KIN 123, die Blaue Rhythmische Nacht

KIN 123 - blaue Nacht - Ton 6 - Welle 10 - oliv - mentale Ebene - Kehlkopfchakra -  17. ray - olive

Heute haben wir sehr gute Voraussetzungen, um die Geschehnisse der beiden letzen Tage zusammenzuführen. - Nur durch die Verbindung unseres emotionalen Seins mit unserem mentalen Sein schaffen wir die unabdingbare Voraussetzung, um Klarheit in unser Leben zu bringen, und dadurch auch wieder klar und voll Selbstvertrauen die notwendigen Veränderungen in unserem Leben durchzuführen. Denn nur die längst fälligen Veränderungen bringen uns ein weiteres Stück näher an unser Ziel des Bewusstwerdens, und damit stehen uns auch wieder Tür und Tor für ein freudvolles und glückliches Lebens offen.
http://www.hamani.at


KIN 3/6 Mondzeit 23/10
Am heutigen Taag führt uns KIN 123, AKBAL 6, blaue rhythmische Nacht mittels Intuition in unsere Mitte. Das, was du erzeugst, kann aus der Perspektive von Mangel und Fülle gesehen werden. Dies ist ein klares Spiegelbild. Und du siehst ein, je mehr du dich auf deine Intuition verlässt, je mehr du reiner Kanal bist, desto hochwertiger ist dein Output. Nicht die Menge macht es, nicht ein was, sondern das Wie. Bist du getragen vom Geist einer neuen Zeit, eines transformierenden Bewusstseins, so sind deine Resultate nachhaltig und wertschätzend. Jedem Wesen gegenüber und somit auch dir. Fülle und Mangel sind nichts anderes als die Resultate deiner eigenen Wertschätzung und der des Lebens. AKBAL 6 berührt hier das
Tiefliegende Wissen, indem die aktive, bewusste Traumwelt geöffnet wird. Erträume dein Leben und lebe aus deiner Mitte.
„In meinen Spiegelbildern erkenne ich Fülle oder Mangel. Diese Erkenntnis führt mich in Balance.“
http://www.inlakech.at


KIN 123: Öffne Dich heute am Tag von AKBAL, der Blauen Nacht, der Kraft der Fülle 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von Deinem inneren Reichtum auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von Angstlosigkeit getragen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert die unbegrenzten Möglichkeiten zu erkennen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 gib acht: hinter übermäßiger Selbstkritik kann sich heute eine überraschende Erkenntnis offenbaren!
Am sechsten Tag der aktuellen Welle kannst Du prüfen, ob Deine Pläne mit dem natürlichen Wachstum übereinstimmen - oder ob Du wieder einmal mit dem Kopf durch die Wand willst.
www.howtoplaymaya.com





KIN 123 - Blaue Rhythmische Nacht

Heute eilt mir mein Unterbewusstsein zu Hilfe. Das Feld der Träume bringt wichtige Fragen zum Vorschein - Fragen, die ich bisher unter dem Einfluss meines Glaubens, meiner Erziehungsmuster und meines ideologischen Zwanges unterdrückt habe. Heute erkenne ich, was in mir betäubt wurde.
http://www.maya.net.pl/
Bild: www.shamaya.at

KIN 123
AKBAL 6 - Blaue Rhythmische Nacht 6

Heute betrachten wir den Spiegel von der geheimnisvollen Seite. Das ewig Unausgesprochene wartet auf Befreiung. Ein genialer Tag, um Mut zu schöpfen, sich zu outen. Wer die Wahrheit liebt, der darf sich hier beweisen.
Nachttage (klingt paradox!) bewegen sich ja lieber im Verborgenen, um die innere Fülle zu betrachten. Dies kann auch zu "Fluchtverhalten" führen. Die Erfahrung, mutig das Innere in die äußere Transparenz zu bringen, führt zu einem großartigen Befreiungsgefühl. Der Ton 6 liebt es, Brücken zu bauen und macht es den Mutigen leicht, den Spiegel als großen Schatz zu lieben.
http://101821.homepagemodules.de/t1437f17-Aktueller-Maya-Kalender.html



Das heutige Kin ist "Blaue rhythmische Nacht" (Nummer 123)
Traumreise: Dein Leben ist ein Traum, eine selbst inszenierte Reise. Schalte Dich gleich mit Deinem inneren Drehbuch, vertraue Deiner Intuition. Sie spricht zu Dir aus der Tiefe Deiner Seele, sie ist das glucksen Deiner inneren Quelle. Lerne heute zu unterscheiden zwischen Deinen tiefsten Bedürfnissen und den angelernten Glaubenssystemen. Was tut DIR wirklich, wirklich gut?
http://liesenfeld.de/heute.php


AKBAL, die Blaue Rhythmische Nacht

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 3
Aussprache: [ ak’ba:l ]
Energie: Kraft der Ideen
Aspekt: träumen
Persönlichkeit: logisch – organisiert – konservativ
Traumsymbole: Nacht, Unterwelt, Haus
Himmelsrichtung: Westen
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Wasser
Bewusstsein: individuell
Eigenschaften: Intuition, Träumen, Abgrund, Reise ins Selbst, Stille, Blick nach Innen, bewusste Traumzeit, Überfluss und Fülle
Problematik: mentale Starrheit, Probleme zu teilen, zu innerlicher und subjektiver Standpunkt, Angst vor Veränderung, Selbstkritik, ausgeprägte Werturteile
Lösung: Erschaffe Dir ein sicheres Umfeld, Vertraue dem Universum, dass genügend für alle da ist, Akzeptiere Deine inneren Schattenaspekte und folge ihnen, um durch sie zu lernen
Planet: Saturn
Zeichenbedeutung: Was manche Kulturen als den Rachen der Unterwelt bezeichnen, gilt für andere wiederum als Traumzeitnetz oder als fruchtbarer Boden, in welchem sich neue Wirklichkeiten bilden und nach oben öffnen. Ein Vorhang liegt schützend darüber, Zeichen einerseits für den Schleier des Vergessens und andererseits dafür, dass jene hinter der sichtbaren Welt liegende Wirklichkeit einen anderen Zugang hat als die Alltagswelt. Hier Eingang zu finden heißt: alle Ebenen des Seins – nämlich Körper, Geist und Seele oder auch Bewusstsein, Unterbewusstsein, Körper (im Zeichen symbolisiert durch drei Öffnungen) – im Alltag zu vereinen.
http://www.howtoplaymaya.com



UAC-AKBAL
KIN 123

10. Welle - Weisser Spiegel - ETZNAB
3. Zeittempel - Blau des Westens
1. Genesis - Roter Drachen - IMIX

Ich bin das Kin 123: blaue Sechs-Nacht.

Ich bin jetzt dankbare/r EmpfängerIn des sechsten Tones der Quelle.
Ich lasse jetzt meine Merkaba in Balance kommen.
Im sichtbaren Leben lasse ich jetzt den Ausgleich zu.
Ich bin jetzt die universelle Merkaba.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn meines Traumes, in dem ich lebe.
Der eigentliche Träumer verweilt in der Ewigkeit.
Ich selbst bin die Hauptfigur dieses Träumers.
So wie ich in meinen nächtlichen Träumen lerne, sie zu beeinflussen,
erschreckendes in einem Moment in wunderschöne Situation zu verwandeln,
so ist mir dies auch in meinem Tagestraum möglich.
Dieser Überzeugung hinderliches, will durchschaut werden.

Om Namah Shivay
http://www.tzolkin.ch


KIN 123 - Blaue Rhythmische Nacht
Aus der unbegrenzten Fülle pulsieren die Schätze in mein Lebensfeld.
Heute ist ein optimaler Tag, um Leerräume auszufüllen und Mängel zu löschen.
~  Die “Träume” werden auf den Punkt gebracht; Intuition schafft Balance!  ~
KIN 123 - BLAUE RHYTHMISCHE NACHT
Ich organisiere um zu träumen
Intuition ausgleichend
Ich präge den Eingang der Fülle
Mit dem Rhythmischen Ton der Gleichheit
Ich bin geführt durch meine eigene Kraft verdoppelt
KIN 123, die Blaue Rhythmische Nacht,
flutet die Spiegelwelle durch AKBAL, die Blaue Nacht, mit der Fülle aus dem Unbegrenzten. Aus den unbekannten Tiefen des Seins sprudelt eine sanfte Quelle. In der Stille fließen ihre Energien in unsere Seelenfelder. Wer seelisch ausreichend “wach” ist, kann daraus schöpfen. Der Ton SECHS mit seiner zentrierenden Komponente balanciert diese diffusen Felder und macht sie verwendbar. Hier ruht das Tiefenbewußtsein als offenes Netz, in das sich die konkrete Wesenheit, Du, individuell einbinden kann. Durch AKBAL kannst Du Deinen Blick nach innen schärfen und Deine Traumwelt erkunden.
Über Dein Traumfeld können sich Kernthemen Deines Lebens den Weg an die Oberfläche bahnen. So manches hast Du vielleicht durch eigene und fremde Glaubenssysteme und kulturelle Zwänge unterdrückt. Verdrängtes kehrt jedoch auf den verschiedensten Wegen immer wieder zurück. Ton Sechs in der Welle von ETZNAB ist die passende Kraft, sich der ausbalancierenden Fülle zu erinnern. Wo in Deiner Seele noch Unentdecktes schlummert, bietet sich die Möglichkeit, dieses zu erkunden. Die Größe der Seelenwesenheit spiegelt sich in der Fülle ihrer Ganzheit und Strahlkraft.
Castle-3.gif (13509 Byte)
Das dritte Zeitschloß - das Blaue Zeitschloß
Das dritte Zeitschloß, das in der laufenden TZOLK’IN-Reihenfolge die Aufgabe des blauen, des transformierenden Geschehens hält, umspannt das „Zentrum“ - die Mitte des ZEIT-Moduls. Wiederum werden vier Wellenperioden in der bekannten Reihenfolge rot, weiß, blau und gelb gebündelt. Die Rote Schlangen-Welle, die Weiße Spiegel-Welle, die Blaue Affen-Welle und die Gelbe Samen-Welle bilden diese Einheit. Die Kin-Nummern 105 bis 156 umspannen das dritte transformierende Blaue Zeitschloß und exekutieren das Programm des Gelben Sterns: der Stern transformiert. Innerhalb des dritten Zeitschlosses befindet sich auch die Nabe des Tzolk’in, zwischen Kin 130 und Kin 131 ist das Zentrum der 260 Kins.
Die Essenz von LAMAT, dem Gelben Stern, ist Harmonie und Schönheit. Das ästhetische Element wird zum inhaltlichen Aspekt des Zeit-Programms. Nicht nur ein funktionierendes, sondern auch ein durch Schönheit und Anmut gekennzeichnetes Ergebnis ist würdig genug, diese Quellfülle darzustellen. Im dritten Zeit-Schloß finden daher die effektivsten Veränderungen und Modulationen statt, die mitunter auch schmerzhaft empfunden werden. Nirgendwo sonst bündelt sich eine größere Anzahl an Galaktischen Portalen. Auch die Mystische Säule, die 7. im TZOLK’IN, hält das Zentrum, die unmittelbare Verbindung mit der Quelle: die Wirbelsäule, das Rückgrat!
KIN-Tone
KIN-Icon
Blaue rhythmische Nacht

AKBAL, die blaue Nacht

[ak'bal]
träumen, Überfluß, Intuition
Richtung:   Westen
Element:    Wasser
Chakra:      Solar Plexus


Mit AKBAL, der Blauen Nacht, hast Du Dir eine enorme Entwicklungsumgebung ausgesucht. Vom Standpunkt eines Erdenlebens aus scheinen Tag und Nacht gleich nebeneinander zu stehen. Aus kosmischer Sicht jedoch wird vielmehr klar, daß es nur eine kosmische Nacht gibt, die viele Lichtpunkte beherbergt. In der dunklen Nacht, wo Grenzen verschwinden, sind die Unendlichkeit und unbegrenzte Möglichkeiten zuhause. Und zu dieser unendlichen Fülle findest Du Anschluß über Deine Träume. In Ihnen erkennst Du Deine Sehnsüchte. So kannst  Du gezielt Dein Handeln darauf ausrichten, die Lebensbereiche, in denen bei Dir noch Mangel herrscht, Schritt für Schritt zur Erfüllung zu bringen. Du kannst Deiner Umwelt zeigen, daß es alles im Überfluß gibt und das jede Form von Mangel nur eine Einschränkung im Geist darstellt. Dabei wirst Du gefordert sein, sich nicht von gesellschaftlichen Konventionen einschränken zu lassen. Neue Räume wollen erkundet werden und Du bist  nicht in einem Ozean, um nur an der Oberfläche zu schwimmen. Du willst alles kennenlernen. Damit Du Dich in der Unendlichkeit der Nacht nicht verirren kannst, bist Du mit einer unfehlbaren Intuition ausgestattet. Mit dieser navigierst Du auf kürzestem Weg auf Dein Ziel zu. Daneben verleiht Dir Deine Intuition ein gutes Einfühlungsvermögen und eine Ausstrahlung der Ruhe. Hast Du erst einmal den Entschluß gefaßt, Deine Bereiche des Mangels durchzustöbern, steht einem höchst vielseitigen und erfüllten Leben nichts mehr im Wege. Bei keinem anderen Siegel paßt der Spruch so gut wie bei Dir: "Lebe Deinen Traum".


Schattenmuster


Es kann passieren, daß Du eine gewisse Trägheit und ein Zögern an den Tag legst. Im Kontrast zu Deinen Träumen, in denen Du gerne voranschreiten würdest, macht Dich diese Haltung äußerst unzufrieden. Du legst Dir  irgendwelche fadenscheinigen Erklärungen zurecht, warum dies und jenes jetzt nicht geht. Letztendlich macht Dich dieses Verhalten nur sehr depressiv. Manchmal könnte Dir der Verstand sehr zu schaffen machen, der Dir immer wieder Deine klare Intuition vernebelt. Da ist es dann oft besser, einfach zu springen.

Zu den AKBAL-Energien haben auch alle Zugang, die BEN, ETZNAB und LAMAT ausgesucht haben.

UAC, Rhythmischer Ton 6

Gleichheit, organisieren, ausgleichen


UAC, der Rhythmische Ton 6 verleiht Dir ausgleichende und harmonisierende Wirkung. Egal, um welchen Bereich des Lebens es gerade geht, Gleichberechtigung und Gleichgewicht wird bei Dir großgeschrieben. Du schätzt die Menschen und Dinge, für das, was sie sind. Es ist eine bei Dir bereits angeborene Einsicht, daß es kein „wichtiger" und „unwichtiger", kein hierarchisches „oben" und „unten" gibt. Unabhängig von Position und Besitz sind für  Dich alle Menschen gleich. Diese Haltung ermöglicht Dir den Zugang zu verschiedensten Persönlichkeiten, weil sie von  Dir unvoreingenommen ernst genommen werden. Bei Deinen Vorhaben behältst Du den Überblick und gehst strukturiert und zielgerichtet vor. Du hast die Fähigkeit, Dinge und Vorgänge zu vereinfachen bzw. auf das Wesentliche zu reduzieren ohne „unwichtiges" unter den Tisch fallen zu lassen. Zusammen mit  Deinem diplomatischen Geschick, machst Du dies zum idealen Organisator.


Schattenmuster


Im Schatten von UAC könnte es sehr wohl sein, daß Du den Wert von Menschen zu sehr an Erreichtem festmachen. Der Mensch verliert seinen Wert und die Hierarchie ist alles, bedeutet dies im Extrem. Vielleicht geht es bei Dir auch noch darum, Dein Gleichgewicht bei Deinen Aktivitäten, im Beruf, im Leben erst noch zu finden. Dabei könnte es passieren, daß Du etwas bis ins Extrem treiben mußt, um dann ins Gegenteil zu verfallen. Es ist nicht verwunderlich, daß selbstzerstörerische Tendenzen auftreten können. Des weiteren tust Du Dich vielleicht schwer, einen einmal gefaßten Plan umzuändern oder wieder loszulassen. Du wirkst stur und es geht Dir eine gewisse Leichtigkeit und Spontaneität verloren.
 

Zeitqualität des 11.1.2012


Tagessiegel



Blaue Nacht (AKBAL)
Kraft: Idee
Licht: Intuition, Spontanität, Fülle
Schatten: innere Abgründe, Starrheit, Angst vor Veränderung, Mangel

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 123 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen
Meditation: Wo muss ich aktiv werden und wo kann ich empfangen?.

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Blaue Nacht (AKBAL)
Kraft: Idee
Licht: Intuition, Spontanität, Fülle
Schatten: innere Abgründe, Starrheit, Angst vor Veränderung, Mangel

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Roter Himmelswanderer (BEN)
Kraft: Ausdehnung
Licht: Suche, Neue Entdeckungen, Vielfalt, Grenzen überschreiten, Freiheit
Schatten: Erstarrung, Abschottung, Furcht vor dem Unbekanntem

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Gelber Krieger (CIB)
Kraft: Selbstverwirklichung
Licht: Mut, Handlung, innere Stimme Gelassenheit, Fokussierung
Schatten: Feigheit, Passivität, kein Vertrauen in die innere Führung

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Weißer Spiegel (ETZNAB)
Kraft: Refexion
Licht: Klarheit, Selbsterkenntnis, Einsicht, Schattenarbeit
Schatten: Projektionen, Eigenblindheit, Verweigerungshaltung, Widerstand

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.


http://www.pangoria.de/


Blaue Nacht



AKBAL [ak’baal]



Träume – Abgründe – Schatten - Ideenreichtum


Ich bin AKBAL, blaue Nacht.



Du kennst mich vielleicht als Kali aus den indischen Schriften. Als Schwärze der Nacht bin ich die Traumwelt. Alle Träume berg ich in mir. Das Portal in deine Traumwelt bin ich. Düster dunkle Abgründe sind mein Eigen. Tief hinab stürz dich auf deinem Weg durch die Dunkelheit. Reinste Schwärze, das bin ich. An mir führt kein Weg vorbei. Doch hab keine Angst, denn am Ende der Dunkelheit ist wieder der Tag.

Viele schleichen um mich herum, drücken sich davor, sich mir zu stellen, denn ich offenbar deine schlimmsten Seiten, entreiße und zerstöre sie in dir. Gib dich mir hin und die Transformation ist dir gewiss. Denn ich beschenk dich mit der ganzen Fülle aller kosmischen Träume die je geträumt wurden und werden. Die Schatztruhe der Schöpfung öffne ich dir. Doch den Sprung in die Leere musst du wagen, denn dann, im Fallen durch die Nacht, durch das Schwarze, ist dein Herz rein. Denn Licht und Schatten ist eins. Dies zu vereinen, dem neue Form zu geben, dies ist meine Aufgabe.

Fordere mich heraus, gib dich ganz mir hin, ich bin die Wächterin deiner Albträume. Flieh nicht vor mir, denn ich hol dich ein und fang dich ein mit meinen Klauen. Ich pack dich am Schopfe, bis du dich mir hingibst, ohne Erbarmen. Nun ist die Zeit, wo ich wüten darf unter euch. Keine Abgründe in dir sind mir verborgen. Entreißen will ich sie dir. Dich befreien von den dir verborgenen und verleugneten Schatten. Ich zeig dir deine eigenen Verstecke vor dir selbst.

Und wehe du lässt mich nicht an dich ran, in dich hinein, dann werd ich zur wahren Hydra mit Schlangenhaar, zerzaust in alle Richtungen, dunkelblau wie die Nacht ohne Sterne und ohne Mond, schwarze Blitze schießend und spritzend, tobend, kreischend und schreiend in der Stille der Nacht. Wahre Furcht lehr ich dich, achtest du mich nicht.

Manchmal lass ich dir Zeit, doch ich warte in jedem Schatten und eines Tages erwisch ich auch dich. Befreien tu ich dich, deiner Schranken der Angst entledigen, die nun nicht mehr dienlich sind. Nachdem ich fertig bin mit dir, beschenk ich dich in einer derartigen Fülle, dass du nicht mehr nachkommst mit empfangen. Mit Schätzen überhäuf ich dich, Ideen bis in alle Ewigkeit.

Auch bist du stets willkommen dich in meinen stillen Gewässern auszuruhen um neue Kraft zu schöpfen, spring einfach hinein in die schwarze tiefe See und lass dich treiben. Ein Geschenk bin ich dir. Lass mich dich führen in die Weiten des Seins. Geborgenheit im Schutze der Nacht.

Tritt ein in das Portal deiner dir verborgenen Aspekte. Wage den Sprung ins Nichts. Es wird dir nichts geschehen, höchstens wirst du von der Fülle deiner Träume heimgesucht. Fürchtest du dich vor den Geschenken, die dir nur so nachgeworfen werden? Warum empfängst du sie nicht? Gib dich mir hin und entdecke die Geheimnisse des Seins. Dies ist mein Versprechen an dich. Und damit nun lernst, was du mit meiner Fülle beginnst, ist nun der Nächste an der Reihe von sich zu berichten.
Quelle: www.tzolkin.ch


Träumen,....
AKBAL, die Blaue Nacht

Tage, die von AKBAL, der Blauen Nacht, getragen werden, zeigen sehr irrationale Erscheinungsbilder. Sie zeigen vor allem Mangelwelten auf. Alle Mangelwelten sind Folgewirkungen von Unterbrechungen zur unbegrenzten Quellfülle. Wenn das Bewußtsein eines Schöpferwesens sich nur auf der .Haut. der äußeren Oberfläche befindet, schneidet es sich den Zugang in die unbegrenzte Fülle der Innenwelt ab. Gefühle wie Kleinheit und Hilflosigkeit können sich ebenso zeigen wie Frust und Sinnlosigkeit.

Erreicht die Entwicklung eines menschlichen Wesens eine Reife, die sich nicht nur an der Oberfläche bewegt sondern auch mit der Tiefe der Inneren Welten verbunden ist, so werden die Tage von AKBAL, der Blauen Nacht, jeweils zusätzliche Impulse bringen, seine Fülle, seine Lebensfülle, auf der gesamten Bandbreite des planetaren Seins auszuweiten und zu vertiefen. Auch das Ausweiten seines Bewußtseins aus zu engen Begrenzungen herauszutreten erfährt durch AKBAL, die Blaue Nacht, Unterstützung.

Die Aufmerksamkeit des eigenen Bewußtseins, die natürlichste magische Kraft des Menschen, stellt energetische Brücken her, die an den Tagen von AKBAL, der BlauenNacht, Zugang zu Potentialen öffnen, die bisher unbekannt waren. AKBAL-Tage sind imaginäre Schatztruhen, die die ZEIT vorbeischickt: wer zu Hause ist, wer im JETZT ist, kann seine Schätze erkennen und sich daran bedienen.
www.maya.at


AKBAL, die Nachtprägung
Wenn die Inkarnation das Potential gewählt hat, das in AKBAL,der Blauen Nacht,
getragen wird, dann verspricht ein solches Leben ein Spiel auf einem sehr archaischen Grundmuster. Die Unendlichkeit der Kosmischen Fülle steht hier zur Verfügung und will, dass daraus gewählt wird. Das planetare Trainingsfeld drängt das menschliche Schöpferwesen sich an das ursprüngliche Angebot der Fülle zu erinnern.
Wer über dieses Tor von AKBAL eingestiegen ist, der hat sich für sein Inkarnationsspiel auf diesem Kanal vorgenommen, seine großteils selbst geschaffenen Mangelwelten durch Fülle zu ersetzen.
Wer AKBAL, die Blaue Nacht, gewählt hat, sollte sich nicht wundern,wenn sich sein Leben oft in diffusen Bereichen bewegt. Es eröffnet dem darauf Spielenden eine Entwicklung, abseits strenger Formen und Normen seine Welt zu leben und über diese Unbegrenztheit seine Fülle zu finden.Wer gelernt hat, sich auf dieser irrationalen Lebensspur zu bewegen, der wird für seine mentale, rationale Umwelt oft ein Rätsel sein. Auch ein mythischer Tiefgang zum Spirituellen ist auf dieser Schiene von AKBAL begünstigt entwickelbar.
Als Schattenmuster drängt sich sehr viel auf: Weil das Potential von AKBAL sehr indifferent ist, erschwert es für den Träger eine klare Mitte zu finden. Unklarheiten im Lebensvollzug können ebenso in den Vordergrund rücken, wie das Ausarten eines grundsätzlich zur Spiritualität fähigenPotentials in Richtung okkulten Spiritismus. Auch imaginäre Ängste drängen in Richtung Manifestation für jene AKBAL-Geborenen, die ihre Zentriertheit schwer halten können.
An diesem Spektrum der „Kosmischen Fülle“ haben auch jeneInkarnationen besonders Anteil, die mit BEN, dem RotenHimmelswanderer, oder mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel,eingestiegen sind, aber auch jene, die LAMAT, den Gelben Stern,gewählt haben.
www.maya.at

 

HEUTE pulsiert die Energie von
AKBAL
Die Blaue Nacht

Ich BIN unmittelbar manifestiert durch AKBAL - die Nacht
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von AKBAL
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Fülle
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Intuition
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Stille
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Blauen Energie des Transformierens
Ich nehme bewußt in mich auf das Element Wasser
Ich BIN Eins mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL Familie
mit LAMAT- dem Stern
mit BEN - dem Himmels-Wanderer
mit ETZNAB - dem Spiegel
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesen Planeten ERDE neu zu erträumen.
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von AKBAL
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Fülle
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Intuition
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Stille
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Blauen Energie des Transformierens
Ich pulsiere mit dem Element Wasser bewußt durch die Kraft der Reinigung
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der SIGNAL- Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von LAMAT - dem Stern
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von BEN - dem Himmelswanderer
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von ETZNAB - dem Spiegel
Ich träume zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von AKBAL
Alles, was HEUTE durch die Kraft von AKBAL geträumt werden soll
Ich manifestiere HEUTE als AKBAL die Traumreise nach Innen.
“Ich BIN als AKBAL bewußt in Resonanz mit AKBAL - der Nacht
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen AKBAL in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von AKBAL
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag der Blauen Nacht
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones."
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at


Schwarze Nacht Akbal
Himmelsrichtung Westen - alle shwarzen Zeichen
Die Kraft der Idee und Intuition
Lebe deinen Traum
Regeneration, Erholung aber auch Disziplin, hier können Konflikte gelöst werden
Was ist - wenn da Nichts ist?
Wenn da nichts außer Du bist
Wenn dises Sein einfach sein ist.
Du in Dir und alles in Dir ist.
Das Außen ein Spiegel, des eigenen Seins ist.
Wenn die Dunkelheit dein Licht erleuchtet, das Licht schwindet - was kein Dunkel bedeutet.
Hineinfühlen auch ein fallenlassen ist,
wenn Du Normen, Be-, Verurteilen und Sicherheiten vergisst.
Dich erinnerst an die Nacht,
die Stille, die dich bewacht.
Der Mond der reinigt und den Frieden gewährt,
die Augen der Seele, die Dir Tiefe beschert.
Wenn die Illusionen schwinden,
die Dinge die dich binden.
Wie der Adler der fliegt,
sich im Sturme wiegt.
Wenn Fesseln sich lösen wollen,
die Lasten von Deinen Schultern rollen.
Du in den tiefen See deiner Erkenntnis tauchst,
die Nacht dir neues Leben einhaucht.
Erwachst du neu, spielerisch wie die Sonne jeden Tag
und es kann sein ,dass das was die Nacht noch verbarg,
sich am Tage schon zeigen will,
dann sei ruhig und höre still.
Intuition vertrauend
auf sich selbst bauend
den Schatten achten
als einen teil von sich erkennen
sich stellen kein davon rennen
Hinschauen hineinfühlen und achtsam sein
beide Seiten integrieren
den Augenblick einfrieren
wenn die Angst genützt und als Schild benutzt
der Liebe weicht
wird alles leicht
beide Seiten kämpfen nur auf meinen Befehl
wenn ich bewusst die Stille wähl
können alle Dinge exestieren
nebeneinander sich arangieren 
http://www.mexicospirit.de/tzolkin


6-NACHT , Kin 123

Für die SELBSTERKENNTNIS ist es enorm hilfreich, immer wieder Kontakt mit den Wurzeln,
mit dem Zuhause aufnehmen zu können.
Wenn wir in das Reich von AKBAL eintauchen, wenn unser Tagesbewusstsein schläft,
dann kann die Seele auftanken und sich "Zuhause" wieder über ihre ursprünglichen Absichten orientieren,
mit denen sie in diesen Lebenstraum gestartet ist.
Mit AKBAL auf der ausgleichenden 6 ermöglicht die strenge SPIEGEL-Welle ein Gleichgewicht
zwischen hiesiger Realität und dem eigentlichen Lebenstraum in der Tiefe des Selbstes.
Die SELBSTERKENNTNIS wird sich der TRÄUMENDEN SEELE bewusst!:-)
http://2013community.de

Ton Sechs
6
UAC [u'wak] Ton Sechs
Jetzt sprich das UAC. Ein langes U, ein sanftes, fast verschlucktes W, gefolgt vom sanften K. Erneut ist starre, Anspannung und Struktur. Die Sechs Atemzüge erzeugen die Basis deiner Merkaba, die gleich ist der universellen Merkaba, des universellen Kristallkörpers. Der Sechszackige Stern. Sprich UAC und deine Merkaba ist gleich der universellen Merkaba. Schablonen des Lebens ausgerichtet nach den ersten Urformen, Materie und Leben erzeugend sich stetig wiederholend.
Die drei Achsen mit den Sechs Richtungen dir noch mehr Stabilität verleihend. Die Balance eines Seiltänzers du brauchst. UAC ist die Stange des Akrobaten in schwindelerregender Höhe, ohne Netz und doppelten Boden die Wirklichkeit ist.
Behalte stets im Auge, daß sich alles im Kreis des HUN abspielt. Gleichzeitig ist alles stets präsent, nur du erlebst es nacheinander, immer wieder, bis daß du es wortlos einfach wieder lebst. Vielleicht tust du dies schon, dann überlass die Einzelheiten denjenigen, die es erneut bewußt tun. UAC ist die Brücke in alle Dimensionen. Verbunden sollst du wieder sein mit allem von Anfang bis Ende.
Genieße das Geschenk, heimgeholt zu werden ins HUN. Ein- und ausatmen ist auch der Impuls der Zeit. So wie du atmest, einatmen, anspannen, ausatmen, entspannen. Zucken und fallen. Stehen und liegen. Starre und fließen. So ist der Puls der Wellen der Zeit. Anziehen, ausdehnen. Urknall, Ausdehnung, zusammenziehen, schwarzes Nichts, neuer Urknall, neue Schöpfung, Zusammensturz, leeres Nichts, Urknall, Schöpfung, Zerstörung. Leeres Nichts. Urknall, Schöpfung, Auflösung. Ende, Anfang.
Quelle;www.tzolkin.ch


Der Rhythmische Ton SECHS mit der Pulsarzahl 18
In der Kombination von der EINS und der FÜNF kommt die direkte Bezogenheit der beiden Ur-Archetypen der Zahlen zum Ausdruck. Darin zeigt sich einerseits die .gemittete. Spur, andererseits wird der .Inhalt. in Bewegung gebracht. Das .Quell.- Programm tritt in Symbiose mit dem Vollzugsträger. In dieser Einheit erscheint auch die Wirkkraft der SECHS . Das .Programm. aus der EINS bis VIER wird in Gang gesetzt, in einer balancierenden Dynamik findet sich die Mitte. Mit dem Ton SECHS wird das Programm in den Vollzug gestartet. Mit der Trägerfrequenz 18 wird ein aktiver männlicher Part definiert, der auch für die Kraft des Stofflichen steht.

In der Verbindung der FÜNF mit der EINS ist der Rhythmische Ton SECHS der bezogene Gegenpol zur Quelle. Die Zahl 6 ist die erste Vollkommene Zahl und somit dem Raum zugeordnet. Die Kraft der EGO-Individualität ist hier ebenso bezogen wie eine strenge Wirkkraft, die bis in kompromißlose Sturheit antreibt. Andererseits ist dem Rhythmischen Ton SECHS eine Kraft innewohnend, die sehr ausgleichend wirkt und damit einen wertvollen Beitrag leisten kann: Ver-Zwei-Feltheit in eine Einheit zurück zu führen.

Die Wirkkraft der Tage mit Ton SECHS kann als eine sehr zielgerichtete Antriebskraft erlebt und empfunden werden. Gleichzeitig tritt die laufende Welle in den Vollzug, was soviel bedeutet, daß das Thema der Welle in den Prozeß der Verwirklichung tritt, die heiße Phase der Welle beginnt. Wenn in der laufenden Welle ein persönlicher Prozeß läuft, der sich in den ersten Tagen der Welle bereits angedeutet hat, dann empfiehlt es sich, sehr bewußt in seiner Mitte zu bleiben, die SECHS unterstützt die Polaritätskräfte auszubalancieren. Gehe hier beginnend mit einer liebevollen, wertfreien Haltung in die nächsten Tage.
www.maya.at


Rhythmischer Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)

Mit dem Rhythmischen Ton SECHS wird von der Form her ein Hinweis geliefert, dass Zentriertheit mit Autorität verbunden ist. Das bedeutet für Menschen, die mit dieser Geburtsenergie unterwegs sind, dass sie sehr zielgerichtet in ihrem Tun das Leben führen wollen und auch können. Der Rhythmische Ton wird archetypisch von der Zahl 18 getragen. Hohe Stabilität im Leben ist ebenso als Rahmenfeld gegeben wie eine besonders angenehme Eigenschaft, ausgleichend zu wirken. Menschen, die auf diesem Grundmuster in ihrem Leben dominant unterwegs sind, besitzen ein ausgeprägtes,zielorientiertes Beharrungsvermögen, gesteckte Ziele über Jahrzehnte zu verfolgen.
In der Schattenwirkung ein Ergebnis aus dem operativen Ego – weist die Rahmenenergie der Rhythmischen Kraft darauf hin, dass sich auf dieser energetischen Plattform mitunter ausgeprägte Sturheit entwickeln wird. Intoleranz und Kompromisslosigkeit stehen ebenso im Raum wie eine Unnahbarkeit, in der sich das gute Ego perfekt zu verbarrikadieren weiß. Personen, die auf dieser Plattform des Rhythmischen Tones spielen und deren Entwicklungsreife nachhinkt, schaffen ausgeprägten Starrsinn, der zu einer problematischen Belastung für jede Form gemeinschaftlicher Aufgaben führt. Die starke Bezogenheit zur Welle und ihrer Thematik ist beim
Ton SECHS zu berücksichtigen – auch was die Schattenmuster betrifft! 
www.maya.at


HEUTE pulsiert die Energie des
RHYTHMISCHEN Tones
der Gleichheit

Ich pulsiere als Schöpferenergie des Rhythmischen Tones der Gleichheit
Ich pulsiere die Organische Balance auf allen Ebenen
Ich pulsiere als Kraft des Dynamischen Gleichgewichts
Ich pulsiere als Kraft aller Wurzel
Ich schaffe den Ursprung, die Wurzel des individuellen Selbstes
Ich schaffe den Beginn, auf den Ruf der LIEBE zu antworten
Ich schaffe die Fähigkeit mit der manifestierten Welt in Resonanz zu treten
Ich schaffe Gleichgewicht zur erst-dimensionalen Lebenskraft
Ich BIN die Wurzel in allen Dimensionen
Ich BIN der Strahl der Organischen Balance
Ich BIN der Ausdruck meines essentiellen SELBSTES: HIER und JETZT
Ich BIN der aktive Vorgang, Himmel und Erde in symbiotische Einheit zu bringen
Ich strahle zusammen mit dem Lunaren Ton der ersten Dimension
Ich strahle zusammen mit dem Planetaren Ton der Manifestation
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Magnetischen Ton der Bestimmung
Ich strahle als Oberton zusammen mit dem Spektralen Ton der Befreiung
Ich nehme teil an der Manifestation des erst-dimensionalen Lebens-Pulsars
Ich nehme teil an der Manifestation des Magnetischen Oberton-Pulsars
Ich bringe die Göttliche Liebe in die Organische Form
Ich durchdringe die Körperlichkeit mit der Liebesfülle des Himmels
Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Rhythmischen Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Rhythmischen Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt meinen Ursprung HIER und JETZT
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST
(3 x wiederholen)
ES IST






03BlaueNacht.jpg



Welle 10


http://maya.2013community.de/

Blue Rhythmic Night

Tone 6: Rhythmic - Organic Balance

Blue Night is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
Blue night is the dark mystery within, the journey into self, that place to which you can always retreat to garner the gifts of your process subjectively. You are being asked to enter into and explore your process subjectively. Blue Night is the immense field of potential found in the depths of human emotion and feeling. The touch of Blue Night is like the moment you crawl into bed and feel yourself surrounded by warmth, darkness and peace.

Blue Night's abyss holds the potent evolutionary playing field of all possibility. Here, as in the aboriginal dreamtime, there are no distinctions between then and now, real or imagined, dream or dreamer. In this expanded field, all things are not only possible but are constantly in the process of creation. In the framework of dreamtime, limiting constructs of "ordinary reality" such as time, space, and linear causality are freed into an expanded system, with unlimited access to ALL realities.

Dreamtime holds powerful opportunities. It is a field where potential, past, and future are held in the same matrix as the present moment. If such a construct is foreign to you, stretch your mind and entertain the possibility that you could help to dream a different reality into being. Enter into the mystery where reality is actually created.

In becoming a conscious dreamer, you can assist in literally creating a new reality for yourself, as well as constributing to the larger dream that is emerging. By focusing on this creation, your thoughts and intentions are projected at superluminal speeds across the crystal grid network that encompasses universes. This energetic field seeds, supports, and empowers the creation of an unfolding reality.

At a certain point, when a critical threshold of energy has been focused on a clear intent such as world peace, the underlying constructs of reality shift and a new reality begins filtering into human experience. Make no mistake: great change is seeded by conscious dreamers who understand and know that they are co-creating the larger dream.

Among other things, the dreamfield will bring to the surface your psychological polarities and core issues. These are the belief constructs you learn from society and experience, such as likes and dislikes, values and attitudes. You naturally attract the situation that promises integration, but through conditioning and habitual behaviour, you may choose to compensate, staying in a fixed pattern to protect your position. This choice will create only momentary relief, because the issues will keep being drawn back to be integrated. Thus, you may often find whatever is blocked or hidden manifesting into your consciousness through a dream, a body symptom, or a relationship. Often you may resist the new and the unknown. You may avoid going over your "growth edge", because it may be asking for a shift in your underlying belief structures. Yet profound growth is possible through working with this charged material. Through following it into the darkness, you bring into the dreamfield the light that will carry you to wholeness and fulfillment.

In working with the growth edge in your dreamfield, often it is important to catalyze enough energy to free the stuckness and fixed patterns. By following or amplifying the feeling, your increased awareness will lead to the root of the issue thas has been separated from consciousness. Hidden within the unused channels of your perception are clues to the mystery that will integrate and release the restrictive pattern.

A meditation for Blue Night is, "I am the darkness that is the light and the stillness that is the dancing." This meditation perfectly describes the paradoxical energy of Blue Night, the place of darkness from which all light emanates, the no-form abyss that contains all possibility. In finding this still point of Blue Night, you can access any expression of the light. The energy of Blue Night simply asks you to be still, to allow that expression to take shape from the darkness. From the darkness of Blue Night emerges the Essence Self. Sit in stillness, embracing the journey of insight and integration.

The colour of Blue Night is black, which represents the womb of the larger self, the receptive condition necessary to receive the light fully. Black is also an access route to the wisdom of the unconscious, the mystery of the abyss where you can tap into the collective dreamfield for insight and creative ideas. Blue Night also includes the shades of gray, symbolic of the merging of light with the darkness. If you wish to work with the energy of Blue Night, visualize black.
Blue Night is also your Higher Self & Guide. (you are guided by your own power doubled)
Blue Night, knower of the night, keeper of the unconscious house, offers dreamtime as a lens for processing waking reality. Behind the doors of your dreams are powerful symbols of self, dancing in masks and metaphors. Blue Night asks you to explore the symbols in your dreams.

There are many systems for working with dream imagery, from Jungian dreamwork to shamanism. One simple way is to look at a dream as if you were each aspect of it. Enact or 'become' various parts of the dream in turn, bringing the unconscious material to conscious awareness. Writing, toning, dancing, and doodling can all help to integrate your unconscious dream images.

If you have difficulty remembering your dreams, a helpful procedure is to set an alarm clock for an hour earlier than your normal waking time. After the alarm rings, consciously go back to sleep, focusing on your dream process. Then, when you awaken, tape record or explore in a journal what you have received. Ask for guidance to be revealed in your dreams. Often the last image you receive offers a key metaphor that can guide you.

Dreaming is the nexus where your personal mythology and universal archetypal realities merge. Blue Night represents the sanctuary where the journey into self interfaces with the larger hologram. Within the larger dream we are now birthing, dimensional realities are shifting and blending. Perhaps you have believed that your dream life was separate from your waking life. As you work with your dreams, this belief may change dramatically. Don't be surprised if you begin to discover "leaky margins" between perceptually "separate" realities and much more "bleed-through" between your dreams and your conscious, waking state. Now realities are merging. In the emerging reality construct, you are literally dreaming both your personal myth and the greater "meta-myth" into existence.

A powerful way of gaining insight into the nature of reality is through Tibetan dream yoga, or lucid dreaming. This is the practice of focusing conscious awareness on the illusory nature of reality, becoming lucid in life. It can be experienced in either the waking or the dream state - primarily through realizing that life is all a dream. In the dream state, this may seem easier because you experience the illusion of ht dream as well as the freedom it offers. In lucid dreaming, you "apprehend" or recognize the dream while dreaming. This practice is the art of bringing your consciousness into the dream, purposefully altering it while learning about the transparent and illusory nature of reality. Through conscious dreaming, you are free to explore, create, and allow all realities.

Dream yoga is like sinking through the eye of a needle, threading your consciousness into different realities. As you become absorbed into the symbols and metaphors of the dream itself, you gain the gifts that each metaphor symbolically holds. Through such absorption, you are freed from attachments and the feeling of separation. You become one with truth. By freeing yourself from attachments, you discover your unobstructed nature.

The dreamtime matrix unfolds in waking reality as well as in sleep. All that you are and all that you hold, from issues and beliefs to hopes and dreams, shapes your personal dreamfield. From this field, you attract that which will bring about your completion and wholeness.
Blue Night invites you to bring the issues in your dreamfield out of the darkness and into conscious awareness. One example of such an issue might be unstated anger. If you hold unexpressed anger, someone in your immediate dreamfield will probably pick up that issue and mirror it for you so that you can observe and learn from it. This is the nature of spiritual evolution: each part of the hologram reflects every other part, so that each can be observed and learned from. Bringing these hidden parts into conscious awareness gives you the opportunity to transform them.

White Mirror is your Subconscious Self and Hidden Helper.
White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty or illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maze of mental illusion.

Sometimes you may find yourself reacting rather than freely responding to a situation or person. If you have charged reactions such as frustration, anger, fear, judgement or jealousy, look at how you might be projecting these issues onto someone else. The world is the mirror for you to truly see. Any strong reaction to a person or event signals an issue to work on in yourself. Be willing to examine and utilize what you see in your mirrors, in order to transform dysfunctional belief systems, negative thoughtforms, and fixed patterns.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

On this quest, come prepared to face White Mirror's sword of truth and purification. The wisdom of this sword penetrates, exposes, and ultimately heals your illusions. Discrimination is tempered with love cleanly cuts away everything that does not serve your evolution. To the Maya, White Mirror is the flint that hones your sword.

The greatest gift of the sword is the power of forgiveness. A profound freedom emerges from forgiveness, the releasing of the illusion of cause and effect. Use the great gifts offered in this blad of truth and light to forgive and release anything you may judge or see as imperfect.

You are already an Enlightened Being!
The colour for White Mirror is reflective silver. Silver symbolizes the lunar intelligence of intuition and receptiveness, the mirrored illusions of duality and multiplicity. In the larger pattern, all thigns are reflections of the greater reality. Silver offers a glimpse of the Great Mystery, the reflection of things as they really are. To access the qualities and teachings of White Mirror, utilize silver.

White Mirror's are able to clearly reflect others back to themselves once their own mirror is clear.

Red Skywalker represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
In the shadow of Red Skywalker is the tendency to hold onto the limited reference points of your beliefs, patterns, and identities. Your reality is maintained by these beliefs, which may be viewed as set reference points. When your reference points change, so does your reality. As you explore unfamiliar territory, your points of reference become open and fluid. This can be perceived either as frightening or exciting. Experiencing fluid reference points can feel like floating weightless in space. However, you also feel delight as you discover the depth of your changed perspective, knowing that you have been touched by the Divine.
In the shadow of Red Skywalker, you may also feel anxious, uncomfortable, or fearful of moving into the unknown. You may have issues of looking at the shadow of self. The word courage in French means being 'at heart.' Find the courage to move through what seems difficult or uncomfortable. Take heart, skywalker! Red Skywalker offers a loving hand to lead you into the unknown. Being anchored in a secure sense of self and Source creates a lifeline for the journey.
Another shadow of Red Skywalker may be the desire to withdraw from the world. Once you have been deeply touched by the light, you may yearn for the experience again. You may feel difficulty coping with the "abrasive edges" of daily life created by old perceptions. Do you feel like a hermit? Perhaps you find yourself spending much of your time in isolation, withdrawing into meditative, intellectual, artistic, or fantasy pursuits. If so, look deeply at your hidden needs, the root source underlying your issues or reactions.
Learn to create a balance between solitude and service. Discover and satisfy your true spiritual desires, and create joy in your everyday work and play. Help to bring the light of heaven into the world. If you feel discouraged, draw even more light into yourself. An angelic messenger offers you unconditional strength, love, and courage. If you feel isolated, walk into service, sharing the compassion of your light and love.
The transformation offered in this shadow has to do with balance. Take time in solitude for your own inner work and spiritual nurturance, and fulfill the commitment to outer work and service. Create a balance between being in the world and being a skywalker.


Yellow Warrior is your Compliment - something that comes naturally to you.
Yellow Warrior, the galactic guide, is a mystic ferryman on the return path to the stars; allow Yellow Warrior's staff to ferry you to the spiraling vortex of cosmic consciousness. Yellow Warrior is the grace of the descent of the dove. Embody the mystic gift of trust in direct guidance. Through trust, you journey to the place of 'no time' and limitless light. There you will undergo the transformations to embody solar heart and mind.

Yellow Warrior is a conduit for cosmic communication, offering access to the universal web of consciousness. This is the web of the Mayan mystic spider that weaves intergalactic threads, the conduit of interconnected consciousness. Yellow Warrior is the spider in the web, the grid connection for divine communication. Receive these ripples of knowing from Yellow Warrior's web through the central axis in your spine, your staff. Accept this gift of knowing in grace, as you would receive the morning light by turning your face to the Sun. Grace is an unexpected touch, a blessing given in love, a natural gift from the universe. Use the power of love like an electrical current to serve the light. Open fully to feel and receive it!
The number for Yellow Warrior is sixteen, the number of unity with the cosmic foundation of resonant evolution. As you embody the ferryman's staff, you become anchored in your connection to cosmic consciousness. Holding within you the foundational steps of the trinity, you carry the "Christed one" into the world. As a living mystic, you are the conduit of the spiraling galaxies that creates a union with cosmic consciousness. Sixteen may also be seen as the beginning of another octave - a higher octave characterized by organic balance and the new Earth under your feet.

Yellow Warrior's colours are indigo and gold, combining the limitlessness of the night sky with the freedom of the daytime Sun. If you desire to access grace and trust, focus on these colours.
Your Tone is Tone 6 - Rhythmic
Receptivity, ability to respond, dynamic equilibrium, roots in many directions.
Six is the ray of organic balance, the dynamic equilibrium of the foundation of self combined with the one point of unity. Organic balance is an active process, not a static or fixed state. It is rooted in teh totality of who you are. Let your receptive roots run deep, grounding your ability to respond in this world. Bring your Essence Self into your present expression. Aliveness is derived from essence.

You are the unity that creats organic balance. You are free to choose, respond, give, and receive. Six asks you to respond to life with love, to bring heaven to Earth (*anacronym for Heart!) through your embodiment of the six-pointed star. Embody the Divine in your organic form. As you are infused with the vibration of heave, heaven is brought to Earth. As you journey homeward, Earth is brough to heaven. Thus is created organic balance, heaven and Earth in symbiotic union.
***
http://www.astrodreamadvisor.com/Pages/blue_rhy_night.html



KIN 123 - Blue Rhythmic Night

Today my subconscious comes to my aid. The field of dreams brings to the surface important issues which I have denied in response to the various religious systems, behavioral patterns and ideologies. Today I give recognition to what's been drown out in me.


KIN-Tone
KIN-Icon
Blue rythmic Night

AKBAL, the blue night

[ak’bal]
Dreaming, affluence, intuition
Direction: West
Element: Water
Chakra: Solar Plexus

By choosing AKBAL, the blue night, you have chosen an enormous development surrounding.
With a view point from life on earth day and night seem to exist equally side by side. From a cosmic perspective, however, it gets clear that there is only a cosmic night, which accommodates many flying spots. In dark night borders vanish and there eternity and endless opportunities are at home. You reach this unlimited fullness with your dreams. In your dreams you see what you’re longing for. So you can focus with your doings on those fields of life that were neglected until now. You can show your environment that everything is abounding here and every form of shortage is just representing itself as a restriction in mind. So you are challenged not to be restricted by social conventions. You want to discover new spaces and you are not in an ocean just to swim on the surface. You wish to get to know everything.
Not to get lost in the endlessness of night you have an inerrant intuition. Your intuition also gives you good empathy and an even-tempered charisma.
If you make your decision to find your fields of deficit, you will lead a highly inspired and fulfilled life. The perfect saying for you is “live your dreams.”

Shadow

It can happen that you show signs of hesitation and indolence. In contrast to your dreams where you would like to advance, this attitude does not satisfy you. You have unconvincing explanations why something won’t work. In the end, this behavior makes you very depressive. Occasionally it can happen that your mind clouds your clear intuition. Then it is better to jump.

Everyone who has chosen BEN, ETZNAB, and LAMAT has also access to AKBAL-energies.

UAC, rhythmic tone 6

Equality, to organize, to balance

UAC, the rhythmic tone 6, gives you a balancing and harmonizing effect. Equality and equation are important for you in every field of life. You value people and things for that what they are. You are born with the deeper insight that there exist no “more important” and “unimportant” or no hierarchic “upper” and “lower”. For you, all people are equal. This opinion enables you to have access to various personalities because you take them serious.
You keep an overall view in your actions and you work in a structured and goal-oriented way. You have the ability to simplify things and actions. You only focus on the essential things. In combination with your diplomatic skills you are therefore the ideal organizer.


Shadow

The shadow of UAC could be that you value a person too much according to achievements. The person looses his value and hierarchy is everything – in the extreme. Maybe you are still trying to find your balance in activities, at work and in life. It might happen that you go to the extreme and then lapse into the contrary. It is not surprising that self-destroying tendencies can occur. Furthermore, you might have difficulties in changing a decided plan. You appear to be stubborn and you loose easiness and spontaneity.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen