KIN 138, der Weiße Galaktische Spiegel

KIN 138 - weißer Spiegel - Ton 8 - Welle 11 - türkis - physische Ebene - Herzchakra -  4. ray - turquoise

Glauben wir an unsere Kraft und an unsere Schöpfungsintelligenz, und gestalten wir damit tatkräftig unser Umfeld mit. - Erlösen wir die Blockaden und Hindernisse, die unser Bewusstsein noch immer beeinträchtigen, um endlich wieder an unsere Urkraft zu gelangen, damit sich wieder der klare Blick für das wirklich Wesentliche in unserem Leben ausbreiten kann. Denn nicht der kleine Krimskrams ist wichtig, sondern nur was WIR daraus machen!
http://www.hamani.at


KIN 18/8 Mondzeit 10/11
Am heutigen Tag harmonisiert KIN 138, ETZNAB 8, weißer galaktischer Spiegel die über CABAN 7 frei gewordenen Wahrnehmungsfelder. Klarheit bis in die tiefsten Tiefen, ein Vordringen in bis dato verschlossene Bereiche. Alles kommt vom Außen zurück in das Innere, das Trennende verbindet. Abgrenzungen sind jetzt nicht mehr nötig, sogar hinderlich. Zugleich öffnen wir nochmals die Erfahrungsmuster der letzten Spiegelwelle und dürfen jetzt das bereits verstanden Geglaubte einer Harmonisierung unterziehen. Freiwillig. Nicht mehr sind wir Kinder, welche frei und wild umher tollen, jetzt hat uns Mutter Erde frei gegeben. Blicken wir in den Spiegel, lösen wir die Illusionen. Wir waren der Schleier, der uns die Sicht auf alles vernebelte. Nun löst sich der Schleier. Alles ist gut und neue Gipfel werden sichtbar.
„Ich bade mich in den Möglichkeiten meines Spiels, wohl bewusst, dass auch ich Illusionen erzeuge. Ich aktiviere, was mir möglich ist.“
http://www.inlakech.at


KIN 138: Öffne Dich heute am Tag von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, der Kraft der Selbsterkenntnis 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von allen Formen der Kommunikation auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von revolutionären Ideen getragen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert Dich den Lektionen der Disharmonie zu öffnen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 aufgepasst: hinter allzu subjektiven Einstellungen kann sich heute eine überraschende Erkenntnis verbergen!
Am achten Tag der aktuellen Welle hast Du nun genug nachgedacht, abgewogen, ausbalanciert und hineingespürt. Für alle, die Ihre Hausaufgaben gemacht haben, gilt ab sofort: volle (Verwirklichungs-)Kraft voraus! Text: http://www.howtoplaymaya.com/




KIN 138 - Weißer Galaktischer Spiegel

Heute kontrolliere ich gründlich meine Gedanken. Alle meine negativen Gedanken kehren zu mir zurück und belästigen mich so lange, bis ich sie akzeptiere und heile. Heute schließe ich keinen Kompromiss mit meinem Ego und verleugne meine negativen Gedanken nicht. Heute beharre ich nicht auf meinen Ansichten, sondern lasse neue Ideen zum Vorschein kommen.
http://www.maya.net.pl
Bild: www.shamaya.at

KIN 138
ETZNAB 8 - Weißer GALAKTISCHER Spiegel 8


Wie jeder achte Tag in der Welle, können wir auch hier wieder üben,
korrigieren oder auffrischen, was wir in der vorangegangenen Welle an
Lektionen, Herausforderungen und Quantensprüngen erfahren haben. Der Ton 8 liebt mit Penetranz die Wahrheit des Herzens. Er versteckt sich nicht und zeigt mutig seine Schwächen. Es stellt sich die Frage: Wo gibt es noch Hausaufgaben zu den Themen "Selbstentdeckung, Verzeihen, Akzeptanz und Selbstliebe". Der Leitsatz des Tages könnte heißen: "Ich nehme heute JEDEN Spiegel dankbar an, denn er gibt mir die Möglichkeit, mich von Verdrängungsmechanismen zu erlösen.
http://101821.homepagemodules.de/t1437f17-Aktueller-Maya-Kalender.html


Das heutige Kin ist "Weißer Galaktischer Spiegel" (Nummer 138)
Das Leben als Spiegel: In allen Aspekten Deines Lebens zeigt sich das Spiegelbild Deines Egos. Betrachte all das, was Dich in Deinem Leben umgibt - Sämtliche Situationen und alle Menschen. Das Leben will Dir Hinweise geben um Dich selbst zu befreien.
http://liesenfeld.de/heute.php


ETZNAB, der Weiße Galaktische Spiegel

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 18
Aussprache: [ ets’na:b ]
Energie: Kraft der Selbsterkenntnis
Aspekt: reflektieren
Persönlichkeit: geschickt – gesellig – kompromittierend
Traumsymbole: Spiegel, Schwert, Messer, Feuerstein
Himmelsrichtung: Norden
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Luft
Bewusstsein: universell
Eigenschaften: Schwert der Wahrheit, dem Schatten in die Augen sehen, Zeitlosigkeit, Heilung, Klarheit, Unterscheidungsfähigkeit
Problematik: Überkritische Einstellung sich selbst und anderen gegenüber, Projektion, Unerledigte Angelegenheiten, Selbstzweifel, Getrenntseins vom GEIST, Wahrnehmungslücken
Lösung: Arbeite mit anderen zusammen, Teile, ohne etwas zu erwarten, Betrachte die Spiegel, die andere Menschen und Lebenssituationen für Dich darstellen, als Geschenke, Erkenne, wie Du selbst die Täuschungen in Deinem Leben aufrecht erhältst
Planet: Neptun
Zeichenbedeutung: Betrachtet man eine Maya-Pyramide von oben, dann gibt es dort einen Schlussstein, der das Zentrum anzeigt, an dem alle vier Himmelsrichtungen zusammenlaufen. Durch diesen Mittelpunkt kann nur das gehen, was die Prüfung der Wahrheit bestanden hat. Alles andere muss zuerst geopfert werden.
http://www.howtoplaymaya.com/


VAXAC-ETZNAB
KIN 138

11. Welle - Blauer Affe - CHUEN
3. Zeittempel - Blau des Westens
2. Genesis - Blauer Affe - CHUEN

Ich bin das Kin 138: weißer Acht-Spiegel.

Ich bin jetzt dankbare/r EmpfängerIn des achten Tones der Quelle.
Ich richte mich jetzt in die kosmische Ganzheit aus.
Was ich hier tue, wirkt sich ins ganze Universum aus, umgekehrt ist es ebenso.
Ich bin jetzt die universelle Harmonie.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn meiner Spiegelbilder.
So selbstverliebt, wie ich bin, spiel ich überall immer wieder nur mit mir selbst.
Schon fast hätte ich mich wieder in der Zeit verloren, darum hier diese kleine
Erinnerung an die Ewigkeit, aus der ich herausgesprungen bin.
Auch als verspielter magischer Affe schwinge ich das Schwert der Wahrheit.
Und um so treffender sind die Hiebe mit diesem Schwert.

Om Namah Shivay
http://www.tzolkin.ch


KIN 138 - Weißer Galaktischer Spiegel
Nichts ist bedeutender auf dem Weg als klare Erkenntnis.
Heute lasse ich mich durch dieses Kaleidoskop hindurch wirbeln, ein Maß, das zeitlos ist.
~  Alle Aspekte bedienen die Ordnung; Spiegelungen zeigen den Weg!  ~
KIN 138 - WEISSER GALAKTISCHER SPIEGEL
Ich harmonisiere um zu reflektieren
Ordnung formend
Ich präge das Grundmuster der Endlosigkeit
Mit dem Galaktischen Ton der Ganzheit
Ich bin geführt durch die Kraft des Geistes
KIN 138, der Weiße Galaktische Spiegel,
gibt der mächtigen ACHT das Instrument von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, als Schubkraftkomponente in die Hand. Damit erfährt das werdende Schöpferwesen seine “brutale” Kontrolle. Die Reflexionen kehren kompromißlos zu einem selbst zurück. Jede ACHT in der Welle ist mit Respekt zu handhaben. In Kombination mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, in der Affen-Welle, kommt ihr eine besondere Rolle zu: Nicht nur ein Aspekt, vielmehr die Ganzheit aller schöpferischer Impulse, wird ineinander verwoben. Daraus ergibt sich das Spiegelbild seiner selbst.
Somit ist den Affen-Wellen Geborenen ins Stammbuch zu schreiben: Du willst es genau wissen, wie es um Deine Schöpferwesenheit steht. ETZNAB symbolisiert auch die Öffnung zwischen verschiedenen Welten. Wenn Du unabänderlich von der Richtigkeit Deines Standpunktes überzeugt bist, dann erlaube Dir mit dem Spielerischen von CHUEN, einmal die Seite zu wechseln. Verborgene Teile Deiner Ganzheit werden Dir offenbart. In der Ganzheit liegt die Kraft.
Castle-3.gif (13509 Byte)
Das dritte Zeitschloß - das Blaue Zeitschloß
Das dritte Zeitschloß, das in der laufenden TZOLK’IN-Reihenfolge die Aufgabe des blauen, des transformierenden Geschehens hält, umspannt das „Zentrum“ - die Mitte des ZEIT-Moduls. Wiederum werden vier Wellenperioden in der bekannten Reihenfolge rot, weiß, blau und gelb gebündelt. Die Rote Schlangen-Welle, die Weiße Spiegel-Welle, die Blaue Affen-Welle und die Gelbe Samen-Welle bilden diese Einheit. Die Kin-Nummern 105 bis 156 umspannen das dritte transformierende Blaue Zeitschloß und exekutieren das Programm des Gelben Sterns: der Stern transformiert. Innerhalb des dritten Zeitschlosses befindet sich auch die Nabe des Tzolk’in, zwischen Kin 130 und Kin 131 ist das Zentrum der 260 Kins.
Die Essenz von LAMAT, dem Gelben Stern, ist Harmonie und Schönheit. Das ästhetische Element wird zum inhaltlichen Aspekt des Zeit-Programms. Nicht nur ein funktionierendes, sondern auch ein durch Schönheit und Anmut gekennzeichnetes Ergebnis ist würdig genug, diese Quellfülle darzustellen. Im dritten Zeit-Schloß finden daher die effektivsten Veränderungen und Modulationen statt, die mitunter auch schmerzhaft empfunden werden. Nirgendwo sonst bündelt sich eine größere Anzahl an Galaktischen Portalen. Auch die Mystische Säule, die 7. im TZOLK’IN, hält das Zentrum, die unmittelbare Verbindung mit der Quelle: die Wirbelsäule, das Rückgrat!

KIN-Tone
KIN-Icon
Weißer galaktischer Spiegel

ETZNAB, der Weiße Spiegel

[etznaab]
reflektieren, Endlosigkeit, Ordnung
Richtung:   Norden
Element:    Luft
Chakra:      Solar Plexus


Als ETZNAB-Geborene/r bist Du  von Natur aus ein gegenwartsbezogener Mensch. Sofort nimmst  Du die Stimmung Deiner Umgebung auf und spiegelst diese wieder. Mit ehrlicher Offenheit servierst Du direkt und unmittelbar Deine Sicht. Dabei ist Dir das Ergebnis Deiner Rückmeldung egal.  Deine Aufgabe besteht darin, der offene Spiegel zu bleiben und über die Rückmeldungen Deiner Umwelt Dein Bewußtsein zu erweitern. Diese kommen oft auf ebenso direkte Weise zu Dir zurück. Wenn Du es zuläßt könnte, Deine Grenzen zu erweitern, wirst Du mit Höchstgeschwindigkeit vorankommen. Du wirst die überwältigende Vielfalt an Spiegelungen der Existenz erkennen können. So wie der Spiegel Dein Gesicht, spiegelt die linke Hand die rechte wieder, das Große spiegelt das Kleine und das Ferne spiegelt sich im Nahen. Wenn Du genau hinsiehst, wirst Du merken, daß sich alles in allem wiederspiegelt und Du letzten Endes nur Dich selbst siehst. Das vielfältige Universum wird zum Spiegel Deiner Göttlichkeit. Die einzige Grenze bist Du  selbst bzw. Deine Wahrnehmung. Und damit hast Du  zur Endlosigkeit und zur höchsten Ordnung des Spiegels gefunden.


Schattenmuster


Du läufst Gefahr, Dich in immer gleichen Routinen festzufahren. Dies liefert Dir ein erdrückendes Gefühl, einer scheinbar unveränderlichen Welt ausgeliefert zu sein. Der Schlüssel aus diesem Gefängnis ist, daß Du diese gewünschten Veränderungen erst an und in Dir selbst vornehmen mußt. Oft reicht es schon, die Dinge mit den Augen anderer zu sehen.

Zu den ETZNAB -Energien haben auch alle Zugang, die BEN, LAMAT und AKBAL ausgesucht haben.

VAXAC, Galaktischer Ton 8

Einheit, harmonisieren, gestalten


Der Galaktische Ton 8, VAXAC, bietet Dir beste Möglichkeiten um zu verwirklichen. Du spürst, daß Du etwas bewegen willst und bist ein aktiver Mensch. Du hast die Fähigkeit, einen gemeinsamen Nenner zu finden und kannst so Menschen und Projekte verbinden. Dabei unterstützt Dich nicht zuletzt Deine sensible Wahrnehmungsfähigkeit. Hast Du erst einmal Einheit hergestellt, kannst Du zielgerichtet beeinflussen und führen. So kannst Du mit höchster Effektivität Deine Ziele umsetzen und gestalten.


Schattenmuster


Die große Verwirklichungskraft birgt die Gefahr, daß Du auch entsprechend viel Unheil anrichten kannst, falls Du Deine Ziele nur eigennützig wählst und selbst nicht im Gleichgewicht bist. Du mußt  dann einen entsprechend großen Topf ungeliebter Suppe allein wieder auslöffeln. Deine Erscheinung könnte rücksichtslose und diktatorische Züge annehmen, weil Dir der Erfolg zum wichtigsten Ziel wird. Deine Ziele sollten aber unbedingt auch dem übergeordneten Ganzen dienen.
 

Zeitqualität des 26.1.2012


Tagessiegel



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 138 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
8 Harmonisierung

Kraft: Integration
Aktion: Ausgleich und Resonanz
Meditation: Wie vereinige ich die verschiedenen Faktoren zu einem harmonischen Ganzen?

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Weißer Wind (IK)
Kraft: Gedanke
Licht: Kommunikation, Inspiration, Geist, Konzentration, Logik
Schatten: Verwirrung, Leere, Kritiksucht

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Gelber Stern (LAMAT)

Kraft: Schönheit
Licht: Harmonie, Stimmigkeit, Kunst, Freude
Schatten: Disharmonie, Streit, Dilettantismus, Stumpfheit

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Blaue Nacht (AKBAL)
Kraft: Idee
Licht: Intuition, Spontanität, Fülle
Schatten: innere Abgründe, Starrheit, Angst vor Veränderung, Mangel

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Roter Drache (IMIX)
Kraft: Beginn
Licht: Göttliche Quelle, Urvertrauen, Geburt, Seelennahrung
Schatten: Existenzangst, sich abgeschnitten fühlen, Misstrauen, emotionales Ungleichgewicht

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Blauer Affe (CHUEN)
Kraft: Spiel
Licht: Kreativität, Humor, Leichtigkeit, Selbstausdruck, inneres Kind
Schatten: Griesgrämigkeit, Sarkasmus, Opportunismus, Fixierungen

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.


http://www.pangoria.de/

Weißer Spiegel




ETZNAB [etz’naab]



Ordnung – Klarheit – Schwert der Wahrheit



Ich bin ETZNAB, weißer Spiegel.

Da du nun den Lebensbaum erklimmst, betrittst du den ewigen Raum, der kein Raum mehr ist, nur das ewig währende Jetzt. Doch bevor du den Spiegel durchschreitest, hast du dich mir zu stellen. Ich halte dir das Schwert der Wahrheit hin. Ergreife es und benutze es, deine der Ewigkeit nicht beständigen Anteile zu entledigen. Schau hinaus in deine Welt und erkenne die dir begegnenden Spiegel. Die Zeit des Opfers ist gekommen. Lege es auf den Altar der Wahrheit.

Bist du bereit, dich selbst, deine Vorstellungen von dir zu opfern? Das frag ich dich, wenn du auf der Spitze der Pyramide stehst und in die Ewigkeit hinausblickst. Was du auch erkennen magst, es ist nichts als du selbst. Schonungslose Klarheit verschaff ich dir. Umdrehen nutzt dir nichts, an mir musst du vorbei, durch mich hindurchschreiten musst du, willst das Licht der Ewigkeit aufnehmen. Dem Wissen der Ewigkeit vermagst du nur rein standzuhalten. Reinen Herzens ist dir die Linse geöffnet aus dem Verhängnis deiner Zeit herauszutreten.

Inmitten eines Spiegelkabinetts stehst du in der Ruhe deines Herzens. Ertrage die Schwerthiebe, im Gewahrsein deiner ewig währenden Konstanz. Verdreht und paradox werfe ich dein Wirken auf dich zurück, bis dass du erkennen magst deine Wahrheit. Von Zeit zu Zeit verfolge ich dich. Verstecken kannst dich nirgendwo vor meiner schneidenden Wahrheit deiner Selbst. Reflektiere und sei Reflektor. Schaue hin, drehe dich nicht weg, denn auch da stellt sich dir der Spiegel entgegen. Kein Entkommen und kein Entrinnen vor deiner eigenen Wahrheit ist dir mehr möglich, wenn du angeklopft an meiner Tür, die Ewigkeit du zu betreten wünschst.

Nimmst du an, was du dir zeigst, so ist dir die Beschleunigung deines Erkennens gewiss, das ist dir im Namen des Einen versprochen. Sei das gelebte „In lak’ech“ und so sei dir erspart viel Schmerz und Leid. Alles will dir den Ausgang zeigen, nehme jeden Hinweis dankbar an, beende das Leid und den Schmerz, in dem du erkennst und integrierst. Es sei dir vergeben jede Schuld, so schwer sie auch zu scheinen vermag. Verzeih dir selbst und ich öffne dir das Portal in die Ewigkeit.

Schonungslose Ehrlichkeit dir selbst gegenüber mache dir zu Nutze um auch anderen zu nutzen, welche gefangen in ihrem Saal der Spiegel. An den Wänden, am Boden und an der Decke, nur Spiegel, reflektierend durch alle Zeiten und Dimensionen. Nichts anderes wie du dich selbst erkennst. Würde und Größe. Schau hin! Erkenne dich Selbst! Das ist dein Schlüssel in die Ewigkeit! Dein Schlüssel zu ewigem Leben! Hinein ins ewige Licht bring ich dich zurück. Klarsicht nutzend durchschreite den einen winzigen Punkt der ewigwährende Zeitpunkt in jedem Jetzt. Jetzt ist die Ewigkeit und nicht erst morgen.
Quelle: www.tzolkin.ch




Maya - Symbol "Etznab"
(weisser Spiegel )
KIN 18
Etznab - Feuerstein - Unterscheidungskraft
( Kraft der Selbsterkenntnis )
Die beiden Seiten spiegeln sich ineinander, aber auch von oben nach unten. Dadurch kannst du nicht erkennen welches das Urbild ist; sie alle bedingen einander. Nur indem du alle Spiegelungen durchdringst, gelangst du zur Wahrheit
 
Als Talisman hilft es dir . . .
. . . Täuschungen im Leben zu erkennen.
. . . Wahrheiten anzunehmen, auch unbequeme.
. . . die andere Wirklichkeit zu sehen
Als Amulett schützt es dich vor . . .
. . . Ilusionen.

. . . sich von andern getrennt zu fühlen.
. . . Wert- und Vorurteilen.
www.beepworld.de/.../xxjonnyxx/maya-symbole.htm


HEUTE pulsiert die Energie von
ETZNAB
Der Weiße Spiegel
Ich BIN unmittelbar manifestiert durch ETZNAB - den Spiegel
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von ETZNAB
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Endlosigkeit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich nehme bewußt an das Element Luft
Ich BIN Eins mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL Familie
mit AKBAL - der Nacht
mit LAMAT - dem Stern
mit BEN - dem Himmelswanderer
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesem Planeten ERDE Ordnung zu bringen.
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von ETZNAB
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Endlosigkeit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Unterscheidungsklarheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft des Schwertes der Wahrheit
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Weißen Energie des Verfeinerns
Ich pulsiere mit dem Element Luft bewußt durch die Kraft des Geistes
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL - Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von AKBAL - der Nacht
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von LAMAT - dem Stern
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von BEN - dem Himmelswanderer
Ich bringe Klarheit zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von ETZNAB
Allem, was HEUTE durch die Kraft von ETZNAB in Ordnung gebracht werden soll
Ich manifestiere HEUTE als ETZNAB das Schwert der Wahrheit.
“Ich BIN als ETZNAB bewußt in Resonanz mit ETZNAB - dem Spiegel
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen ETZNAB in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von ETZNAB
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag des Weißen Spiegels
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones."
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at

Reflektieren,....
ETZNAB, der Weiße Spiegel
Dem abschließenden weißen Siegel kommt als Kontrollorgan eine besondere Gewichtigkeit zu. Über diese Spur wird schlußendlich alles “mikroskopisch” unter die Lupe genommen, wie weit es für Schöpferwesen akzeptabel ist. Niemand sollte verwundert werden, wenn an den Tagen von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, besonders penibel “kontrolliert” wird. Auch scheinbare Nebensächlichkeiten werden aufgeleuchtet und zur Korrektur eingefordert. Die ETZNAB-Tage zeigen vorteilhaft unverkennbar und klar Dissonanzen auf: Spiegel können eben nicht übersehen werden.
Wer gelernt hat und bereit ist, Spiegelbilder auch anzusehen, für denjenigen werden die Informationen, die von den Wirkmustern, die in ETZNAB¸ dem Weißen Spiegel, gebündelt erscheinen, uneingeschränkt Geschenke. Je klarer wir erkennen und je schneller wir darauf reagieren können, um so effizienter kommen wir in Harmonie zu allem, was Ist, und alle Störfelder können beseitigt werden. Die Tage mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind besondere Unterstützer, seine telepathischen Fähigkeiten zu erweitern.
Die Tage von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, können bewußt als Verstärker gelebt werden, wenn es darum geht, Klarheit zu bekommen. Dabei kann es sich um Grundsätzliches handeln, aber auch All-tägliches braucht oft Unterstützung, um in seiner Bedeutung erkannt zu werden. Dazu gibt es übrigens eine geistige Grundregel: alles, was leicht geht, wo keine nennenswerten Schwierigkeiten auftauchen, ist richtig, was mit Hindernissen läuft, sollte sehr genau unter die Lupe genommen werden.
www.maya.at


ETZNAB, die Spiegelprägung
Die Impulse von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, sind höchste Informationen für die sich entwickelnden souveränen menschlichen Schöpferwesen, hohe Klarheit zu bekommen. Diese unterstützenden Energiefelder, die für ETZNAB stehen, pulsieren Informationen, die dafür sorgen, dass nichts unerkannt bleibt, was es zu erkennen gibt. Daraus folgt logischerweise, dass die Intensität der Reflexionen von der Intelligenz des Betroffenen abhängt. Darum ist hier sehr viel Weisheit empfohlen und es gilt Fähigkeiten zu entwickeln, alle Ereignisse des Lebens zu hinterfragen.
Mit dem Potential von ETZNAB steht ein energetischer Spiegel zur Verfügung, seine Lernprozesse mächtig zu beschleunigen. Wer lernt, wie man planetare Informationen handhabt, für den läuft der Lebensprozess beschleunigt aus den karmischen Schmerzen. Menschen, die dieseSchwingung ausstrahlen sind auch für alle Bezogenen eine große Hilfe. Allerdings muss sich dies nicht immer besonders angenehm anfühlen.
Als Schattenmuster ist mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, nicht gut Kirschen essen. Sanftheit ist nicht unbedingt seine Spezialität. Wer sich beharrlich weigert zu sehen und die ihm reflektierten Informationen zu erkennen, der sollte nicht überrascht sein, wenn die Intensität des Lebens-All-Tages Größenordnungen bekommt, die „Mega “ sein können. Wer die Kantigkeit von ETZNAB ins Kalkül zieht, sollte nicht unbedingt auf große Rücksichtnahme setzen. Direkt, klar und unmissverständlich kommt Info um Info, solange, bis es begriffen ist. Auf dieser Bühne spielen auch die Inkarnationen mächtig mit, die mit LAMAT, dem Gelben Stern , mit BEN, dem Roten Himmelswanderer , und mit AKBAL, der Blauen Nacht , eingestiegen sind.
www.maya.at


Weißer Spiegel ETZNAAB:
Die Kraft der Selbsterkenntnis und der Reflektion
Sei ein Spiegel
Wähle einen neuen Weg und gehe erste Schritte, Gott der Struktur und Ordnung, schaue an und integriere
Ich lausche mit dem Herz und fühle mich verbunden
Ich habe dich - mich in der Unendlichkeit gefunden
Die Ferne erscheint als iIlusion erkannt
Ängste, Festhalten durch Gesang verbannt
Bin wieder da
Bin ganz klar
Mein lauschendes Herz ist bei dir
und gleichzeitig lauschend bei mir
Nichts geht verloren
wir sind auserkoren
zu sein zu sein - Auf Sein
ankommen - Hier Sein
Wärme durchstrahlt mich fühlt sich eins mit dir
und doch so sehr bei mir
Ich bin du mein Freund mein Geliebter mein Bruder
Ab heute übernehme ich wieder selbst das Ruder
doch ich bin so dankbar für die gemeinsame Reise
auf eine zärtliche ruhige sanfte Weise
Jede Verletzung war wie eine eigene Wunde
jedes unachtsame Wort aus meinem Munde
wie ein Schmerz an der eigenen Seele so tief
wie wunderbar das wenn immer ich dich rief
hast du meinen Ruf vernommen
bist zu mir gekommen
Irgendwann mein Freund laß ich dich wieder gehen
wir werden uns im Universum wiedersehen
Danke an ein Mich und an ein Dich
in göttlicher Liebe erkenne ich dich
du bist mein Spiegel im kosmischen Licht
du gibst der Bedingungslosigkeit neues Gewicht

Schau in den Spiegel ganz und gar
was ist hier Trugbild was ist wahr?
Erkenne liebe nehme dich an
Handel jetzt frag nie nach dem wann
Nehme an lege ab was es abzulegen gilt
Lächel wenn dir nicht gefällt was du siehst einfach mild
Gefühle sind wie Wetter wechselhaft
nehme alles an und komm in deine Kraft
Erkenne den Geist vertraue ihm ganz
umhülle dich mit göttlichem  Glanz
www.mecixospirit.de

 
8-SPIEGEL , KIN 138

Bitte nach Wellen-Halbzeit mal wieder ´nen Blick in den SPIEGEL riskieren! ;-)
Wie hat sich denn die SELBSTERKENNTNIS gewandelt, wie sehen wir uns denn mittlerweile in diesem SPIEGEL,
der uns vor kurzem eine ganze Welle lang mitten ins Zentrum der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE geführt hat?
Die unendliche 8, die das ZENTRUM aus allen nur erdenklichen Blickwinkeln betrachtet,
hat sich mit DEM SPIEGEL zusammengetan, der stets direkt auf die Mitte ausgerichtet ist,
weil er durch sine Position in der Magischen Säule kein Pendant hat. ;-)
http://2013community.de


Ton Acht
8
VAXAC [wa'schak] Ton Acht

VAXAC. Sprich das VAXAC. Ein weiches V, ein A, ein SCH, ein A und ein sanftes K. VAXAC die Acht.
Und wieder geht’s ins geschehen hinaus. Jetzt erreichst du die größeren Ebenen, die höheren Dimensionen auf deinem Weg zurück. CAN richtet dich aus nach den irdischen vier Himmelsrichtungen. VAXAC tut das selbe, nun aber kommen die kosmischen vier Himmelsrichtungen dazu.
Deine Ausrichtung auch jenseits deines Heimatplaneten ist von enormer Wichtigkeit, auch wenn du nichts
davon weißt. Du bist mehr als du denkst, denn die Erdenmenschen, werden bald wieder Besucher empfangen, die jenseits dieses Planetensystems hier beheimatet sind. Das mag dir vielleicht irr und wirr erscheinen, sagen doch so viele noch das Gegenteil, doch im Teilen liegt der Schlüssel. Lass es sein, und verbinde, was geteilt gewesen ist. VAXAC macht aus dir wieder das ganzheitliche Wesen, das du immer warst. Verbinden tut dich VAXAC wieder mit allem Sein.
Jenseits deiner Verstandesgrenze bewirkt VAXAC die Wiedereinbindung der verlorenen Schafe. Die Galaktische Struktur, das galaktische Netzwerk reaktiviert VAXAC in dir. Alle Größenebenen zentriert in dir, als Punkt der Linien, die sich ziehen durch alles Erschaffene. Die Reisen der galaktischen Föderation finden auf diesen Linien statt. Wie ein kosmisches Netzwerk durchziehen sie alles, VAXAC ist das kristalline Netzwerk um telepathisch Wissen aus allen Regionen für dich erreichbar zu machen. Sprich VAXAC und die große Harmonie kehrt in dich zurück. Du hast die Acht erschaffen um stets mit allem in Verbindung zu sein. Gleich einem kosmischen Internet benutze diese Struktur um Verfeinerungen der Vier Richtungen vorzunehmen. Nun entsteht Süd-Ost und Süd-West, Nord-Ost und Nord-West.
Die Dreieinigkeit durchstrahlst du nun und lebst sie. Hier und da wo du jetzt bist, dich bewegst. Integriert wird die heilige Dreifaltigkeit, und angewendet ist das bewegte Sein in der Polarität. Das Näherrücken wird spürbar, die Umsetzung der Bestimmung ist näher, die Verdichtung findet statt.
Quelle; www.tzolkin.ch


Der Galaktische Ton ACHT mit der Kennzahl 26
Auf der achten Stufe der Welle steht die Formkombination aus der FÜNF mit der DREI . Darin drückt sich die höchste Verwirklichungskraft aus. Der Galaktische Ton ACHT besitzt die Kraft, einem Thema die Verwirklichung zu ermöglichen. In der ägyptischen Symbolik steht kein geringeres als das Anchkreuz als Zeichen für die Acht. Es ist auch kein Zufall, daß mit der Acht die Grundstruktur der Lebensformel steht (die 8 Trigramme des I-Ging). Die ersten acht Solaren Siegel (bis zu LAMAT, dem Gelben Stern) stellen in der ZWANZIGer Ordnung den Bausatz für die Entwicklung dar. Die Kennzahl 26 für den Galaktischen Ton ACHT ist ein untrüglicher Hinweis auf die Bedeutung der Kosmischen Ordnung unseres Universums.

Die 260 KIN des TZOLKIN stellen ein Fraktal der 26 dar, in dem sich die 2mal DREIZEHN erfüllt. In der geschlossenen Doppelspirale wird die Dynamik der 26 graphisch gezeigt. Die Schubkraft, die dieser Energie innewohnt, ist der Schlüssel, mit dem die Manifestation eines .Programmes. in die absteigende Spur gebracht wird, die dann über die solare Schaltstelle bis zur planetaren Ausformung entwickelt wird. Im besonderen Bezug zu diesem Energiefeld steht der achte Mond (7. Februar bis 6. März) Die Tage mit dem Galaktischen Ton ACHT sind in der Tat mächtig.

Es soll nicht überraschen, daß diese Schubkraft stark empfunden wird: während die EINS das Programm startet, ist es die ACHT , die dafür sorgt, daß es manifestierbar wird. Weil auch die karmischen Prozesse nach dem Zeitmuster takten müssen, stellt jeweils die ACHT in der laufenden Welle . wenn eben ein karmischer Prozeß abläuft . zweifelsfrei einen Schmerzpunkt dar, der sich in den verschiedensten Erscheinungsformen zeigen kann (mental . emotional . physisch . aber auch in all-täglichen Ereignissen).
www.maya.at


TONE8.gifGalaktischer Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)
Der Galaktische TON hält die mächtigste Verwirklichungs schubkraft (Die Kombination aus der FÜNF mit der DREI). Diese Durchschlagskraft ist eine energetische Plattform, die zur höchstmöglichen Erfolgsunterstützung beiträgt. Die Kraft, die hier in der Doppelspirale der versteckten 26“ pulsiert, unterstützt den Träger, seine Aufgaben auf den höchstmöglichen Verdichtungseffekt zu führen. Über das Wort galaktisch wird darüberhinaus hingewiesen, dass damit höher-dimensionale Vernetzungen gegeben sind. Im all-täglichen Leben unterstützt dieses energetische Grundmuster seinen Träger in Richtung Erfolg. Hohe Durchschlagskraft wie verwirklichende Dynamik sind begrifflich definierbare Kennzeichen.
Als Schattenmuster ein Ergebnis aus dem Spiel mit dem Ego – ist der Galaktische TON ACHT als Lebensgrundlage alles andere als unproblematisch. Im Spiel mit dem polarisierenden Ego können Charaktereigenschaften in Form gebracht werden, die bis zur Brutalität ausufern können. Erfolg um jeden Preis; ohne Rücksicht auf Verluste vorzugehen, kann ebenso im Persönlichkeitsfeld zur Manifestation kommen wie brutale Lieblosigkeit. Die Kombination aus der dynamischen DREI mit der Mächtigkeit der FÜNF will vom Träger erst einmal gemeistert werden. Über die Zahl „26 existiert darüber hinaus noch Zugang zu hohen Geistigen Potentialen, was im Missbrauch besonders effizient wird.
www.maya.at

HEUTE pulsiert die Energie des
GALAKTISCHEN Tones
der GANZHEIT

Ich pulsiere als Schöpferenergie des Galaktischen Tones der Ganzheit
Ich pulsiere die Ekstase des EINEN Herzens
Ich pulsiere das Größere Galaktische Netzwerk
Ich pulsiere die Kräftigung des manifestierten SEINS
Ich schaffe die Erneuerung des individuellen Selbstes
Ich schaffe die Harmonische Resonanz der ACHT
Ich schaffe die Erweckung Deines Traumes
Ich schaffe den Fluß der Harmonie im Leben
Ich BIN die sichtbar gemachte LIEBE
Ich BIN die Kräftigung durch die Resonanz mit dem Größeren Ganzen
Ich BIN die Verschmelzung der Physischen Wirklichkeit mit dem Grenzenlosen
Ich BIN der Gesang der Goldenen Oktave
Ich strahle zusammen mit dem Selbst-bestehenden Ton der dritten Mind-Dimension
Ich strahle zusammen mit dem Kristallen Ton der Zusammenarbeit
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Kosmischen Ton der Gegenwärtigkeit
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Elektrischen Ton des Dienens
Ich nehme teil an der Manifestation des dritt-dimensionalen Mind /Form-Pulsars
Ich nehme teil an der Manifestation des Elektrischen Oberton-Pulsars
Ich bringe Göttliche Projektion bewußt ins SEIN
Ich lasse den Resonanzton des EINEN Herzens erklingen
.Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Galaktischen Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Galaktischen Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt meine größere Galaktische Ganzheit
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at





http://maya.2013community.de/

White Galactic Mirror

Tone 8: Galactic - Harmonic Resonance

White Mirror is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty or illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maze of mental illusion.

Sometimes you may find yourself reacting rather than freely responding to a situation or person. If you have charged reactions such as frustration, anger, fear, judgement or jealousy, look at how you might be projecting these issues onto someone else. The world is the mirror for you to truly see. Any strong reaction to a person or event signals an issue to work on in yourself. Be willing to examine and utilize what you see in your mirrors, in order to transform dysfunctional belief systems, negative thoughtforms, and fixed patterns.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

On this quest, come prepared to face White Mirror's sword of truth and purification. The wisdom of this sword penetrates, exposes, and ultimately heals your illusions. Discrimination is tempered with love cleanly cuts away everything that does not serve your evolution. To the Maya, White Mirror is the flint that hones your sword.

The greatest gift of the sword is the power of forgiveness. A profound freedom emerges from forgiveness, the releasing of the illusion of cause and effect. Use the great gifts offered in this blad of truth and light to forgive and release anything you may judge or see as imperfect.

You are already an Enlightened Being!
The colour for White Mirror is reflective silver. Silver symbolizes the lunar intelligence of intuition and receptiveness, the mirrored illusions of duality and multiplicity. In the larger pattern, all thigns are reflections of the greater reality. Silver offers a glimpse of the Great Mystery, the reflection of things as they really are. To access the qualities and teachings of White Mirror, utilize silver.

White Mirror's are able to clearly reflect others back to themselves once their own mirror is clear.
White Wind is your Higher Self & Guide.
White Wind is the galactic wind, the catalyzing current, the Spirit that moves through all things. It is the divine breath that gives life to all creation, the unseen essence of solar energy. White Wind is the breath of inspiration, the fertilizing force of the wind. Its essence is the movement of Spirit as it penetrates into form to enliven, purify and inspire.

Receive the gift of White Wind by simply taking a conscious breath. Amidst the seemign complexity, beathe consciously. Allow your life to be more like the wind, free-flowing and open to Spirit.

White Wind represents spontaneity and simplicity. As you experience the truth of the present moment, White Wind leaves you free to move on to the next moment without the baggage of desire, regret or expectation. White Wind is the simple knowledge that invisible forces are always moving in your life, guiding and inspiring.

White Wind also embodies the concept of presence. Presence is an expression of beingness, a creator of intimacy. It has to do with being wise in your simplicity. From simple beingness, your true identity emerges. Presence is being open, aware, and in the now. Presence is 'being there' for whatever is.

Think back to a time when someone looked deeply into your eyes, acknowledging your beingness with their full presence. Remember how wonderful and intimate that felt. When you wnat to be intimate with someone, become equally open, aware, and present. When you bring your awareness into the present moment, everything else falls away. When you are fully present, your mind is not preparing responses to what it is hearing while you're listening and feeling. Drop your evaluating and reactive nature. Trust that your heart will have the appropriate response when the time comes. Allow your mind to be quietly responsive, like a pool of water, natural in its unconditional acceptance of the moment.

Presence is simple. It is like being caught in the moment by the beauty of nature. Presence is your natural state of being. When you are present, your heart feels open, charged, full. When you are present, whether alone or with another, you are loose and relaxed. Time may seem to slow down. You can expand your awareness with ease, allowing yourself to truly see and be seen. You let your feelings speak through your eyes, and the 'feeling channel' in you breathes freely, without expectation or judgement.

Blue Night is your Subconscious Self and Hidden Helper.
Blue night is the dark mystery within, the journey into self, that place to which you can always retreat to garner the gifts of your process subjectively. You are being asked to enter into and explore your process subjectively. Blue Night is the immense field of potential found in the depths of human emotion and feeling. The touch of Blue Night is like the moment you crawl into bed and feel yourself surrounded by warmth, darkness and peace.

Blue Night's abyss holds the potent evolutionary playing field of all possibility. Here, as in the aboriginal dreamtime, there are no distinctions between then and now, real or imagined, dream or dreamer. In this expanded field, all things are not only possible but are constantly in the process of creation. In the framework of dreamtime, limiting constructs of "ordinary reality" such as time, space, and linear causality are freed into an expanded system, with unlimited access to ALL realities.

Dreamtime holds powerful opportunities. It is a field where potential, past, and future are held in the same matrix as the present moment. If such a construct is foreign to you, stretch your mind and entertain the possibility that you could help to dream a different reality into being. Enter into the mystery where reality is actually created.

In becoming a conscious dreamer, you can assist in literally creating a new reality for yourself, as well as constributing to the larger dream that is emerging. By focusing on this creation, your thoughts and intentions are projected at superluminal speeds across the crystal grid network that encompasses universes. This energetic field seeds, supports, and empowers the creation of an unfolding reality.

At a certain point, when a critical threshold of energy has been focused on a clear intent such as world peace, the underlying constructs of reality shift and a new reality begins filtering into human experience. Make no mistake: great change is seeded by conscious dreamers who understand and know that they are co-creating the larger dream.

Among other things, the dreamfield will bring to the surface your psychological polarities and core issues. These are the belief constructs you learn from society and experience, such as likes and dislikes, values and attitudes. You naturally attract the situation that promises integration, but through conditioning and habitual behaviour, you may choose to compensate, staying in a fixed pattern to protect your position. This choice will create only momentary relief, because the issues will keep being drawn back to be integrated. Thus, you may often find whatever is blocked or hidden manifesting into your consciousness through a dream, a body symptom, or a relationship. Often you may resist the new and the unknown. You may avoid going over your "growth edge", because it may be asking for a shift in your underlying belief structures. Yet profound growth is possible through working with this charged material. Through following it into the darkness, you bring into the dreamfield the light that will carry you to wholeness and fulfillment.

In working with the growth edge in your dreamfield, often it is important to catalyze enough energy to free the stuckness and fixed patterns. By following or amplifying the feeling, your increased awareness will lead to the root of the issue thas has been separated from consciousness. Hidden within the unused channels of your perception are clues to the mystery that will integrate and release the restrictive pattern.

A meditation for Blue Night is, "I am the darkness that is the light and the stillness that is the dancing." This meditation perfectly describes the paradoxical energy of Blue Night, the place of darkness from which all light emanates, the no-form abyss that contains all possibility. In finding this still point of Blue Night, you can access any expression of the light. The energy of Blue Night simply asks you to be still, to allow that expression to take shape from the darkness. From the darkness of Blue Night emerges the Essence Self. Sit in stillness, embracing the journey of insight and integration.

The colour of Blue Night is black, which represents the womb of the larger self, the receptive condition necessary to receive the light fully. Black is also an access route to the wisdom of the unconscious, the mystery of the abyss where you can tap into the collective dreamfield for insight and creative ideas. Blue Night also includes the shades of gray, symbolic of the merging of light with the darkness. If you wish to work with the energy of Blue Night, visualize black.


Yellow Star represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
One shadow of Yellow Star is believing in an exclusive path or that there is only one true or right system to bring you to enlightenment. However, your personal path is unique. Listen and learn from all teachers, but know that it is up to you to integrate their wisdom into your own truth. The wise way show-er encourages you to be open to all teachings, to follow your own heart's path.

Another shadow of Yellow Star is that your life's lessons place you in the midst of disharmonious situations. This may be experienced as living and working with people with whom you feel confict or friction. Another aspect of this shadow is the judgement that sometimes follows from holding harmony as an ideal. All the ways you walk your path can be steps in the practice of harmony. Enact harmony through your relationships, emotions, environment, and expanded viewpoints.

The transformation offered in the shadow of Yellow Star is found by becoming aware of the existing harmony or disharmony in your life. Be willing to appreciate or prune where necessary. Call on wisdom and love to facilitate this pruning process. Open more fully to harmony in all aspects of your life. This harmony of self and one's life becomes the foundation of freedom.

You may also judge yourself because you can't seem to remember all that you are. Perhaps you are trying to figure out your purpose, awaken to your destiny, or understand why you came here. Simplify. Look at your present gifts and talents. Free your thoughts and your self-critical nature. You are, in this moment, the sum total of all that you are, have been, and the potential of your complete becoming. Simply be yourself, for only this will open you to the magic of your untapped potential.

Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.


Red Dragon is your Compliment - something that comes naturally to you.
Red Dragon represents the root source of life, the nurturance and support of primary being, and within it are found the primal waters of unity. This is where your deepest roots receive true nourishment. Red Dragon is the energy of form contained within the formlessness of the primordial sea.
Primal trust means making choices with no guarantees, knowing that divine nurturance will provide what is needed for your journey. It means making choices moment by moment, implicitly trusting your innate steering mechanism of heart-knowing. Primal trust implies surrendering to the will of the divine self, letting go of what your ego deems to be control of the outcomes in your life. It means deeply trusting the processes that are at work within your present spiral of evolution.

The energy of Red Dragon asks you to embrace the depth of your receptivity. Perhaps you have been taught that it is better to give than to receive. Giving is a powerful way to learn how to receive, but it is not the whole picture. There is a circuit of completion in giving and receiving that happens within you and in your external world at the same time. If you trust unconditionally in the giving, you are not attached to how the gift is received. When you freely give, you fill your cup with sweet waters, which you can then offern innocently and purely to another. Know, on one level, that your gift is poured out universally regardless of how it appears to be received. However, when the gift comes from the ego, it is limited by expectations and conditions. Love just is. It is neither given nor taken; rather it is simply discovered and allowed.

The universe is an inseparable whole. Red Dragon represents the energy matrix lines that look like a web in the universe, through which all points are connected in time and space. This energetic web of communication is known as the 'crystal grid network.' It is a cauldron of creation, a potent field in which all things are not only possible but constantly being created. Within this grid, the linear causality of time and space has been freed into an open system in which all time and all space exist and interact simultaneously. This grid connects the larger holograms of reality with our own. Its energy lines connect all places, times and events - even those that are seemingly unrelated. All phenomena and all actions are part of this larger whole; it is the very foundation for telepathy and synchronicity. Red Dragon embodies unity, in which all things are one with the Source.
Your Tone is Tone 8 - Galactic
Empowerment, galactic grid, path of the one heart.
Eight is the ray of harmonic resonance, the foundation of self combined with the current of the trinity. It is love made visible. Create the flow of harmony in your life. Enter the spiral frequencies of the greater galactic grid. You are being offered empowerment through your innate resonance with this grid. Be aware of where you are drawn, for there you will find unique opportunities. Discover the harmony of being in this natural resonance with others. Be receptive. You are the diviner of harmony, the meeting ground of physical reality and the infinite.
Bring a deeper harmony to the practical circumstances in which you find yourself. Free the ego from its self-centeredness. Embrace the potent energies that are raising the harmonic frequencies of the planet. Breathe easily; you are the song being sun by the new golden octave. Sound the resonant tone of the one heart!
***
http://www.astrodreamadvisor.com/Pages/white_gal_mirror.html




KIN 138 - White Galactic Mirror

Today I thoroughly review my thoughts. All the negative thoughts come back to me and haunt me until I accept them and heal them. I don't compromise with my Ego today and don't deny my negative mirror reflections. Today I don't defend my views and instead allow other truths to be revealed before me.
http://www.maya.net.pl

 So good morning beloved ones…
It is great to come to this blog this morning after receiving a teaching around being a light/sound channel, and clearing old patterns and reflections which held me back from working in this way… Patterns that reflected the fear of not being ‘perfect’ or of making ‘mistakes’… What was uncovered was that part of my gift is the capacity to encourage others to try by revealing that it can be fun to make ‘mistakes’ and that ‘imperfection’ can be the spice of life, as we try and fall, and try again, and stand… And that this occurs throughout our lives, and the major point of it, is not to take it all soooo seriously, but to enjoy the journey… I know we have all heard it before, but for some reason this morning that teaching is reaching so deeply into some very buried aspects of myself and allowing them to rattle their tail feathers a little more as they release the cobwebs of ‘not trying for fear of being wrong’…. HALLELUJAH for each aspect of our-cell-ves that becomes free to create and be created!!!
And so todays White Galactic Mirror, reflects the patterns, in order to integrate them into the joy of our creations, seeing every resisted pattern has a gold lining that points to our greatest gifts…. And the resistance is usually born of the fear of our most passionate creations being misunderstood… It is time today to cut away the fears and allow the pure resplendant reflection of the gifts of creation to shine through us… To allow the clear pathways of the creation to channel through us and understand the gifts comes direct from spirit… and that creativities most divine talent is the ability to get out of the way and just let it happen! Pure, un-adult-e-rated (interesting word, in light of this) channeling, reflecting the divine patterns of the cosmos as spirit brings them through each one of us, uniquely modeling God’s creation as only we can, beyond all boxes of what it ‘should’ look like… Remember this moment has never happened before… To check out a divine reflection of this, see Eka Darville… A beautiful young brother brought up with a tribe of creatives, that encouraged to look outside of the box, and allow creation to flow…
Todays support is Red Galactic Dragon… To model receptivity to the many gifts of consciousness, through allowing the mind to respond instinctively to the impetus that is coming to us… To allow the mind to be enlivened by the impetus that comes its way, witnessing how the life force births itself when what it receives brings aliveness…
Todays strengthening challenge is Yellow Galactic Star… Integrating the wisdom of harmonic patterns in our lives that assist us to continually birth anew…
Blue Rhythmic Night is the gift of organising our lives to reflect the abundance that is possible and available… Bringing balance taking the time inside to dream and receive the next steps, this is the key to perfecting our uniqueness…
So beloveds another day on Planet Earth that we are gifted… And here is a divine site that really reflects the essence of this day…. the sacred mirror!
O YUM HUNAB KU EVA MAYA E MA HO!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen