spielen auch die Inkarnationen mächtig mit, die mit LAMAT, dem Gelben Stern , mit BEN, dem Roten Himmelswanderer , und mit AKBAL, der Blauen Nacht , eingestiegen sind.
www.maya.at

Weißer Spiegel ETZNAAB:
Die Kraft der Selbsterkenntnis und der Reflektion
Sei ein Spiegel
Wähle einen neuen Weg und gehe erste Schritte, Gott der Struktur und Ordnung, schaue an und integriere
Ich lausche mit dem Herz und fühle mich verbunden
Ich habe dich - mich in der Unendlichkeit gefunden
Die Ferne erscheint als iIlusion erkannt
Ängste, Festhalten durch Gesang verbannt
Bin wieder da
Bin ganz klar
Mein lauschendes Herz ist bei dir
und gleichzeitig lauschend bei mir
Nichts geht verloren
wir sind auserkoren
zu sein zu sein - Auf Sein
ankommen - Hier Sein
Wärme durchstrahlt mich fühlt sich eins mit dir
und doch so sehr bei mir
Ich bin du mein Freund mein Geliebter mein Bruder
Ab heute übernehme ich wieder selbst das Ruder
doch ich bin so dankbar für die gemeinsame Reise
auf eine zärtliche ruhige sanfte Weise
Jede Verletzung war wie eine eigene Wunde
jedes unachtsame Wort aus meinem Munde
wie ein Schmerz an der eigenen Seele so tief
wie wunderbar das wenn immer ich dich rief
hast du meinen Ruf vernommen
bist zu mir gekommen
Irgendwann mein Freund laß ich dich wieder gehen
wir werden uns im Universum wiedersehen
Danke an ein Mich und an ein Dich
in göttlicher Liebe erkenne ich dich
du bist mein Spiegel im kosmischen Licht
du gibst der Bedingungslosigkeit neues Gewicht

Schau in den Spiegel ganz und gar
was ist hier Trugbild was ist wahr?
Erkenne liebe nehme dich an
Handel jetzt frag nie nach dem wann
Nehme an lege ab was es abzulegen gilt
Lächel wenn dir nicht gefällt was du siehst einfach mild
Gefühle sind wie Wetter wechselhaft
nehme alles an und komm in deine Kraft
Erkenne den Geist vertraue ihm ganz
umhülle dich mit göttlichem  Glanz
www.mexicospirit.de

Ton Drei

Ton Drei 3 OX [oosch]
Ton Drei
Erhebe dich nun. Lass stehen das CA. Nun sprich das OX. Ein langes O und ein sanftes sch. Rauschen. OX. Das CA verbinde, drehend, wirbelnd, verwirbelnd. Mutter, Vater und Kind. Drei. Drei Elemente du nun sprichst. Der Weg des Schöpfers du begehst. Sprich ganz laut das OX. So enthebst du dich der Polarität, enttarnst die Dualität und hörst die heilige Dreifaltigkeit des Seins. Wahre Schöpfer sind dreieinige Wesen. Die Butter die du zerschnitten, schmelzen zur Drei zurück. Lass wieder zusammenfließen, was du unterschieden und zerschnitten. Der Schlüssel zurück in die Eins. Doch Drei ist zu hören. OX. So ist Eins und Eins doch Drei, nicht Zwei. Die starre des CA löst sich durch das sprechen des OX. Wieder im Fluß, Erinnerung an das HUN. Das N schließt den Kreis. Doch jetzt ist OX. Weit weit unter dir, die beiden Pole. Nord und Süd. Du frei dazwischen, wissend um das Duale.
Quelle:www.tzolkin.ch

Der Elektrische Ton DREI mit der Pulsarzahl 19
Auf die lunare Reflexion der EINS , auf den Widerhall, trifft der Quellimpuls und dynamisiert das Feld der Energien: daraus resultiert ein Kraftfeld, das aus einer statischen Quelle eine dynamische macht. Die DREIHEIT ist der Schlüssel für die Bewegung: eine Entfaltungskraft ist damit geboren, die schöpferische Geisteskraft.
In der Bezogenheit zur Zahl 19 kommt das gesamte schöpferische Potential zum Ausdruck: die 1 plus 19er Ordnung ist das Maß des Lebens auf dem Planeten. Darin artikuliert sich die allumfassende Liebeskraft der Quelle. In CAUAC, dem Blauen Sturm, codiert sich dieses 19er Feld im Solaren Spektrum.

Mit dem Elektrischen Ton DREI wird besonders auf die lebenserhaltende Bio- Elektrizität hingewiesen. Mit der Symbolzahl 19 steht der Elektrische Ton für Dienstbarkeit und Heilung, darin ist auch der Dauergenerator zum .perpetuum mobile. des Seins geprägt. Darin ordnet sich jede Regulierung in der Zeit. Der Antrieb in der Evolution hat im Elektrischen Ton DREI ebenso seinen Bezug wie darin auch die Schubkraft für Jedwede Entwicklung ver-ur-sacht ist. In Verbindung mit dem bezogenen Solaren Siegel wird damit auch die qualitative Schubkraft einer Welle definiert, die mit der EINS richtungsorientiert gestartet wurde.

Im kalendarischen Bezug weist ein Tag mit dem Elektrischen Ton DREI auf seine pulsierende Dynamik hin. Fühlige Menschen erleben die Wirkkraft des Elektrischen Tones DREI bis in das physische Nervensystem hinein, was bis zu schmerzhafter Überreiztheit Symptome zeigen kann. Motorische Nervosität kann sich ebenso zeigen wie mächtiger Tatendrang und größte Leistungseffizienz. Die Verbindung mit dem Solaren Siegel gibt dem jeweiligen Tag mit dem Ton DREI dazu noch eine qualitative Inhaltlichkeit. Die Wirkkraft der dienenden Liebe steht im energetischen Raum und möchte sich manifestieren.
www.maya.at

Eletrischer Ton”
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)
Wer auf die Schubkraft des Tones DREI seine Inkarnation gesetzt hat,wählte damit eine höchst dynamische Begleitenergie für sein Leben. In der DREI steckt das Wort drehen“.
In der Codierung der Zahl 19, die sich hinter dem Elektrischen Ton DREI verbirgt, liegt die innere Begründung für diedynamische Antriebskraft. In und mit dem Elektrischen Ton bekommt das bezogene Wesen eine Plattform, sein schöpferisches Potential höchstmöglich in Bewegung zu bringen und in Fluss zu halten. Freude an der Bewegung in jedweder Form und vor allem eine auf die Mitwelt wirkende Kraft, die für Aktivität sorgt, gehört zu den charakteristischen Erscheinungsbildern solcher Menschen. Tatkraft und sprühende, dynamische Unternehmerqualitäten zeigen sich ebenso wie bestaunenswerte Wirkeffizienz. In der Verbindung mit dem Solaren Siegel wird dazu nocheine spezielle Orientierung gezeigt.

In der Schattenwirkung ein Produkt aus dem individuellen Ego können auf der Plattform des Elektrischen Tones Seelenmusterher vorgebracht werden, die sich als Hyperaktivität und/oder übersteigertes Geltungsbedürfnis zeigen können. Auch krankmachender Leistungsdruck auf sich selbst bezogen wie auch von anderen gefordert, kann in der Persönlichkeitsstruktur sichtbar werden. Wenn Entwicklungsreife fehlt,besteht große Gefahr immer wieder maßvolle Grenzen zu überschreiten.Das daraus entstehende Korrektiv von schmerzhaften Erfahrungen ist dieFolge solcher Überschreitungen. Ein Auge sollte auch auf eine Tendenzgerichtet sein, die zu Arbeitssucht führt.
www.maya.at


HEUTE pulsiert die Energie des
ELEKTRISCHEN Tones
des Dienens

Ich pulsiere als Schöpferenergie des ELEKTRISCHEN Tones des Dienens
Ich pulsiere als Erweiterung des Lunaren Tones der Polarisierung
Ich pulsiere als Kraft zur Kreativität
Ich pulsiere als Kraft zur Bewegung
Ich schaffe das Maß der Strömung
Ich schaffe den Galaktischen Herzschlag des natürlichen Flusses
Ich schaffe das Dreiecksfeld, in das Alles einbezogen ist
Ich schaffe die Voraussetzung, das EINS-Sein sichtbar zu machen
Ich BIN der dritte Punkt des Lichtes
Ich BIN die Schöpferkraft der DREI
Ich BIN der Puls der Vereinigung der EINS und ZWEI
Ich BIN die Kraft, die das Ganze ins SEIN bringt
Ich strahle zusammen mit dem ResonantenTon des Gleichklangs
Ich strahle zusammen mit dem Spektralen Ton der Befreiung
Ich strahle zusammen mit meinem Galaktischen Oberton der Ganzheit
Ich strahle zusammen mit meinem Kosmischen Oberton der Gegenwärtigkeit
Ich manifestiere den Grundton zum zweit-dimensionalen elektrischen Sinnes-Pulsar
Ich manifestiere den Grundton zum Elektrischen Oberton-Pulsar
Ich manifestiere HEUTE meine Einbeziehung in das SEIN durch Dienen
Ich manifestiere HEUTE meinen Ausdruck im SEIN durch Aktivität
.Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Elektrischen Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Elektrischen Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt mein SEIN im DIENEN
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at





White Electric Mirror

Tone 3: Electric - Rhythm & Change

White Mirror is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty or illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maze of mental illusion.

Sometimes you may find yourself reacting rather than freely responding to a situation or person. If you have charged reactions such as frustration, anger, fear, judgement or jealousy, look at how you might be projecting these issues onto someone else. The world is the mirror for you to truly see. Any strong reaction to a person or event signals an issue to work on in yourself. Be willing to examine and utilize what you see in your mirrors, in order to transform dysfunctional belief systems, negative thoughtforms, and fixed patterns.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

On this quest, come prepared to face White Mirror's sword of truth and purification. The wisdom of this sword penetrates, exposes, and ultimately heals your illusions. Discrimination is tempered with love cleanly cuts away everything that does not serve your evolution. To the Maya, White Mirror is the flint that hones your sword.

The greatest gift of the sword is the power of forgiveness. A profound freedom emerges from forgiveness, the releasing of the illusion of cause and effect. Use the great gifts offered in this blad of truth and light to forgive and release anything you may judge or see as imperfect.

You are already an Enlightened Being!
The colour for White Mirror is reflective silver. Silver symbolizes the lunar intelligence of intuition and receptiveness, the mirrored illusions of duality and multiplicity. In the larger pattern, all thigns are reflections of the greater reality. Silver offers a glimpse of the Great Mystery, the reflection of things as they really are. To access the qualities and teachings of White Mirror, utilize silver.

White Mirror's are able to clearly reflect others back to themselves once their own mirror is clear.
White Wind is your Higher Self & Guide.
White Wind is the galactic wind, the catalyzing current, the Spirit that moves through all things. It is the divine breath that gives life to all creation, the unseen essence of solar energy. White Wind is the breath of inspiration, the fertilizing force of the wind. Its essence is the movement of Spirit as it penetrates into form to enliven, purify and inspire.

Receive the gift of White Wind by simply taking a conscious breath. Amidst the seemign complexity, beathe consciously. Allow your life to be more like the wind, free-flowing and open to Spirit.

White Wind represents spontaneity and simplicity. As you experience the truth of the present moment, White Wind leaves you free to move on to the next moment without the baggage of desire, regret or expectation. White Wind is the simple knowledge that invisible forces are always moving in your life, guiding and inspiring.

White Wind also embodies the concept of presence. Presence is an expression of beingness, a creator of intimacy. It has to do with being wise in your simplicity. From simple beingness, your true identity emerges. Presence is being open, aware, and in the now. Presence is 'being there' for whatever is.

Think back to a time when someone looked deeply into your eyes, acknowledging your beingness with their full presence. Remember how wonderful and intimate that felt. When you wnat to be intimate with someone, become equally open, aware, and present. When you bring your awareness into the present moment, everything else falls away. When you are fully present, your mind is not preparing responses to what it is hearing while you're listening and feeling. Drop your evaluating and reactive nature. Trust that your heart will have the appropriate response when the time comes. Allow your mind to be quietly responsive, like a pool of water, natural in its unconditional acceptance of the moment.

Presence is simple. It is like being caught in the moment by the beauty of nature. Presence is your natural state of being. When you are present, your heart feels open, charged, full. When you are present, whether alone or with another, you are loose and relaxed. Time may seem to slow down. You can expand your awareness with ease, allowing yourself to truly see and be seen. You let your feelings speak through your eyes, and the 'feeling channel' in you breathes freely, without expectation or judgement.

Blue Night is your Subconscious Self and Hidden Helper.
Blue night is the dark mystery within, the journey into self, that place to which you can always retreat to garner the gifts of your process subjectively. You are being asked to enter into and explore your process subjectively. Blue Night is the immense field of potential found in the depths of human emotion and feeling. The touch of Blue Night is like the moment you crawl into bed and feel yourself surrounded by warmth, darkness and peace.

Blue Night's abyss holds the potent evolutionary playing field of all possibility. Here, as in the aboriginal dreamtime, there are no distinctions between then and now, real or imagined, dream or dreamer. In this expanded field, all things are not only possible but are constantly in the process of creation. In the framework of dreamtime, limiting constructs of "ordinary reality" such as time, space, and linear causality are freed into an expanded system, with unlimited access to ALL realities.

Dreamtime holds powerful opportunities. It is a field where potential, past, and future are held in the same matrix as the present moment. If such a construct is foreign to you, stretch your mind and entertain the possibility that you could help to dream a different reality into being. Enter into the mystery where reality is actually created.

In becoming a conscious dreamer, you can assist in literally creating a new reality for yourself, as well as constributing to the larger dream that is emerging. By focusing on this creation, your thoughts and intentions are projected at superluminal speeds across the crystal grid network that encompasses universes. This energetic field seeds, supports, and empowers the creation of an unfolding reality.

At a certain point, when a critical threshold of energy has been focused on a clear intent such as world peace, the underlying constructs of reality shift and a new reality begins filtering into human experience. Make no mistake: great change is seeded by conscious dreamers who understand and know that they are co-creating the larger dream.

Among other things, the dreamfield will bring to the surface your psychological polarities and core issues. These are the belief constructs you learn from society and experience, such as likes and dislikes, values and attitudes. You naturally attract the situation that promises integration, but through conditioning and habitual behaviour, you may choose to compensate, staying in a fixed pattern to protect your position. This choice will create only momentary relief, because the issues will keep being drawn back to be integrated. Thus, you may often find whatever is blocked or hidden manifesting into your consciousness through a dream, a body symptom, or a relationship. Often you may resist the new and the unknown. You may avoid going over your "growth edge", because it may be asking for a shift in your underlying belief structures. Yet profound growth is possible through working with this charged material. Through following it into the darkness, you bring into the dreamfield the light that will carry you to wholeness and fulfillment.

In working with the growth edge in your dreamfield, often it is important to catalyze enough energy to free the stuckness and fixed patterns. By following or amplifying the feeling, your increased awareness will lead to the root of the issue thas has been separated from consciousness. Hidden within the unused channels of your perception are clues to the mystery that will integrate and release the restrictive pattern.

A meditation for Blue Night is, "I am the darkness that is the light and the stillness that is the dancing." This meditation perfectly describes the paradoxical energy of Blue Night, the place of darkness from which all light emanates, the no-form abyss that contains all possibility. In finding this still point of Blue Night, you can access any expression of the light. The energy of Blue Night simply asks you to be still, to allow that expression to take shape from the darkness. From the darkness of Blue Night emerges the Essence Self. Sit in stillness, embracing the journey of insight and integration.

The colour of Blue Night is black, which represents the womb of the larger self, the receptive condition necessary to receive the light fully. Black is also an access route to the wisdom of the unconscious, the mystery of the abyss where you can tap into the collective dreamfield for insight and creative ideas. Blue Night also includes the shades of gray, symbolic of the merging of light with the darkness. If you wish to work with the energy of Blue Night, visualize black.


Yellow Star represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
One shadow of Yellow Star is believing in an exclusive path or that there is only one true or right system to bring you to enlightenment. However, your personal path is unique. Listen and learn from all teachers, but know that it is up to you to integrate their wisdom into your own truth. The wise way show-er encourages you to be open to all teachings, to follow your own heart's path.

Another shadow of Yellow Star is that your life's lessons place you in the midst of disharmonious situations. This may be experienced as living and working with people with whom you feel confict or friction. Another aspect of this shadow is the judgement that sometimes follows from holding harmony as an ideal. All the ways you walk your path can be steps in the practice of harmony. Enact harmony through your relationships, emotions, environment, and expanded viewpoints.

The transformation offered in the shadow of Yellow Star is found by becoming aware of the existing harmony or disharmony in your life. Be willing to appreciate or prune where necessary. Call on wisdom and love to facilitate this pruning process. Open more fully to harmony in all aspects of your life. This harmony of self and one's life becomes the foundation of freedom.

You may also judge yourself because you can't seem to remember all that you are. Perhaps you are trying to figure out your purpose, awaken to your destiny, or understand why you came here. Simplify. Look at your present gifts and talents. Free your thoughts and your self-critical nature. You are, in this moment, the sum total of all that you are, have been, and the potential of your complete becoming. Simply be yourself, for only this will open you to the magic of your untapped potential.

Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.


Red Dragon is your Compliment - something that comes naturally to you.
Red Dragon represents the root source of life, the nurturance and support of primary being, and within it are found the primal waters of unity. This is where your deepest roots receive true nourishment. Red Dragon is the energy of form contained within the formlessness of the primordial sea.
Primal trust means making choices with no guarantees, knowing that divine nurturance will provide what is needed for your journey. It means making choices moment by moment, implicitly trusting your innate steering mechanism of heart-knowing. Primal trust implies surrendering to the will of the divine self, letting go of what your ego deems to be control of the outcomes in your life. It means deeply trusting the processes that are at work within your present spiral of evolution.

The energy of Red Dragon asks you to embrace the depth of your receptivity. Perhaps you have been taught that it is better to give than to receive. Giving is a powerful way to learn how to receive, but it is not the whole picture. There is a circuit of completion in giving and receiving that happens within you and in your external world at the same time. If you trust unconditionally in the giving, you are not attached to how the gift is received. When you freely give, you fill your cup with sweet waters, which you can then offern innocently and purely to another. Know, on one level, that your gift is poured out universally regardless of how it appears to be received. However, when the gift comes from the ego, it is limited by expectations and conditions. Love just is. It is neither given nor taken; rather it is simply discovered and allowed.

The universe is an inseparable whole. Red Dragon represents the energy matrix lines that look like a web in the universe, through which all points are connected in time and space. This energetic web of communication is known as the 'crystal grid network.' It is a cauldron of creation, a potent field in which all things are not only possible but constantly being created. Within this grid, the linear causality of time and space has been freed into an open system in which all time and all space exist and interact simultaneously. This grid connects the larger holograms of reality with our own. Its energy lines connect all places, times and events - even those that are seemingly unrelated. All phenomena and all actions are part of this larger whole; it is the very foundation for telepathy and synchronicity. Red Dragon embodies unity, in which all things are one with the Source.

Your Tone is Tone 3 - Electric
Movement, change, flow, current, creativity, integration, sacred trinity.

Three is the ray of Rhythm, the galactic heartbeat of natural flow. This universal river offers you movement, and all possibilities flow within its pulse. Open yourself to its current of change!

The Electric Tone of 3 suggests that there is something you desire to change or integrate into the natural flow of your life. Become the 'third point of light,' created from the integration of polarity. Feel the pulse of the sacred trinity within you, revealing a new creation. Allow it to integrate that which has seemingly been lost, separated, or obscured from your sight.

If you have a tendency to be scattered in your creativity, make an extra effort to focus your energy. Align with your intention to express the truth. Now is the time for the Great Mystery to reveal itself through you. Know yourself as the capstone of light. Allow your creativity to express your spiritual journey.



KIN 198 - White Electric Mirror

The world around me reflects the errors in my mode of thinking. Today I stand face to face with what I've done. Today's reactions to people show me what I need to change about my behavior and when it is that I loose control of my nerves.
http://www.maya.net.pl

Mirror


18 Mirror – Yogi/Yogini
I am the Yogi(ni)
Coded by the White Mirror
Eighteen is my number
I dwell in the state of undistracted meditation
Beyond word, thought and deed
Seated in my heart cave
I am the reflection of the endless dream
I hold the key to the mirror universes – the mirror dimensions (8-13)
Of the cosmic universe that mirrors this one
I am the meditation of empty bliss
The wall of my cave is my view into the universe
Supreme in my yogic powers
I exemplify self-transcendence into the noosphere
For I am the evolutionary forerunner
Surrounded by the rainbow aura – product of my inner self-transformation
I manifest signs of supernormal powers
Only that the way be made clear for all beings
An orb to my right glows in its own light
The result of pre-existing luminosity
Above my head appears the mandala of primordial self-perfection
A sign that we may all attain the way of infinite light
To know me is to know that
Practice alone brings knowledge and wisdom
http://www.heart-tribe.com/mirror



gh

By: Helga Brunner www.shamaya.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen