KIN 109, der Rote Oberton Mond

KIN 109 - P - roter Mond - Ton 5 - Welle 9 - gelb - physische Ebene - Solarplexuschakra -  3. ray - yellow

Kräfte der Reinigung stehen uns heute völlig unbegrenzt zur Verfügung. - Sie warten nur darauf, dass wir ihnen endlich erlauben unser Leben von allen Belastungen und Problemen zu reinigen, und uns damit zu befreien. Dass dies zu gravierenden Veränderungen in unserem Leben führen kann, muss ja sicherlich nicht erst betont werden! Aber genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt uns folgende Frage zu stellen: ist unser Leben in diesen totalen Begrenzungen, in dem derzeit herrschenden Macht- und Autoritätswahnsinn wirklich lebenswert, oder gehen wir das Risiko eines freien bewussten Lebens ein? Wahrscheinlich fällt uns die Antwort darauf gar nicht so schwer, und die Umsetzung, dass es endlich soweit ist, ist genauso wenig schwer! Setzen wir doch den ersten Schritt, riskieren wir die andere Betrachtungsweise, und wir werden erkennen, dass dies der einzig richtige Weg ist! Aber WIR müssen den ersten Schritt setzen. Also, worauf dann noch länger warten????!!!!

http://www.2013community.de

KIN 9/5 Mondzeit 9/10
Galaktisch aktiviertes Portal

Am heutigen Tag ermächtigt KIN 109, MULUC 5, roter oberton Mond unsere kollektive wie individuelle Erinnerung aus unseren Zellen emporsteigen zu lassen. Der Fluss des Lebens bietet sich an. Zuvor dürfen jedoch alle tief liegenden Blockaden, Verunreinigungen, Muster gelöst werden. Der Impuls der Wiederkehr eines neuen Energie-Jahres in Verbindung mit einer tiefliegenden Reinigung kann Vieles auslösen. Bedenke, dass jetzt die Zeit gekommen ist, das Innewohnende, deine Erinnerung, in die Konsequenz eines Handelns zu führen und wieder bieten sich Intention – Wahrnehmung – Fokus als die geeigneten Mittel an. Vielleicht erkennst du, dass bisherige Wege ein Übungsfeld sind. Jede Spannung ist Ausdruck des Nicht-Fließens. Schau hin. Alles kommt in Bewegung. Und du, du bist mitten drin. Es ist dein Fluss. In diesem, deinem Fluss findet auch die Begegnung mit deinen Ahnen, deinem Wissen, statt. Du erkennst deine Wurzeln, einst und damals ist jetzt. Erinnere dich. Wer auch immer du glaubst du sein, deine Medizin, dein Wissen ist in dir. Entbinde dein Wissen und handle. Everybody is a healer, his own healer. Das Erdenjahr gebiert sich selbst.
„Die Entfaltung meiner Lebenskraft führt mich über meine Erinnerung. Nur freies Fließen ist mir dienlich. Ich erkenne meine Blockaden.“
http://www.inlakech.at


KIN 109: Öffne Dich heute am Tag von MULUC, dem Roten Mond, der Kraft Blockaden zu lösen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von Deinem sozialen Umfeld auf den Weg gebracht 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 von Deinen tiefen Emotionen getragen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 herausgefordert Deine Erfahrungen ernst zu nehmen 2012-mayakalender-tzolkin-sternchen_2 sieh hin: hinter der Überbewertung des Verstandes kann sich heute eine überraschende Erkenntnis offenbaren!
Am fünften Tag der aktuellen Welle kannst Du an Deinem Leben ablesen, welche Mittel zur Umsetzung der Wellen-Themen angemessen sind - die kreative Kraft tritt auf den Plan.
www.howtoplaymaya.com




KIN 109 - Roter Oberton Mond

Das Blut ist der körperlicher Lebensträger. Was fließt, lebt auch. Heute bringe ich alles ingang, was erstarrt ist. Ich bin mir dessen bewusst, dass es auch weh tun kann. Heute frische ich meine Erinnerungen auf, stelle Fragen, die mir das Leben beantwortet. Alles hat seine Ursache.
www.maya.net

Bild: www.shamaya.at


Das heutige Kin ist "Roter Oberton Mond" (Nummer 109)
Blut: Nur was fließt, lebt. Alles, was Du im Kleinen beobachten kannst, gilt auch im Großen - und umgekehrt. Das Blut ist in dauerndem Fluss, lässt verbrauchtes gehen und verteilt unverbrauchtes in den Körper. Sei wie das Blut des Lebens. Überwinde Dich, das Verbrauchte in Dir und um Dich herum loszulassen und das Unverbrauchte willkommen zu heißen. Alles, was aufgestaut ist, wird über kurz oder lang schmerzhaft und krankhaft werden. Gibt es Leid in Deinem Leben? Es resultiert unmittelbar aus einem verängstigten Festhalten oder Abwehren durch Dich. Lass geschehen, was geschehen will - und Transformation wird von alleine passieren.
http://liesenfeld.de/heute.php

KIN 109
MULUC 5 - Roter OBERTON Mond 5 - Dienstag, 12. April 2011
PORTALSTAG 4
HEUTE WIEDERHOLT SICH DIE ENERGIE DER KOLLEKTIVEN JAHRESQUALITÄT! ES IST SOZUSAGEN ZUM 2. MAL NEUJAHR...


Heute darf es mächtig fließen. Der Rote Mond repräsentiert das reinigende Wasser, aber auch das Fruchtwasser und führt damit auch in die
Mutterthematik. Dabei ist nicht nur unsere Mutter gemeint, sondern auch die Mutteranteile in uns selbst. Das gilt selbstverständlich auch für Männer.
Mit dem Verantwortungsbewußtsein und der liberalen Fürsorglichkeit einer
liebenden Mutter verwalten wir mit Sorgfalt alles Irdische.
Wir halten unseren Körper und unsere Gesundheit im Fluß. Ein perfekter
Tag zum Entgiften (nicht nur physisch!).
Mit dem Blickwinkel einer liebenden Mutter nehmen wir unseren Partner so
an, wie er ist. Wir halten die Liebe und die Sexualität im Fluß, damit wir
Heilung stabilisieren können. Da der Oberton Ton 5 immer den Bezug zu
Maldek herstellt, könnten heute Freude und Glück besonders leicht fließen,
sofern wir dies zulassen.
IN ANKNÜPFUNG AN DIE KOLLEKTIVE JAHRESENERGIE, KÖNNTEN NUN, FALLS NÖTIG, KORREKTURPROGRAMME LAUFEN, SOFERN DER GÖTTLICHE FLUSS NOCH IM IRDISCHEN STAUDAMM HÄNGEN
SOLLTE...
http://101821.homepagemodules.de/t1437f17-Aktueller-Maya-Kalender.html



HO-MULUC
KIN 109

9. Welle - Rote Schlange - CHICCHAN
3. Zeittempel - Blau des Westens
1. Genesis - Roter Drachen - IMIX

Ich bin das Portal-Kin 109: roter Fünf-Mond.

Ich bin jetzt dankbare/r EmpfängerIn des fünften Tones der Quelle.
Ich bekomme jetzt die Autorisierung einzugreifen.
Jetzt bin ich der Dirigent.
Ich bin jetzt der alles durchklingende Oberton.

Ich bin jetzt stille/r BeobachterIn des Lebensflusses meiner Kundalini.
Wie die Schlange im Wasser ringelt sich meine Lebenskraft an meiner Wirbelsäule hoch.
Reingewaschen wird dieser Kanal, der lange trocken lag.
Mit neuem Lebenssaft bin ich jetzt erfüllt, durch und durch mein ganzes Sein.
Im Fluss meiner Kundalini vermag ich mich auch zu erinnern,
woher ich kam, und was ich hier zu tun gedenke.

Om Namah Shivay
www.tzolkin.ch

MULUC, der Rote Oberton Mond

2012-mayakalender-tzolkin-stern
Zahl: 9
Aussprache: [ mu’lu:k ]
Energie: Kraft Blockaden zu lösen
Aspekt: reinigen - erinnern
Persönlichkeit: gefühlvoll – einfallsreich – medial begabt
Traumsymbole: Wasser, Regentropfen, Fisch
Himmelsrichtung: Osten
Chakra: Kronen-Chakra
Element: Erde
Bewusstsein: sozial
Eigenschaften: Fließen, Reinigen, Aufmerksamkeit, Identität, Signale des Universums, Bewusstwerden
Problematik: Mangel an Selbstkontrolle und Verantwortungsbewusstsein, Vergessen, wer man ist, Selbstablehnung, negative Selbstgespräche, Ego-Probleme
Lösung: Suche die Gesellschaft derer, die deinen vollständigen Selbstausdruck unterstützen, Erinnere Dich aktiv, wer Du wirklich bist
Planet: Merkur
Zeichenbedeutung: Das Gewölbe des Himmels legt sich schützend über die Erde, deren Boden bereit ist, den reinigenden und nährenden Regen und das Licht von oben zu empfangen. Was in der Tiefe der Erde heranwächst, braucht den Austausch mit den gestaltenden, fördernden Kräften von oben. Doch auch der Funke des GEISTES von oben braucht die Tiefe des schützenden Bodens, um zur völligen Reife zu gelangen.
MULUCs Siegel ähnelt auch einem Leuchtfeuer oder einem Sender.
http://www.howtoplaymaya.com

KIN 109 - Roter Oberton Mond
Blut ist der grobstoffliche Träger der Lebenskraft. Nur was fließt, lebt.
Ich aktiviere heute meine Lebendigkeit und bringe alles, was stillsteht, in den Fluß.
~  Die Magie des Wassers reinigt und bringt etwas in Fluss; Überwindung!  ~
KIN 109 - ROTER OBERTON MOND
Ich bekräftige um zu reinigen
Fluß bestimmend
Ich präge die Entwicklung des universellen Wassers
Mit dem Oberton - Ton der Strahlung
Ich bin geführt durch die Kraft der Navigation
Ich bin ein Galaktisch aktiviertes Portal tritt ein
KIN 109, der Rote Oberton Mond,
ist für MULUC, den Roten Mond, reserviert. Er und Ton FÜNF ist ein beachtliches Gespann, das in der Schlangenwelle zum Dirigenten wird. Als Frequenzhalter für das Universelle Wasser verfügt es über alle Kräfte, die jedem Fließen innewohnen. Weil Blut nicht nur ein physischer, sondern wahrlich auch ein metaphysischer Saft ist, der jeden hochentwickelten lebendigen Körper kennzeichnet, ist somit auch die unmittelbare Verbindung des Blutes zu MULUC, dem Roten Mond, gegeben.
Wer die Schlangenwelle als Geburtsmatte hat, dem sollte klar sein, daß durch die “Autorität” von MULUC, dem Roten Mond, alles im Leben danach drängt, in Fluß zu sein. Alles, was aufgestaut wird, kann sehr schmerzhaft in Erscheinung treten. MULUC, der Rote Mond, beinhaltet ein Speicherfeld des SELBSTES; richte deshalb Deine Aufmerksamkeit auf MULUC und viele Antworten auf Deine Lebensfragen werden Dir zufließen. Durch das Erinnern an vordergründig Vergessenes kannst Du Deine Entwicklung in Richtung Deiner Ganzheit vorantreiben.
Das dritte Zeitschloß - das Blaue Zeitschloß
Das dritte Zeitschloß, das in der laufenden TZOLK’IN-Reihenfolge die Aufgabe des blauen, des transformierenden Geschehens hält, umspannt das „Zentrum“ - die Mitte des ZEIT-Moduls. Wiederum werden vier Wellenperioden in der bekannten Reihenfolge rot, weiß, blau und gelb gebündelt. Die Rote Schlangen-Welle, die Weiße Spiegel-Welle, die Blaue Affen-Welle und die Gelbe Samen-Welle bilden diese Einheit. Die Kin-Nummern 105 bis 156 umspannen das dritte transformierende Blaue Zeitschloß und exekutieren das Programm des Gelben Sterns: der Stern transformiert. Innerhalb des dritten Zeitschlosses befindet sich auch die Nabe des Tzolk’in, zwischen Kin 130 und Kin 131 ist das Zentrum der 260 Kins.
Die Essenz von LAMAT, dem Gelben Stern, ist Harmonie und Schönheit. Das ästhetische Element wird zum inhaltlichen Aspekt des Zeit-Programms. Nicht nur ein funktionierendes, sondern auch ein durch Schönheit und Anmut gekennzeichnetes Ergebnis ist würdig genug, diese Quellfülle darzustellen. Im dritten Zeit-Schloß finden daher die effektivsten Veränderungen und Modulationen statt, die mitunter auch schmerzhaft empfunden werden. Nirgendwo sonst bündelt sich eine größere Anzahl an Galaktischen Portalen. Auch die Mystische Säule, die 7. im TZOLK’IN, hält das Zentrum, die unmittelbare Verbindung mit der Quelle: die Wirbelsäule, das Rückgrat!

www.maya.at
 
KIN-Tone
KIN-Icon
Roter obertonaler Mond

MULUC, der Rote Mond

[muluk]
reinigen, Universelles Wasser, Fluß
Richtung:   Osten
Element:    Erde
Chakra:      Wurzel


Mit Deiner Geburt als MULUC, dem Roten Mond, verkörperst  Du die universelle Reinigungskraft. Alles Überflüssige, Widerstände, die Abläufe ins Stocken bringen, werden von Dir aufgelöst. Du deckst auf und sprichst an. Dies ist nicht immer angenehm, weil es sich vielleicht um tiefgreifende Veränderungen handelt, es ist aber unabdingbar für jede Weiterentwicklung. Du bist ein lebendiger und aktiver Mensch, der leicht auf andere Menschen zugehen kann. Wo Du erscheinst kommen Stillstände wieder ins Fließen. So wie der Fluß in der Natur den richtigen Weg zum Ozean weist, vermagst Du, die richtige Richtung vorzugeben. Kannst Du diese Qualität genießen und dich ihr anvertrauen, fließt Dein Leben wie von selbst, sämtliche Hindernisse lösen sich einfach auf. Bewußtseinserweiternde Momente mit mystischem Tiefgang sind vorprogrammiert. Ganz wie ein Ozean - weil er niedriger ist - mühelos hundert Flüsse regiert (Laotse), kannst Du als Fluß hundert Bäche regieren.

Schattenmuster


Du kannst dazu neigen, Dich ständig profilieren zu wollen. Der Mittelpunkt mit den Fäden in der Hand muß Dir gehören und man könnte Dir Überheblichkeit nachsagen. Du wirst leicht zum Dauerunterhalter und hast Schwierigkeiten, geschehen zu lassen. Nutzt Du Dein phantastisches Gespür nicht und hängst Du zu sehr in  Deinem Verstand fest, baust Du Probleme über Probleme auf. Diese können schnell große Dimensionen annehmen. Sie versuchen Dich in Richtung „vertrauen und laufen lassen" zu bewegen.

Zu den Energien von MULUC haben ebenfalls Zugang, die mit CAUAC, KAN und IX geboren wurden.

HO, Obertonaler Ton 5

Ausstrahlen, ermächtigen, führen


Der Obertonale Ton HO verleiht Dir von Natur aus Ausstrahlung, Kraft und Energie. Mit ungezwungener Leichtigkeit ziehst Du die Aufmerksamkeit auf Dich. Du bist von Natur aus ermächtigt, ein Bezugspunkt für andere zu sein oder zu werden und gibst den geborenen Anführer ab. Dazu gehören ein gutes Durchsetzungsvermögen und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Außerdem hast Du den Mut, auch unangenehme Entscheidungen zu treffen. Du hast eine grundsätzlich optimistische Einstellung, kannst gut mit Menschen umgehen und diese motivieren. Je liebevoller und verantwortungsbewußter Du mit diesem Potential umgehen, um so mächtiger wird Dein Einfluß.


Schattenmuster


Hast Du Deine Führungsrolle noch nicht eingenommen, so liegt das vielleicht daran, daß Du Angst vor dem Mittelpunkt hast. Zu viel Aufmerksamkeit macht Dich unsicher. Dazu hast Du aber keinen Grund. Es könnte ferner sein, daß Du herrische Dominanz und Bevormundung mit natürlicher Autorität verwechselst. Du nimmst Dich selbst zu wichtig und wirkst egozentrisch. Deine Umgebung wird Dir dann Widerstand leisten, Dich ablehnen und Frustration ist die Folge. Dein Führungsanspruch sollte kein Selbstzweck sein und zu reinem Ehrgeiz werden, sondern der übergeordneten Gesamtheit dienen.
 
Copyright © 2014 Lichtspur. Alle Rechte vorbehalten.

Zeitqualität des 28.12.2011


Tagessiegel



Roter Mond (MULAC)
Kraft: Reinigung
Licht: Auflösen von Blockaden, Bewusstwerdung, Karmaauflösung, Im Fluss sein, Einweihung, Wasser des Lebens
Schatten: Blockaden, Unbewusstheit, sich im Kreis drehen

Das Tagessiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des Tages.
Dies ist Tag 109 im 260-Tage-Zyklus



Ton des Tages
5 Ermächtigung

Kraft: Fundament
Aktion: Schöpfung
Meditation: Mit welchen Mitteln kann ich mein Ziel erreichen?

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Tagessiegel.


Helfer



Rote Erde (CABAN)
Kraft: Resonanz
Licht: Hier und Jetzt, Synchronizität, Gleichzeitigkeit, Bewegung, Integration verschiedner Bereiche, Erdung, Erdkraft
Schatten: Auf Zukunft oder Vergangenheit fixiert sein, spirituelle Arroganz, abgehoben, nicht verwurzelt sein

Der Helfer ist die unterstützende Kraft für diesen Tag.
Mögliche Hilfestellung für den Umgang mit Schwierigkeiten.


Gegenspieler



Blauer Sturm (CAUAC)
Kraft:
Licht: Transformation, Erneuerung, Veränderung, das Auge des Sturms
Schatten: Stillstand, Verdrängung, Realitätsflucht, Sucht

Der Gegenspieler ist die herausfordernde Kraft für diesen Tag.
Er wirkt der Qualität des Tagessiegels entgegen. Mögliche Ursache von Widerständen.


Geheimnis



Gelber Mensch (EB)
Kraft: Weisheit
Licht: Souveränität, Schöpferkraft, Meisterschaft, Freiheit
Schatten: Unzulänglichkeit, Verhaftung in der Polarität, Abhängigkeit

Das Geheimnis ist die verborgene Kraft für diesen Tag. Das Unerwartete!

Analogon



Weißer Hund
(OC)Kraft: Liebe
Licht: Treue, Freundschaft, Partnerschaft, Gefühlstiefe, Offenheit, Loyalität
Schatten: Neid, Egoismus, Drama, Eifersucht, Unreife

Das Analogon ist die verwandte Kraft für diesen Tag und erklärt das Tagessiegel.


Welle



Rote Schlange (CHICCHAN)
Kraft: Lebenskraft
Licht: Sexualität, Leidenschaft, Körperlichkeit, Kraft
Schatten: Kraftlosigkeit, sexuelle Probleme, Überkompensation, Angst vor Intimität

Die Welle zeigt wohin die Entwicklung des aktuellen 13-Tage-Zyklus strebt,
also die Zielrichtung oder Bestimmung des Zyklus.



Jahressiegel



Weißer Magier (IX)
Kraft: Magie
Licht: Verzauberung, Verborgene Kraft, Aufnahmefähigkeit, Empfindsamkeit
Schatten: Abgebrühtheit, Überempfindlichkeit, Intellektualismus

Das Jahressiegel zeigt die grundlegende Zeitqualität des aktuellen 260-Tage-Zyklus.
Dies ist das langfristige Thema, das über allem steht.




Ton des Jahres
6 Gleichgewicht

Kraft: Balance
Aktion: Handeln und Empfangen

Der Ton gibt das Stadium des aktuellen Entwicklungszyklus an und ergänzt das Jahressiegel.


http://www.pangoria.de/

Roter Mond



MULUC [mu’luuk]



Erinnerung – Fluss des Lebens - Mondgöttin


Ich bin MULUC, roter Mond.

Und wieder erscheint vor dir ein Portal, ein Durchgang in deinen Bewusstseinsstrom, der dich mit dem Ursprung deiner Quelle rückverbindet. Ich bin die Mondgöttin, ich besuch dich zu jederzeit, wenn du den Mond erblickst. Spiegeln tu ich die Geschichten der Menschen, Speicher der Erinnerung an alles was hier je geschah, bin ich.

Ich wasche rein, was dich der Quelle abtrennte. Sanfte Wogen weichen Wassers umspülen dich und verspielt geleite ich dich in den Fluss deiner Herkunft und deiner Erinnerung, woher du kamst, wohin du gehst, und was du jetzt bist. All dies berge ich in dir. Du brauchst mich bloss zu rufen und schon eile ich herbei um dich sanft in neue Ebenen zu tragen. Ich bin sanft, verspielt und die reine Lust zum Leben.

Du bist der Quelle entströmt, genau wie ich. Geschwister sind wir und du brauchst mich nicht anzubeten als heilige, unerreichbare Gottheit, wie viele die alten Schriften interpretieren. In dir selbst erweck ich mich wieder zum Leben. Durch deine Blutbahnen ströme ich und längst vergessene Spuren ich wieder offenbar. Ich verbinde deinen physischen Körper mit deinem ätherischen.

Das Blut habt ihr mir lange geopfert, euer kostbarstes Gut, das ihr geben konntet. Doch sind Opfer dieser Art nun nicht mehr nötig, denn auch viel ist missverstanden worden, was diese Opfer bezweckten. Die Königinnen und Könige bezeugten doch so einfach ihre Verantwortung und erinnerten sich durch die Opferungen an mich, die ich stets zu Diensten bin. Doch vergessen habt ihr den Sinn der alten Bräuche, denn uralt ist seine Herkunft. Wandeln sie sich jetzt, so lass den Wandel zu. Neues ist dir längst gegeben.

Uralt ist deine Herkunft. Kein Wesen gibt es, das nicht der Quelle entsprungen, unserer gemeinsamen Herkunft entströmt. Wilde Stürme kenn ich kaum, denn ich bin die Tochter der Mutter, Tochter des Vaters, genau wie du. Sanftes treiben lassen in deiner Essenz, deines Bewusstseinsstromes, stetiges fließen hinauf und hindurch, durch alle deine Leben und Existenzen trage ich dich. Frei im Fluss dahintreibend, da bin ich dir der Fluss. Begib dich in meine vertrauten Hände und stets bist du im Strome deines wahren Seins. Keine Abweichungen und keine Klammerungen an Felsen lass ich dir. Lass los und lass treiben dich im Fluss des Lebens. Reinwaschen tu ich dein verschmutztes Blut, der Vergessenheit und Stumpfheit des Lebens entreiß ich dich. Hineinspringen sollst du in meine Wellen der Liebe und Fürsorge. So ist dir deine Bestimmung wiedergegeben, durch mich, die Göttin des Mondes, wiedererweckt als Aspekt deiner Selbst.
Text: www.tzolkin.ch

Reinigen,....
MULUC, der Rote Mond

Der Blockadebrecher ist am Werk. Die kosmischen Kräfte, die für das Fließen zuständig sind, geben den Tagen mit MULUC, dem Roten Mond, eine besondere Gewichtigkeit. Bevor sich Stauzonen auflösen, können sie schmerzhaft auf Maximalspannung gebracht werden. Weil das Fließen reinigt, weisen MULUC-Tage auf Dynamik und Veränderung hin. Auch können sich schmerzhafte Befindlichkeiten in der Hinterfragung seiner Identität aufdrängen und eine . vielleicht auch unangenehme . Selbstschau herausfordern.

Wer in seiner Mitte ist, für den sind die MULUC-Tage von besonderem Vergnügen. Wie von magischer Hand getragen läuft alles optimal. Im jeweiligen JETZT des Geschehens erfährt man seine Zuständigkeit, seine Rolle. Blockadefrei dynamisiert
sich der All-Tag. Die .reinigende Wirkung. beseitigt den .Staub. von restlichen Reibungsgeschichten. Erleichterung und Wohlbehagen bestimmen das Empfinden und schaffen Wohlbehagen und Freude.

Wer Identitätsprobleme hat, dem sind die Tage von MULUC, dem Roten Mond, besonders empfohlen, sich auf ihre Energie zu bündeln. Stockungen und scheinbare Stillstände mit ihrem Unbehagen sollten ebenfalls an den MULUC-Tagen ihre
Schubkraft abholen, um wieder in den Fluß zu kommen. Vor allem aber die Wirkung der Reinigungskräfte von MULUC, dem Roten Mond, sollte die Aufmerksamkeit zugelenkt werden. Hier stehen große Schätze bereit, sie warten nur darauf verwendet zu werden.
www.maya.at

MULUC, die Mondprägung
Jene strahlenden Energien, die im Siegel-Code von MULUC, demRoten Mond, pulsieren, halten eine Schlüsselrolle im Schöpfungsplan. Jene Menschen, die auf dem Energiefeld von MULUC eingestiegen sind, haben an sich einen optimalen Zugang zur höheren Seelenebene, somit verfügen sie über einen überdurchschnittlichen mystischen Tiefgang. Auch begleitet sie ein Potential, dass sie besonders befähigt, Stillstände immer wieder in Fluss zu bringen. Gleichzeitig pulsieren darin jene Wirkkräfte, die eine magische Reinigungskraft darstellen: pantarhei (Alles fließt).

Wer auf dieses Potential seine Inkarnation gesetzt hat, sollte immer auch einen „Blick“ auf sein Blut richten. Aus seiner Liebesmitte heraus dynamisieren diese MULUC-Kräfte permanent eine Ausweitung des Seelenfeldes, die zu einer Entwicklungsreife befähigt, wie sie nur metaphysisch verstanden werden kann. Ein solches Leben kann somit wunderbar fließen, sodass sich einspielende Schatten förmlich von alleine aufzulösen scheinen. Daraus resultiert zunehmende Klarheit über seine Identität und ein zunehmendes Erkennen seiner Rolle in der Inkarnation.

Als Schattenmuster kann MULUC, der Rote Mond, allerdings schmerzhaft werden. Wer immer wieder seine Mitte, seine heile neutrale Ursprünglichkeit verweigert, baut mächtige Blockaden auf. Sie können zu höchsten Spannungsfeldern anwachsen, die vom Ego-Bewusstsein als kaum verkraftbar empfunden werden. Identitätsprobleme können ebenfalls alsLebensthema ins Alltagsbewusstsein drängen, wie auch Sinnlosigkeitsgefühle bezüglich des eigenen Daseins verschärft auftreten können.
Zu den energetischen Fluiden von MULUC, dem Roten Mond,haben ebenfalls Zugang, die mit CAUAC, dem Blauen Sturm, oder mit KAN, dem Gelben Samen, eingestiegen sind. Auch die, die IX,den Weißen Magier, gewählt haben, haben Zugriff auf MULUC. 
 hhjgh
www.maya.at

HEUTE pulsiert die Energie von
MULUC
Der Rote MOND

Ich BIN unmittelbar manifestiert durch MULUC - den Mond
Ich nehme bewußt in mich auf die Göttliche Kraft von MULUC
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Reinigung - auf allen Ebenen
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Selbst-Erinnerung
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft des Flusses
Ich nehme bewußt in mich auf die Kraft der Roten Energie des Initiierens
Ich nehme bewußt in mich auf das Element Erde
Ich Bin Eins mit meiner Erdenfamilie - der TOR-Familie
mit IX - dem Magier
mit CAUAC - dem Sturm
mit KAN - dem Samen
Ich nehme bewußt an meine Teilnahme an der Transformation
diesen Planeten Erde zu reinigen.
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft von MULUC
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Reinigung
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Selbst-Erinnerung
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft des Flusses
Ich verankere und pulsiere bewußt die Kraft der Roten Energie des Initiierens
Ich pulsiere mit dem Element Erde bewußt durch die Kraft der Verwirklichung
Ich pulsiere und vereinige mich bewußt mit meiner Erdenfamilie - der TOR-Familie
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von IX - dem Magier
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von CAUAC - dem Sturm
mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von KAN - dem Samen.
Ich reinige zusammen mit allen bewußt gewordenen Manifestationen von MULUC
Alles, was HEUTE durch die Kraft des Universellen Wassers gereinigt werden soll
Ich manifestiere HEUTE als MULUC Selbst-Erinnerung.
“Ich BIN als MULUC bewußt in Resonanz mit MULUC - dem Mond
Ich BIN bewußt mit allen anderen bewußt gewordenen MULUC in Resonanz
Ich verbinde mich mit dem Liebesstrahl jeder bewußten Zelle von MULUC
HIER auf diesem Planeten Terra-Gaia
JETZT - in und durch LICHT und LIEBE
HEUTE - an diesem Tag des Roten Mondes
geprägt von der Schöpferkraft des heutigen Tones.”
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at
Roter Mond muluc:
Die Kraft der Reinigung, der Läuterung und der Wiedererinnerung
Nutze die reinigende Kraft des Wassers, erinnere dich
Gott des Feuers und der Zeit,fördert Phantasie und Emotionalität, kann Zwiespältig sein "Wasser - Feuer" Selbstreinigung, Selbstfindung, kann Harmonisieren
 
Kin 109 – MULUC, Roter Oberton Mond /4.Portaltag
(21.02.2009)
MULUC, rot wie unser inn'rer Fluß /
Auf Ton FÜNF bringst Du Lebendigkeit in neuem Guß /
Der Weg zur Ganzheit, Zyklus von Ebbe und von Flut /
Erinn're Dich, entwickle Dich mit Herzens-Mut /
Im Tiefsten fließt der Weisheit reinster Strom /
Mensch, der hohen Schöpfer Tochter oder Sohn /
Mit Gefühl und ganz natürlich Aufgestautes lösen /
Klärung und Reinigung, nicht mehr nur bedrängtes Wesen /
MULUC, Magie des Wassers, Kraft der mystisch reinen Säfte /
Führst uns zum Ursprung uns'rer höchsten inn'ren Kräfte.

5-MULUC , Kin 109

Um alles Disharmonische und Krankmachende zu lösen und wegzuschwemmen,
übernimmt die SELBSTERINNERUNG das Ruder und die Regie.
Wasser erreicht (auch symbolisch) die verstecktesten Winkel, weicht die Deiche unseres EGO´s auf und zeigt, dass das, was "IM WASSER" ist, absolut eben und gleichmässig ist, von denselben INFORMATIONEN durchdrungen.

Hier nochmals Muluc´s Impressionen von MULUC:
Ich bin Muluk und ich bin sehr offen.
Ich bin das Meer deiner Gefühle.
manchmal überflute ich dich mit freudig verspielten Wellen,
manchmal bin ich ein reissender Fluss,
stürze mit dir den Wasserfall hinab und du hast keine Ahnung
wohin es für dich geht.
Ich bin die grosse Flut,der du nichts entgegen zu setzten hast.
Du gibst dem Meer nach...
und meine dynamik macht es scheinbar unmöglich,
dein Inneres vor den Wassermassen zu schützen.
Gibt es noch etwas anderes,als Wasser in dir?
Du hast keine Ahnung...
Ich bin Muluk,der Mond
und entweder ziehe ich dich an,oder ich stosse dich ab.
Ich bin Muluk,und ich wache über die Nacht und das Meer.
Ich wasche dich rein,
ich grabe mich selbst in tiefstes Gestein
um die verborgensten Winkel deiner Selbst zu bewässern.
Ich bin dir treu,
doch selbe loyalität fordere ich auch von dir.
Lebe dein Gefühl und vielleicht wirst du auf Widerstand stossen,
Lebe die Liebe und du erntest vielleicht Schmerz
Lebe die Wellen,Fluten und Gezeiten
Lebe alles aus,denn auf dem Meeresgrund sind die schönsten Schätze zu finden.
Lebe...
denn wenn es an der Zeit ist,mich einem anderen Zyklus anzupassen,
wird sich das neue Land durch meine zutun in eine grüne Aue verwandeln.
Wasser ist Leben und so höhlt steter Tropfen
irgendwann jeden Stein
Ich bin Muluk und so will ich sein...

http://www.2013community.de

Ton Fünf
5
HO [ho] Ton Fünf

HO. Sprich HOOO. Fünf. Die starre durchdringend, auflösend zum Pentagramm. Der Fünfzackige Stern ist die Macht des Menschen. Die Lebenskraft du nun sprichst: HO. Alles erstrahlt. Du durchstrahlst, du erhellst. Lauter als je zuvor, deine Stimme ist. HUN bis CAN dir gegeben, nun tu was damit. HO ist deine Macht, dein Feuer des Lebens dir gegeben mit dem HO, der Fünf. Den Oberton du sprichst, Dimensionen verbindend durchdringend. Alles erklingend, nach deinem Wort. Du fühlst die Resonanz des universellen kristallinen Klangkörpers zum ersten mal. Wie ein Echo erschallt deine Stimme kräftig durch alles Sein. Hörst du die Antwort? Du hast die Basis erschaffen für dein Spiel. HO verbindet entstandenes. Der Meister du jetzt bist. So sprich das HO zu aller Zeit. Dein ist die Kraft, deines freien Wollens Gottes. Mit dem HO wird alles anders, dir nun übergeben ist das Steuer. Genug hast jetzt gelernt, nun bist du dir überlassen in der Schöpfung zu toben und zu leben. Hände, Füße und Kopf du nun hast erschaffen.
Das Zeichen der Magie dir überreicht. Das Pentagramm ist sehr bekannt. Ist dir nun klar, woher es kommt? Wer es dir gegeben? Nun wisse um die Weisheit des Einen. Du bist das Eine. Klär in dir, willst du leben erschaffen, oder es zerstören? Dich selbst zerstören? Frage tief in dir! HO. Die Fünf, der Mittelpunkt ist. Dein Herz dein Mittelpunkt ist! Unser aller Herz ist Hunab Ku, das Herz der Zeit. Der Puls der Schöpfung, das kosmische Uhrwerk beginnt und endet in Hunab Ku. Hier entsteht und pulst das Leben. Impulse aussendend, Impulse empfangend. Der Schöpfung Leben erhält und vorwärts trägt durch das lineare Erleben. Fühl und hör den Puls aus dem Herzen, nicht anders es ist wie in deinem kleinen Körper. So oben wie unten, innen wie außen.

Quelle: www.tzolkin.ch

Der Oberton Ton FÜNF mit der Pulsarzahl 14
Der Oberton FÜNF in seiner archetypischen Form als Balken dargestellt, definiert das zweite Formzeichen innerhalb der Zahlenformen. In der Position der FÜNF bekommt er die Zuordnung als zweite Primzahl, was insofern besonders interessant ist, weil damit eine Kombinationsmöglichkeit erreicht ist, die zur Darstellung aller weiteren Zahlen ausreicht. Damit wird die FÜNF in ihrer Bedeutung in den Mittelpunkt gestellt, was sich dahingehend zum Ausdruck bringt, daß alle spirituellen Informationen der Zahl FÜNF eine Schlüsselordnung zuweisen. Sie ist als Seelenzahl des Menschen ebenso bekannt wie auch als Christus-Zentrum. In der Welle nimmt die fünfte Position die Funktion ein, mit der der Verwirklichungsprozeß eines Programmes überhaupt erst möglich wird.

Als Pentagramm ist das geometrische Muster definiert und weist auf den Goldenen Schnitt, der in der FÜNF versteckt ist, hin. Die FÜNF ist die Harmonieordnung in der Welt des organischen Lebens. In der Kennzahl 14 ist auf jene Größe verwiesen. Die .13. stellt das Mittel zwischen der .12. und der .14. dar. Die .12. ist als Karmawelt gut bekannt, auf die .14. weisen schon die Veden hin in ihrer Aussage, daß es .14. Manvantaras sind, die einen Kosmischen Tag einteilen. Die .14. ist auch versteckt im planetaren Zeitzyklus der 364+1 Ordnung. 364 teilt sich in 14 mal 26 ebenso wie in 13 mal 28. In diesem Verschnitt verbindet sich die schöpferische, geistige Ordnung mit der Ordnung des Lebens.

An den Tagen, die mit dem Oberton FÜNF begleitet werden, sollte nicht überraschen, wenn seine Mächtigkeit erspürt wird. Jene Kräfte bündeln sich in der Zeit, die benötigt werden, den Prozeß der nächst folgenden Tage zu ermöglichen. Weil die FÜNF ähnlich wie die EINS eine Ordnungsrolle spielt, wird zwar ihr Kraftfeld von fühligen Menschen wahrgenommen, es sind dabei aber im Normalfall keine besonderen Ereignisse damit verbunden, sie folgen erst nach. Damit ist auch der fünfte Mond (vom 15. November bis 12. Dezember) nicht sehr dramatisch, aber er zeigt die .Größen. an, die dann in Folge in Erscheinung treten.
www.maya.at
 TONE5.gifOberton Ton“
Geburtsprägung (>Jahresenergie<)
Wer eine besondere Vollzugskraft in seiner Inkarnation im Visier hatte,der hat mit dem Oberton Ton eine optimale Wahl getroffen. Der Ton der Strahlung gibt seinem Träger jene Schubkraft, die ihn zu einer natürlichenAutorität reifen lässt. Mit dem Ton FÜNF ist grundsätzlich Mächtigkeitgekoppelt. Personen, die mit dem Potential Oberton Ton primär in ihrem Leben begleitet werden, sind geborene „Anführer“. Das Prinzip des Tun hat Priorität. Wenn ein Mensch dieses Potential entfaltet, kommt er nicht darum herum, führende Aufgaben zu übernehmen. Die Energieform des „ObertonTon“ wird von der Zahl 14 in ihrer archetypischen Schwingung getragen.
In der Schattenwirkung– eine Manifestation des kleinen Egos – ist die operative Inkarnationsgrundlage des Tones FÜNF besonders heikel. „Machotum liegt ebenso nahe wie autoritäres Gehabe. Alles nur selber gut tun zu können, weil alle anderen unfähig wären, kann zu einer auffälligen persönlichen Note werden. Das Spiel mit der Macht ist ebenso nahe wie Karrieregeilheit. Der Aktivitätsdrang kann alsbald in neurotisches Geltungsbedürfnis umkippen. Da auf der FÜNF nicht unbedingt eine fokussierte Zielgerichtetheit liegt, drohen mitunter Entwicklungen,gleichzeitig auf vielen Kirtagen zu tanzen. Daraus resultieren unentwegt Stresssituationen, die sich allmählich auf Gesundheit und Wohlbefinden niederschlagen können.
 www.maya.at

HEUTE pulsiert die Energie des
OBERTON Tones
der Strahlung

Ich pulsiere als Schöpferenergie des OBERTON-Tones der Zentriertheit
Ich pulsiere als fünft-dimensionale G-Kraft und rufe das SEIN ins SEIN
Ich pulsiere als Kraft zum SELBST des Mensch-Seins
Ich pulsiere als Kraft des Herzens
Ich schaffe den Beginn des Mensch-Seins im individuellen Selbst
Ich schaffe den Beginn der Verwirklichung meiner inneren Absicht
Ich schaffe das Zentrum meines eigenen Universums
Ich schaffe meinen Neubeginn
Ich BIN das Zentrum meines Kristallen Herzens
Ich BIN in meiner Mitte
Ich BIN eine ausdehnende Nabe der Wahrheit und des Lichtes
Ich Bin die Akzeptanz meines Mensch-Seins
Ich strahle zusammen mit dem Magnetischen Ton der Bestimmung
Ich strahle zusammen mit dem Solaren Ton der Absicht
Ich strahle zusammen mit dem Kosmischen Ton der Gegenwärtigkeit
Ich strahle zusammen mit dem Planetaren Oberton der Manifestation
Ich nehme teil an der Manifestation des viert-dimensionalen ZEIT-Pulsars
Ich nehme teil an der Manifestation des ZEIT/Leben Oberton-Pulsars
Ich fokusiere zusammen mit Ton EINS, ZWEI, DREI und VIER die Basis der G-KRAFT
Ich überstrahle alle 13 Töne und schaffe fünft-dimensionale Manifestation
.Ich pulsiere HEUTE bewußt als Strahlungssonde den Oberton Ton
Ich BIN als Planetare Sonde bewußt in RESONANZ mit dem Oberton Ton
Ich manifestiere HEUTE bewußt mein vollkommenes MENSCH-SEIN
Ich BIN HEUTE bewußt ein Repräsentant der Quelle
ICH BIN HEUTE BEWUSST.
(3 x wiederholen)
ES IST
www.maya.at





Welle 9
Portal-maxi.gif (36545 Byte)




http://maya.2013community.de/

Red Overtone Moon

Tone 5: Overtone - Center & Core Purpose

Red Moon is your Conscious Self - who you are and who you are becoming.
Red Moon is the cosmic seed of awakened awareness. Consume it like a fruit, and let it blossom within you. You are on the quest of self-remembrance, of Godseed. If you work with the energy of Red Moon with clear awareness and attention, an awakened state of remembrance will naturally blossom within you. Remembrance means having direct access to your expanded presence through an intrinsic perception of unity. Remembrance is your recognition of the larger pattern and your connection to it, often facilitated through dreams, art, music, colors and creative pursuits. With focused attention, meditate on Red Moon and you will receive help with self-remembrance.

Red Moon is also a beacon or transmitting station. As you open to self-remembrance, you become a beacon and receiver for cosmic consciousness. This communication creates the gradual opening of the third eye, the eye within the mononlith of self. As this eye opens and your communication becomes more refined, you will notice more signs, signals and understanding coming to you. These are all for your growth and evolution - a feedback system from which you can gain insight about your journey.

The number for Red Moon is 9, which symbolizes the recurrence of great cycles. An example of such recurrence is the periodic return of master teachers to help awaken human beings on Earth. Nine is the number of Quetzalcoatl, buddha, and Christ. Red Moon is a symbol for great teachers who have come to translate universal wisdom to humanity, to embody the awakened state of consciousness that is accessible to all. Such teachers serve as a connection to the Divine and hold the promise of full self-mastery.

Take off the veil of forgetfulness. Become the beacon of awakened awareness. As you open to self-remembrance, you will freely receive divine guidance. Be with others who support your fullest expression.
Red Earth is your Higher Self & Guide.
Red Earth is the access point to your natural alignment with Earth force. It is the unis mundi, the point of perfect centeredness in the eternal present from which all alignment and magic manifest. Your center, the Earth center, is the secret of gravity's magnetizing force. Red Earth is the channel of harmonic synchronization that is aligned with the galactic heart. From the center point within eslf, you align with this galactic center and connect through your own crystalline structure to the larger crystal grid network. To keep this channel of synchronization open, connect to the elemental energies of earth, air, fire and water, and the seven directional guardians.

Cosmic consciousness is not just 'out there'; it is also resonating within you. Be sacramentally rooted where you are. You are made of the Earth! Look through the 'eyes' in your feet. Your body is the present focus of your consciousness - through it all gifts are received. Remember, too, that your environment is alive and reacts to your awareness of it; therefore, the way you perceive the Earth and your physical form affects the information you receive.

Red Earth is the Earth keeper, the keeper of the garden, the shaman/healer who, through reverence for all life, heals and sanctifies the Earth. Earth keepers preserve the harmonic relationship with nature by connecting to the wisdom held in matter. In Latin, mater means "mother". As you bring light into yourself, you bring light into matter. You and the Earth both contain the holographic seed of the new consciousness emerging.

Center yourself in the present moment! This is where you can most beneficially observe the synchronicities and revelations about your personal pattern and larger purpose. From here your mind can learn to be keenly observant, allowing the larger pattern to take shape as naturally as the small brushstrokes that eventually complete a beautiful painting.
Sit in simple relationship to the Earth, like a poet enraptured in a forest. Be rooted where you are now. Out of synergistic centeredness, you will receive your greatest desires and open to the full flowering of the mystic power of the universe. This synchronization can be seen as the alignment of your personal myth with the greater myth of our times. Myth is the framework or "story" in which the truth of the cosmos is revealed in symbolic form. Utilize it to catalyze your unfolding alignment.

By accepting your physical form and your growth process in this world, you access the hub of centeredness out of which all the truth and magic of the universe unfold.
Take off your shoes. Touch the one Earth. Find a place to dance with the sacred hoop of life. Contribute your vision as an awakened member of the global rainbow family!
Red Earth also represents the synergistic workings of destiny that bring people together for common spiritual purposes, as well as the synergy that becomes possible through shared intent. Synergy is the collective expression of individual harmony, the union of different parts in which the whole is exponentially greater than the sum of its parts. When two or more come together in synergy, the resonant vortices between the Earth, the galaxies, and divine archetypal energies are aligned, and all things become possible.

Yellow Human is your Subconscious Self and Hidden Helper.
Yellow Human is the grail, the golden fleece, the philosopher's stone, the alchemical transmutation that turns baser materials into gold. It is the cornucopia, the paradox of emptiness and harvest, the still place that lies open and fallow, receiving the gifts.

Yellow Human offers you the gift of beginner's mind in the fullness of union. Be receptive. Yellow Human is preparing your circuits for transformation. Become empty, that your thirst may be quenched by the bounteous gifts poured from the chalice of the spiralling galaxies. Open and receive all that Yellow Human offers in the chalice of your own body.

Eb asks you to strengthen and clear your physical vessel in order to prepare for the expanded energies of higher mind. Your chalice of self is being purified through vibrational adjustments in the brain/body system. With this quickening, adjustments are made and your circuits of consciousness are naturally transformed. Often this process is accompanied by the sensation of being altered or "rewired". Higher centers of the brain and the light-sensitive pineal and pituitary glands are being activated to contain more light. This penetration brings you to a critical threshold, creating enormous change at the cellular level. It also activates soul memories and expands your concepts of reality.

With this expanded consciousness, your brain/body system is being cleared and fine-tuned so that you can create a sluiceway for the activation and acceleration of cosmic consciousness. This penetration of frequencies and its accompanying quickening is like upgrading the 'hard drive' of your biocomputer and activating the 'hidden chip,' the unused parts of your brain.

This is the foundation and awakening of your light body, a body crafted from the expansion of interstellar light within every cell. This body exists in and out of time and space and is able to experience and communicate freely with other dimensions and times. This is the resonant body within those whom Jose Arguelles calls the Servant-Warriors: "those humans who fully realize the dream light body within the physical body and understand the circuitry of the human organism - who use the light body to navigate the electromagnetic waters which we call the universe."

The development of the light body involves strong interaction between Spirit and self as you prepare for entrance into the expanded chalice of Essence Self. In preparing this vessel, you enter into the rites of passage inherent to cosmic consciousness, and such rites eventually burst any false containers of self that cannot encompass the expanding chalice.

In meditation, expand to include all that you are. Then bring that feeling of expansion back into your physical self. In this process, you create a complex stability, opening a chalice of self that is fully rooted in human form. With this expansion, you are freed to explore within a new center that, paradoxically, seems to have to center. Yellow Human reveals the secret of being essence within form, everywhere and nowhere, "nothing" but present in all things.

The metaphor of the ever-expanding chalice is a powerful spiritual tool. This chalice represents the eternal container of light, ever filled with spirit's fire and nourishment. It is the metaphor that represents the form in which your full potential can manifest. Each stage in your journey feels like the final one, but each stage then opens to an expanded form, releasing you into the next stage of consciousness.

All the gifts of the macrocosm pour out of the universal cornucopia. With an open heart, empty yourself to be filled with the fruits of your true desire. Through the temple of your body, lift the chalice of your expanded self and declare that it is filled with truth and clarity. Feel the ecstatic union with your full potential as a human being.

Meditate on the cornucopia with you at its center. Lift the chalice of your self-generated energy vortex to greet the vortex that will descend from above. As an open vessel, prepare a place to receive Yellow Human's gifts. When you flow in unconditional love, all the fruits of the universe rush toward you for benediction.

Bathe in love's essence as a child splashing in a pool on a hot day. Connect with others in joyous union. Use the broom of Yellow Human to sweep your day clear of past experiences and the issues and obstacles of small mind. In the spirit of Yellow Human function on all frequencies and power bands. Your cup is filled with the nectar of sacramental union. Be fulfilled by the great harvest of love!

Blue Storm represents your Challenge and Gift. With maturity and awareness this challenge will turn into a Focus. This is what you desire to learn in this lifetime.
In the shadow of Cauac are held issues of spiritual separation. Cauac bridges the time and space between physical and nonphysical realities. This space can be viewed as a wall or veil between you and the Creator. The intensity of your desire to go 'home' is often met with equal force from the collective belief in separation. At times, you may even experience a sense of despair and helplessness over the apparent gap between you and Spirit.

Take courage - you will move through the wall! During this process, you may encounter intense feelings related to the original trauma of separation from Source. But equally intense feelings will take you through the wall to sacred reunion on the other side. On this journey, you will meet and deal with the charge of that part of your power that has not been freed into love. And in your yearning for your spiritual home, you will be assisted by ascended beings and masters whose purpose is to aid in your return.

A prominent shadow of Cauac is the fear of loss, the fear that by jumping into the unknown, you will lose everything: companions, loved ones, attachments, possessions - perhaps even your body or mind. Cauac is the crucible of revolution. This transformation is so inclusive that you may be reluctant to take risks for fear of the depth of change. You may even have feelings of despair or giving up. Though it can appear frightening, this process is actually there to serve you - to magnify your feelings until you address them, using them as fuel to propel you thorugh the transformational barrier itself.

Another shadow of Cauac falls on those who seek to escape or transcend earthly reality through addictions of all kinds - to substances, fears, self-doubts, material comforts, relationships, sexual obsessions, and work, among others. Addictions are like incomplete rites of passage, where compulsive behaviour creates a feeling of being trapped rather than being free. They may offer the appearance of freedom, but only spiritual connection can offer true freedom. On the other hand, the desire from a new or altered state can become an indirect spiritual path leading to transcendence. Thus the escape is incomplete, yet it eventually brings one to the opportunity of a profound transformation.

Any illusions you may have about self are magnified intensely through the lens of Cauac.

When you experience separation from Spirit's love, questions of Essence Self and issues of archetypal self-worth arise. This separation springs from a basic denial of your oneness with Spirit. Denial can be seen as consciously or unconsciously holding something away from yourself, and it creates an energy loss and a feeling of disconnection from your potential.
However, that which feels like it has been lost returns when you forgive yourself. Accept your human process, freeing the power and potential that has been locked in your fear-based emotions. Accept your behaviours as part of your learning experience. Let go of the rigid belief systems and judgements that hold denial in place.

Acceptance is the allowance that creates freedom, and separation is the guide to union. You may tend to deny your feelings and your growth process, thinking that you are above them or have already worked through them. This denial amplifies and intensifies the feelings until they come into awareness. Know that the intensity of your process is also healing your cellular and genetic memory, as well as the collective issues of humanity and the planet. Simply accept the truth of your experience, no matter how intense or difficult it may seem. Embrace everything that happens to you and you will regain all the vital energy that can be applied to the purposes of evolution.

White Dog is your Compliment - something that comes naturally to you.
One of the gifts of White Dog is the calling in and recognition of other companions of destiny. Other beings with the same longing are waiting to meet and acknowledge you - beings who can see you as you authrentically are. When you have truly been seen, you feel empowered, and remembrance of a shared sacred trust is ignited. This is a natural process, divinely designed for recognition through vibrational affinity, freed from personal expectations.

White Dog can be seen as an access point for developing relationships with guides, totems, allies and guardians. There are many ways to work with these spiritual guides, including guided visualizations, shamanic journeys, and meditation. A useful construct is viewing them as aspects of yourself, part of your life stream that is asking to be integrated. Remember, there is no 'other'. In this grand adventure, you are being asked to embody all that you are.
Profound insights are garnered through shared purpose and relationship with others who are willing to be in their truth and integrity about the light and shadow aspects they perceive in themselves.

Similarly, intimate relationships can be viewed as unique opportunities to bring forward in each other deep emotional patterns to be transformed. In this case, those you have drawn to you hold the ability to assist you in your own integration as well. There are no mistakes. Be willing to look deeply into the truth held within any relationship. The expression of intimacy is a gift of love; the lack of it may be a symptom asking for honest communication and healing. It may also be guiding you to reevaluate your relationship and the purpose it is serving.
White Dog signals a breakthrough in your life: new beginnings, new perceptions, new allies and friends. As you express more authentically who you are, you draw your true family closer to you.With your guides and companions, you have the ability to manifest your inspired visions and dreams. Recognize the eyes and hearts that spark the remembrance of a sacred trust.
The harmonic wisdom of White Dog is affinity, the attraction of like vibration or substances for one another. Spiritual affinity is not limited to family kinship - it is part of the natural affinity between companions of destiny. Such companions of are drawn together by the same aligned force that draws iron filings to a magnet. Companions of destiny are drawn togther to do work that is naturally harmonious.
On the surface at times, it may seem that you have little in common with these companions, yet the attraction remains. This is because Essence Selves are often committed to work together long before they meet in the physical world. This is a natural process of affinity, rather than a process motivated from personal desire. Follow this guidance into your unfoldment within the larger pattern.

Your Tone is Tone 5 - Overtone
Core purpose, central intent, foundation, place of centeredness, simplicity, acceptance of your humanness.
Five is the ray of center, the first bar, the foundation of humanity in the individual self. Step into the center of your crystalline core. What do you find there? What is your foundation, your core purpose, your central intent, your individual vision? Use this vision as an access to the truth at your stellar core. See yourself as an ever-expanding hub of truth and light.
You are the center of your own universe! Remember that there is great wisdom to be found within the human form. In genuine acceptance of your humanness, you find your foundation in individual self. Turn inward and bring more light into your form. Discover the foundation of your sacred center. In meditation, receive the serenity of the unis mundi, the place of perfect centeredness. In letting go of who you think you are, you become who you actually are. Be simple. You are always sitting in the center. You are the Zen master, centered in beginner's mind.
***
www.astrodreamadvisor.com

RED OVERTONE MOON


Kin 109
EMPOWER in order to PURIFY,
COMMANDING FLOW
seal the PROCESS of UNIVERSAL WATER
with the OVERTONE tone of RADIANCE.
guided by the power of NAVIGATION.
www.anatana.org

Day 4 of the GAP days and the intensity of this cycle in my experience is less pronounced than at other cycles of these 10 GAP days… My intelligence informs me that because the whole of consciousness is amped up in these times, the difference is not as pronounced, as the intensity is now with us all the time, as we have become more greatly opened to galactic and universal energies… So with the eye of the inner scientist we observe and here articulate the findings…
Todays support energy is White Overtone Dog, guided by the Mirror, in the Worldbridger wavespell… The power of love, reflecting truth radiantly, as a path of connectivity… The blood in our bodies is empowered in its flow by the pumping of the heart, as it is cleansed by that endless alignment as valves open and close in perfect alignment… The radiant heart commanding surrender to the perfected alignment reflected in the connectivity of our physical hearts to the heart of consciousness… As our heart chakras radiate ripples of spiralic alignment in pure surrender to the hearts of every star in the universe… This energy is most noticeable from midnight to dawn…
Todays challenge that strengthens is Blue Overtone Storm, guided by the Hand, in the wavespell of the Eagle… The power of vision, the capacity of seeing the bigger picture to empower change, change that is guided by inner knowing of what must be accomplished to bring healing… Empowered self generated chaos, the most energised energies of the 20, the storm and the hand, action packed transformation fueled by the creative mind that has the space to see the far greater picture, and in this commands the change that must happen… This energy is most noticeable from midday to dusk…
Todays hidden gift is Yellow Solar Human, guided by the Star, in the wavespell of the Seed… Realising our-cell-ves as wise star beings, pulsed by the stars, the sources of light in our universe, receiving ancient wisdom pulsed from the stars that help us to real-i’se ourselves as co-creators with those stars, encouraging us to set the intention to co-create our highest potential as galactic universal seeds of consciousness, with the consciousness of all within us, pulsing us to grow to full potential… This energy is most noticeable from dusk to midnight as we star gaze and realise our potential as shining stars of universal consciousness…
blessed be dear hearts, enjoy the phenomenon of being human, with the powerful purity of surrendering our hearts to the heartbeat of the Earth, 432hz… Flowing and radiating with the power of her life force, allowing it to carry us to meet and greet our starry potential…
O YUM HUNAB KU EVA MAYA E MA HO!
http://1320sync.wordpress.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen